Springe zum Inhalt

Fernstudium-Infos.de bloggt

  • Einträge
    103
  • Kommentare
    240
  • Aufrufe
    49.437

Blogparade zur Zukunft des Lernens - mein Beitrag

Anmelden, um zu folgen  
Markus Jung

138 Aufrufe

Im Lecturio-Blog wurde zu einer Blogparade aufgerufen, die sich mit der Zukunft des Lernens beschäftigt. Ich finde Blogparaden immer eine schöne Sache, um Meinungen zu einem Thema aus verschiedenen Perspektiven zu erhalten und mache daher immer gerne mit.

Den Teilnehmern an der Blogparade wurden drei Fragen an die Hand gegeben, nach denen ich meinen Beitrag glieder möchte.

Könnt ihr euch vorstellen, dass wir in ein paar Jahren nur noch online mit Hilfe digitaler Medien lernen?

Also ich denke nicht, dass in einigen Jahren nur noch online gelernt wird, aber der Online-Anteil wird, auch im klassischen Präsenzstudium, aber ganz besonders deutlich im Fernstudium, immer größer werden. Der Anteil der Papier-Studienbriefe wird immer mehr abnehmen und die Materialien werden häufiger als eBooks zur Verfügung gestellt. Ob es dann unbedingt ein Online-Studium sein muss, bei dem man ständig mit dem Internet verbunden ist, um an seinem Studienmaterial arbeiten zu können, wird sich noch zeigen müssen. Wobei wahrscheinlich in ein paar Jahren eine ständige (und dann hoffentlich auch stabile) mobile Internetverbindung genauso normal sein wird, wie dass man heute von zu Hause aus ständig online ist - ich kann mich noch gut an meinen ersten, teueren Tarif erinnern, in dem nach Zeit abgerechnet wurde und ich immer nur ganz gezielt Informationen bzw. Mails aus dem Internet abgerufen habe.

Wird es in 20 Jahren keine Unis mit Präsenzvorlesungen mehr geben?

Es gibt ja heute schon Experimente damit, die eigentliche Vorlesung aus der Uni auszulagern zum Beispiel in Form von Videos, wie es zum Beispiel beim Flipped Classroom praktiziert wird. Und ich denke, wenn es um den klassisch Vorlesung als Wissensvermittlung nur in eine Richtung geht, macht dies sogar Sinn. Dazu muss niemand in einen vielleicht überfüllten Hörsaal mit möglicherweise schlechter Akustik bzw. Störungen durch andere Studierende kommen.

Was ich aber nicht glaube ist, dass es keine Präsenz-Hochschulen mehr geben wird. Statt dessen wird man sich dort mehr auf zum Beispiele Experimente, gemeinsame Übungen, Gruppenarbeiten und allgemein die Kommunikation konzentrieren.

Was sind für euch persönlich die Vorteile beim E-Learning?

Der größte Vorteil ist ähnlich wie im Fernstudium die Flexibilität - lernen zu jeder Zeit und an jedem Ort. Vorausgesetzt natürlich, die Internetverbindung steht. Darüber hinaus bietet aber E-Learning auch noch den Vorteil der Medienvielfalt und der Interaktivität. Es können also Vidos zum Einsatz kommen, animierte Schaubilder usw. Außerdem können kleine Tests in die E-Learning Einheiten eingearbeitet werden, die ein direktes Feedback zum aktuellen Lernstand ermöglichen.

Welche Erwartungen habt ihr an die Zukunft des lernens? Ähnliche wie ich, oder ganz andere? Vielleicht habt ihr Lust, mit einem eigenen Blog-Beitrag an der Blogparade teilzunehmen? - Dies ist noch bis zum 7. Juli möglich.

Anmelden, um zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung