Springe zum Inhalt
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    11
  • Aufrufe
    481

Über diesen Blog

Mein Weg von ungelernten Berufskraftfahrer zum Wirtschaftsjuristen (LL.B.)!

Einträge in diesem Blog

 

Meine Ziele und wie man ohne Qualifikation studieren kann!

Mit dem Gedanken, ein Fernstudium zu belegen, spiele ich seit gut einem Jahr. "Damals" habe ich mich bei ILS zum Abitur für Hauptschulabsolventen angemeldet, zwischendurch die Prüfung für den Realschulabschluss gemacht und bestanden und dann den Rest geschmissen, weil ich endlich mein eigenes Geld verdienen wollte. Und das sollte möglichst schnell gehen,also machte ich nach dem Zivildienst und der abgebrochenen Lehre den LKW-Führerschein und fing dann als Berufskraftfahrer an zu arbeiten - immerhin bin ich gerne unterwegs und fahre auch gerne lange Strecken privat. Heute weiß ich, dass das ein Fehler war. Ich hätte das letzte dreiviertel Jahr noch aushalten und das Abitur machen sollen, vielleicht auch die Ausbildung abschließen sollen! Das hätte mir so einige Dinge sehr erleichtert!

Durch den Zivildienst kam ich also zur Altenpflege, arbeitete dann einige Zeit als Altenpflegehelfer und begann dann eine Ausbildung zum Altenpfleger, die ich aber abbrach, da ich erkannte, dass das Gesundheitswesen für mich, zumindest in pflegender Tätigkeit, doch nichts ist. Ich machte einen kurzen Exkurs in die Berufe des Büro- und Bürokommunikationskaufmann, verlor jedoch die Lust daran, nochmal drei Jahre zu lernen und kam dann auf die Idee, den LKW-Führerschein zu machen. Gut ein Jahr lang dachte ich darüber nach,vielleicht doch nochmal eine selbst finanzierte Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement zu machen. Bei der hiesigen DAA ist es eine rein schulische Ausbildung mit längeren Praktikas, die Ausbildungsschwerpunkte hätte ich selbst wählen können, weil ich in diesem Sinne ja kein Ausbildungsbetrieb hätte. Gewählt hätte ich wohl "Personalwirtschaft" und  "Sekretariat und Assistenz" oder "Verwaltung und Recht" und "Öffentliche Finanzwirtschaft". Ihr seht: Mein Ziel ist also eine Tätigkeit in der Verwaltung, Geschäftsführung, Paragrafenreiterei oder im  Personalwesen, am liebsten im Bereich Gesundheitswirtschaft oder Personaldienstleistungen. Meine Vorliebe gilt jedoch der Anwendung des Rechts und die Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen. Meine damaligen naturwissenschaftlichen und medizinischen Interessen, habe ich aufgegeben.

Da ich zuerst geplant hatte, mich finanziell nicht zu verschlechtern, schaute ich wieder nach Fernstudien in diesen Bereichen. Leider gibt es unter den Kaufmannsgehilfen nur Fernkurse zum Hotelkaufmann und zum Immobilienkaufmann. Immobilienkaufmann wäre etwas für mich, doch würde mich die IHK nicht zur Prüfung zulassen, da ich keine einschlägige Berufserfahrung nachweisen kann. Also schaute ich weiter und stieß über dieses Forum auf die WINGS und Apollon. 

Bei der Apollon reicht anscheinend irgendwelche Berufserfahrung mit Fortbildung, auch wenn diese nur einen Tag dauerte, aus. Mit meiner Tätigkeit als Altenpflegehelfer, der abgebrochenen Ausbildung zum Altenpfleger und zwei Fortbildungen zum Thema Sturzprophylaxe und diabetische Retinopathie (beide haben jeweils zwei Stunden gedauert), hätte man mich bei Apollon zum Leistungssemester zugelassen. Man muss sich halt "nur" im ersten Semester beweisen und zeigen, dass man den Stoff gebacken kriegt. Bei der WINGS reichen alleine fünf Jahre einschlägige Berufserfahrung und die erfolgreich abgelegte Hochschulzugangsprüfung.

Wie habe ich nun also die Zulassung zur Hochschulzugangsprüfung bekommen? Durch zehn Jahre dauerndes Ehrenamt als Kassenwart und Marketingmanager in einem kommerziellen Sportverein, sowie mein seit 2015 angemeldetes Nebengewerbe im Bereich Handel. 

Die Hochschulzugangsprüfung bei der WINGS setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Auf der Homepage der WING wird der erste Teil unter der URL https://www.wings.hs-wismar.de/de/wings/wings/studieren_ohne_abitur wie folgt beschrieben:
 
Zum zweiten Teil wird folgende Auskunft gegeben:
 
Es ist also machbar! Fragt sich nur, was sie in meinem Fall fragen wollen? Als Ehrenamtler, der meistens keine kaufmännischen Vorkenntnisse hat, geht man in einem eingetragenen Verein natürlich ganz anders vor, als in einem Unternehmen. Schauen wir mal. Die nächste HZP ist im November, die übernächste im April. Im April werde ich die HZP ablegen.

CobraCain

CobraCain

 

Job gekündigt!

Wie ich hier schon schrieb, fällt mir mein Job als Berufskraftfahrer immer schwerer. Kurze Arbeitstage gehen für mich 12 Stunden, die Regel sind um die 14 Std.! Das bei solchen Arbeitszeiten kein Platz mehr für Familie, Freizeit und Hobby, worunter ich auch das Fernstudieren zähle, bleibt, liegt auf der Hand. Zuletzt war es so schlimm, dass ich mich kaum noch für die einfachen und normalen Dinge des Lebens aufraffen konnte. Selbst für die Verrichtung der normalen Körperpflege musste ich mich zuletzt stundenlang durchringen und gegessen habe ich nur Fast Food, Döner, Pizza oder Fertiggerichte. Zudem musste ich mir morgens mein Handy, mein Festnetztelefon, mein Firmenhandy und drei Wecker alle zwei Minuten für eine Stunde stellen, um morgens noch aus dem Bett zu kommen. 

Im Laufe der Jahre konnte ich nur das Geld ausgeben, welches ich zum Leben brauchte. Für Hobbies und Shopping-Touren hatte ich keine Zeit und zuletzt auch keine Kraft mehr. Deshalb konnte ich so viel Geld zurücklegen, dass ich mein Studium komplett bezahlen könnte und gut sechs Jahre ohne Hilfe oder Job leben. Und das werde ich auch tun. Meinen Job habe ich heute gekündigt und werde mir auch als Berufskraftfahrer nichts neues mehr suchen.

Sollte ich das Studium nicht schaffen, habe ich vielleicht eine riesen Lücke im Lebenslauf, aber immerhin habe ich mich so vor dem Burn-Out bewahrt - meine Hausärztin warnte mich davor bereits. Jetzt muss ich nur noch die Kündigungsfrist abreißen und mache dann erstmal lange Urlaub. 

CobraCain

CobraCain

 

Antrag auf Gasthörerschaft wurde angenommen!

Letzten Freitag erhielt ich Post von der WINGS. Mir wurde mitgeteilt, dass mein Antrag auf Gasthörerschaft stattgegeben wurde, sie - sofern die HZP nicht abgelegt wurde - jedes Semester neu beantragt werden muss und ich jetzt nur noch die Rechnung i.H.v. 534 Euro, zahlbar in monatlichen Raten, in zwei Raten oder als Einmalbetrag, bezahlen muss und dann für die Plattform "T@ke Law" freigeschaltet werde. Die 534 Euro habe ich dann auch sofort als Einmalbetrag überwiesen und warte nun auf die Freischaltung, damit es endlich losgehen kann.

Die Gasthörerschaft gilt für die Module: Grundlagen des Rechts 1
Inhalte: Werkzeuge des Online-Studiums, Einführung in StudIP, Nutzung ausgewählter Rechtsdatenbanken, Kommunikationsformen im Online-Studium, gemeinsames Arbeiten über Foren und Abstimmungsprozesse im Vote-System, juristische Methoden allgemein, Methode der Subsumtionstechnik, Methode der Gutachtentechnik Grundlagen des Rechts 2
Inhalte: Arten der Rechtsnormen (insbes. Anspruchsgrundlagen), Regeln der Auslegung von Normen, Grundlagen des juristisch-wissenschaftlichen Arbeitens, Juristischer Gutachtenstil in Formulierung (Vertiefung), Kenntnis und sicherer Umgang mit der juristischen Gutachtentechnik anhand ausgewählter Rechtsvorschriften aus dem Bereich  des Bereicherungsrechts Klausurenkurs Rechtswissenschaft 1
Inhalt: Kenntnis und sicherer Umgang mit der juristischen Gutachtentechnik anhand ausgewählter Rechtsvorschriften Wirtschaftsprivatrecht 1
Inhalte: Allgemeiner Teil des BGB, Einführung in das Vertragsrecht Volkswirtschaftslehre für Wirtschaftsjuristen / Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
Inhalte: Verzahnung von Märkten, Effizienz von Märkten, Bedeutung internationalen Handelns, Bedeutung von Wirtschaftsstruktur im Wachstumsprozess, Rolle des Staates in einer Volkswirtschaft
Natürlich muss für jedes Semester auch als Gasthörer eine Prüfung abgeschlossen werden, um mit den Inhalten des Folgesemesters beginnen zu können. Die Prüfungsleistungen werden dann nach bestehen der Hochschulzugangsprüfung 1:1 bei der endgültigen Immatrikulation übernommen.
 

CobraCain

CobraCain



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung