Blog Goewyn

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    105
  • Kommentare
    208
  • Aufrufe
    3.731

Das Ringen mit der Hausarbeit und was daraus folgt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Goewyn

166 Aufrufe

Nach knapp 3 Monaten Pause mal wieder ein neuer Blog-Eintrag von mir. ;)

Meine Hausarbeit habe ich inzwischen schon abgegeben und damit das Semester erst einmal beendet. Fazit: Ich habe mich schwerer damit getan als erwartet. Häufig genug musste ich mich geradezu überwinden, daran weiterzuarbeiten. Das Schreiben fiel zwar wieder leichter als der Recherche-Teil, aber es war insgesamt eher unangenehm. Selbst die erheblich umfangreichere Bachelor-Arbeit bei der HFH ging mir leichter von der Hand.

Bleibt im Nachgang also die Frage: Warum?

Erstens könnte mich natürlich meine Erinnerung trügen und die früheren Arbeiten waren ähnlich "schlimm" ;). Zweitens habe ich mir vielleicht zu viel für diese Hausarbeit vorgenommen, folgerichtig kam ich mit der Seitenvorgabe auch nicht ganz hin, habe aber die 3-4 Seiten mehr von der Betreuerin genehmigt bekommen. Drittens könnte es vielleicht an einer gewissen Unsicherheit liegen, weil man nun an einer neuen Institution studiert (darüber hinaus eine Uni im Gegensatz zur gewohnten FH), deren Anforderungen man noch nicht richtig einschätzen kann. Und Viertens, und hier vermute ich derzeit den Hauptgrund, war das Thema wohl doch nicht so optimal ausgewählt. Interessiert hat es mich schon, keine Frage, aber der theoretische Hintergrund und vor allem die verwendeten Begriffe waren alles andere als einheitlich und ganz schön schwammig. Es hat einige Zeit gebraucht, sich hier überhaupt erstmal einen Überblick zu verschaffen - um sich letztendlich 2 Begriffe herauszupicken und sich darauf zu konzentrieren. Das fiel natürlich alles in den von mir eher ungeliebten Rechercheteil und hat mich damit sehr viel Energie gekostet, die mir dann wohl motivationstechnisch später beim Schreiben fehlte.

Damit folgt gleich die nächste Frage: Wie werde ich im nächsten Semester vorgehen?

Schreibe ich wieder eine Hausarbeit oder doch lieber eine Klausur? Grundsätzlich bin ich ja eher ein Freund von Hausarbeiten, man hat einfach mehr Einfluss auf das Ergebnis und lernt ein Thema besonders intensiv kennen. Bei einer Klausur ist man letztendlich von der Tagesform am Prüfungstag abhängig und natürlich den gestellten Fragen. Dafür ist eine zielgerichtetere Vorbereitung möglich und diese wird zeitlich wahrscheinlich geringer ausfallen als das Schreiben einer Hausarbeit. Ich denke, ich werde das davon abhängig machen, ob ich dieses Mal ein "einfacheres" Thema finde. Wenn man zum Beispiel zwei Modelle vorstellt und miteinander vergleicht, kann man gezielter recherchieren und muss nicht erstmal etwas planlos im Trüben fischen. Dafür fehlt mir neben meinem Vollzeitjob schlicht die Zeit und Muße.

Jetzt mache ich erstmal 1-2 Wochen Studiumspause, bis die Unterlagen für's neue Semester da sind. Auf die freue ich mich aber schon, denn nun geht es mit einigen interessanten Themen weiter.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?