Springe zum Inhalt

iplcgg

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    73
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

18 Gut

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Anbieter
    TU Kaiserslautern/Universität des Saarlandes
  • Studiengang
    LL.M. Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich verstehe die Preisunterschiede noch immer nicht: Während auf der deutschen IUBH Seite der MA in Leadership & Management für 12 Monate 9.187 € ohne Nachlässe kostet, kostet das selbe Programm auf der internationale Seite der IUBH 12.400 €. Umso weniger verstehe ich dann den massiven Nachlass auf 2.499 € auf der internationalen Webseite. Merkwürdige Preispolitik.
  2. Ich hätte es begrüßt, wenn diese zeitlich begrenzte Preisreduzierung unbeschränkt zur Verfügung gestellt worden wäre. Gerade vor dem Argument der Anschubfinanzierung hätten sich sicherlich etliche Interessierte gefunden, die diese Programme begonnen hätten. Schade!
  3. @IUBH Fernstudium: Wurde die Webseite offline gestellt? Wenn ich auf https://www.iubh-online.org gehe werde ich unverzüglich weitergeleitet auf https://www.iubh-fernstudium.de/.
  4. Vergünstigte Preise kann ich durchaus nachvollziehen. Dennoch halte ich eine Preisdifferenz von +10T€ für nur schwer vermittelbar.
  5. @Markus Jung: Könnten man das nicht einmal offiziell bei der IUBH klären? Ich bin mir sicher, dass sich zu diesen Konditionen auch zahlreiche EU-Studenten zu den Programmen anmelden würden. Vielleicht aus IUBH-Sicht gar keine so schlechte Idee, um die Zahl der Online -Studenten zügig "nach oben" zu bringen...
  6. Für mich liest sich das (*) so, dass die Programme nur für nicht EU-Studenten zu ermäßigten Konditionen zugänglich sind... Leider...
  7. Hat wirklich bisher niemand Erfahrung mit der C.H. Warsaw Management University (https://humanum.pl/en/)?
  8. Habe mittlerweile einige Informationen von der POBS erhalten, die ich gerne teilen möchte: - Es handelt sich bei dem Abschluss um ein Berufsdoktorat mit 90 ECTS, also keine D1 Promotion. Demnach wohl auch nur in Originalform als DBA hinter dem Namen führbar. - Umfang der Abschlussarbeit circa 150 Seiten. - Alles online, außer die Verteidigung der Abschlussarbeit.
  9. Hallo Zusammen, hat jemand ggf. Erfahrung mit dem (neuen) DBA Programm der C.H. Warsaw Management University? Das Programm wird in Kooperation mit der POBS (https://www.fernstudiumdoktorat.at/ ) aus Österreich komplett online angeboten. Die Universität ist lt. Anabin H+ gelistet, hat aber lt. Datenbank kein Promotionsrecht. Passt für mich irgendwie nicht zusammen. Aber vielleicht gibt es hier ja jmd., der näheres zu erzählen weiß. Viele Grüße Christian
  10. Promotion zum...? Dr. jur.? Dr. rer. oec.? DBA? PhD? Was hattest du dir denn vorgestellt?
  11. Was ist denn mit dem LL.M. der Universität des Saarlandes in Kooperation mit der TU Kaiserslautern?
  12. Hallo Zusammen, bin gerade über dieses höchstrichterliche Urteil in Österreich „gestolpert“. Ggf. ist das ja interessant. https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Vwgh&Dokumentnummer=JWT_2016220017_20170727J00 Grüße!
  13. Guten Abend, hat jemand Erfahrung mit den Fernkursen von q-learning (www.q-learning.de)? Ich interessiere mich für einen Six Sigma Kurs und würde mich über Erfahrungen freuen. Grüße Christian
  14. Hallo, - Würdet ihr das Fernstudium - Wirtschaftsrecht weiterempfehlen? Ja - würde ich. - Bringt euch dieses Studium im Beruf einen Mehrwert? Ich glaube nicht, dass man das so pauschal beantworten kann. Es ist sicherlich sehr stark davon abhängig, was du derzeit beruflich machst bzw. mit diesem Studium anstrebst. Bist du derzeit in Führungsverantwortung und willst dir Kenntnisse in Vertragsrecht, Arbeitsrecht, grenzüberschreitende Verträge usw. aneignen, dann ist das Studium sicherlich hilfreich. Bist du bspw. bereits Volljurist muss man sicherlich abwägen, ob ein LL.M. zusätzlich weiterhilft... - Was waren die größten Herausforderungen während dem Studium? Wieviele Stunden pro Woche habt ihr durchschnittlich in das Studium investiert? Den Fokus zu behalten ist sicherlich eine Herausforderung. Gleiches gilt für den Zeiteinsatz. Das Studium ist absolut machbar, dennoch muss man schon diszipliniert sein, um nicht den Anschluss zu verlieren. - Wie anerkannt empfindet ihr den LLM von der TU Kaiserslautern in der Berufswelt? Nicht die TU verleiht den akademischen Grad, sondern die Universität des Saarlandes. Und deren Ruf ist im Bereich der Rechtswissenschaft unzweifelhaft sehr gut. Deutschlandweit kann sie lt. eigener Aussage eine der niedrigsten Abbrecherquoten und eine Spitzenstellung in der Absolventenquote vorweisen. Grüße!
×
×
  • Neu erstellen...