Blog RonnyMommsen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    7
  • Aufrufe
    213

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

RonnyMommsen

...und weiter geht's!

So, nach einiger Zeit wieder ein Update.

Auch im Fernstudium kann man durch Prüfungen fallen - dessen bin ich mir jetzt bewusst.

Keine Sorge: es hat dann doch alles geklappt und das Studium geht weiter. Ich hatte ja Allgemeine Psychologie durchgeackert und mich zur Prüfung angemeldet - Fazit: im ersten Versuch hat's nicht gereicht.

Nachgearbeitet, gebüffelt und gepaukt:

Es hat im zweiten Anlauf auch nicht gereicht. Das ist auch der Grund, warum so lange nichts passiert war / ist. Auch hier im Blog nicht ;-)

Der Grund: Ich hangel mich von Modul zu Modul - das parallele Lernen mehrerer Einheiten ist nach wie vor nicht mein Ding. Nach ein bis gefühlten 12 Unterbrechungen und wirklich viel Kontakt zu der Tutorin - ich kann diesen Weg übrigens nur empfehlen - hat's dann im dritten Anlauf geklappt. ...und weiter geht's. Jetzt sind Wirtschaftsinformatik und danach Marketing dran.

Es ist und bleibt spannend und ob meiner momentanen Lage im Job recht anstrengend - die Motivation ist aber wieder da, nachdem die relativ lange Durststrecke überwunden werden musste.

Ich kann nur nochmal rate: Der Kontakt zu den Tutoren ist wirklich wichtig und vor allem auch gut! Auch wenn man sich scheut und denkt "das pack ich auch so": Mag sein. Allerdings werden die Ergebnisse im Zweifelsfall nur besser. Schaden tut's jedenfalls nicht.

Bis dahin ein fröhliches Weiterstudieren!

RonnyMommsen

Hallo an alle,

nach einiger Zeit ein versprochenes Update.

Ich kann sagen: Es läuft. Der Beruf spannt mich momentan bzw. generell in der letzen Zeit mehr ein, als ich dachte, daher nutzte ich gerne die Unterbrechungsmöglichkeit.

Module abgeschlossen sind jetzt 3,5. Mir fehlt noch die Klausur in Allgemeiner Psychologie, die kommt aber nächsten Monat. Ich denke ich bin ganz gut im Soll, vielleicht ein wenig zurückgeworfen.

Alles in allem ist mein "Plan" bisher aufgegangen - eins nach dem anderen. BWL und Englisch habe ich mit Erfolg abgeschlossen, nach Allgemeiner Psychologie stehen noch zwei weitere Module aus.

Die Noten sind okay, ich bin kein Überflieger - mühsahm ernährt sich teilweise das Eichhörnchen.

Die Betreuung an der Euro-FH ist nach wie vor Top, ich konnte alles und jeden erreichen, wann immer es nötig war. Die Unterbrechungen wurden problemlos gewährt und wenn es doch mal Fragen gab, lag dies an unklaren Formulierungen meinerseits.

Ich kann die Euro-FH nach wie vor empfehlen und bin immer noch hellauf begeistert von dem Studium.

Ich werde weitermachen, mittlerweile "komme was wolle". Die Probierphase ist vorbei und ich bin mir sicher, das zu packen - auch wenn's phasenweise schwer ist.

In einigen Monaten wird's das nächste Update geben - allzu regelmäßig zu schreiben liegt mir etwas fern, da ich denke, dass es dann mehr zu berichten gibt.

An alle da draußen: viel Erfolg auch mit eurem Studium ;-)

RonnyMommsen

WiPsy und BWL nach rund 5 Monaten an der Euro-FH

Vorab: Ich werde in etwas größeren Abständen schreiben, da alles Andere überflüssig ist.

Angefangen habe ich im Mai, hab gleich voll losgelegt, habe die erste Prüfungsaufgabe und damit auch gleich ein Modul mit 1,3 abgeschlossen und bin erst danach zum Einführungsseminar gefahren. Ging nicht anders, weil ich sonst mit dem Bearbeiten der Unterlagen noch 1,5 Monate hätte warten müssen, ich hab das erste mögliche Seminar genau verpasst.

Dennoch: Vieles - gerade im Einführungsseminar klingt an den Tagen selbst wie "ach hör auf, weiß ich doch eh alles...".

Wichtig ist an dieser Stelle aber: Sacken lassen, zumindest einen Tag und dann mal drüber nachdenken. Bei sehr vielen - fast allen - Punkten (gerade die allgemeinen Dinge) kommt hinterher das "Aha" - und "Achso" - Erlebnis.

Wenn man das dann noch lebt, hat man meines Erachtens nach keine Probleme im Studium.

Ein paar wichtige Punkte: Jeder muss (und das wird einem auch eingebläut) seinen eigenen Rythmus finden. Wenn ich abends mal nicht in der Verfassung bin, setz ich mich auch nicht hin. Ich hab das mehrmals versucht, es bringt nichts: Man versucht sich zu konzentrieren, bekommt aber nichts "gebacken" und liest alles drei Mal oder öfter.

Achtung: man sollte sich nicht selbst betuppen, irgendwann gerät man an den Punkt wo man sich sagt, "Och nee, heute wieder nicht, morgen geht auch...".

Ich tue nur dann nichts, wenn's wirklich nicht anders geht.

Ich rate jedem: Ein separater freier Tag ist sehr sinnvoll und dann auch einschließen oder den Gatten / die Dame "vor den Fernseher setzen" ;-) und lernen.

Es ist schwierig und der Schweinehund war auch schon öfter bei mir da. Ich hangel mich aber immer wieder an dem Gedanken entlang, dass ich in ca. 3,5 Jahren meinen B.A. geschafft haben werde und das motiviert ungemein.

Kurzübersicht darüber, was ich bisher geschafft hab: Notenschnitt von 1,65 in allen Englisch-Einsendeaufgaben (bis jetzt, eine steht noch aus). Wissenschaftliches Arbeiten mit 1,3 bestanden.

Der Studiengang ist echt toll, wie immer gilt: Man muss es nur wollen.

Noch was: Die Betreuung ist echt der Hammer. Ich war schon mal Fernstudent (FernU Hagen) und da sind Welten zwischen. Immer ein ansprechpartner, der promt reagiert, nette Gegenseiten etc. Das ist echt top!

Der nächste Eintrag wird auch für mich spannend werden, ich bin gespannt, was sich tut ;-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0