Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    10
  • Aufrufe
    588

Über diesen Blog

Hier möchte ich Euch regelmässig von meinen Erfahrungen während meines Online-Studiums Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Engineering) an der Beuth Hochschule für Technik Berlin / oncampus berichten.

Einträge in diesem Blog

MarcoSaxonia

Erste Klausur bestanden

Heute gegen 10:30 Uhr habe ich das Ergebnis meiner ersten Klausur per e-Mail bekommen. Eine 2,0 in "Grundlagen der Elektrotechnik". So kann es weiter gehen :thumbup:.

MarcoSaxonia

Meine Erfahrungen im ersten Semester

Heute möchte ich mal kurz mein erstes Semester an der Beuth-HS bzw. oncampus revue passieren lassen.

Zum 01.10.2011 wurde ich immatrikuliert und am selben Tag (ein Samstag) fand gleich die Einführungsveranstaltung in Berlin statt.Wir haben unsere Studiengangsverantwortlichen Professoren kennengelernt und wurden dann nach der gemeinsamen Begrüßung je nach Studiengang getrennt. An der Beuth-HS kann man aktuell Medieninformatik Bachelor, Medieninformatik Master, Wirtschaftsinformatik Bachelor und Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor online über oncampus studieren. In der Studiengangsveranstaltung wurden kurz die Dozenten vorgestellt und jeder dieser Dozenten hat kurze erläutert was einen im jeweiligen Modul erwartet bzw. wieviele Präsenzveranstaltungen es jeweils gibt. Nach drei Stunden voller Informationen habe ich den Heimweg angetreten.

Vor jedem Semester muss man sich für die jeweiligen gewünschten Module einschreiben. Die meisten Fachsemester haben 6 Module. Dies bedeutet einen Workload von 40h/Woche. Die meisten Teilzeitstudenten haben 3-4 Module pro Semester gebucht. Ich habe mit 3 Modulen angefangen. Dies waren Grundlagen der Elektrotechnik, Betriebswirtschaftslehre 1 und Volkswirtschaftslehre. Bei BWL1 und VWL erwarteten mich vier Präsenzphasen, bei E-Technik nur zwei.

Mitte Oktober ging es nun also zu meiner ersten Präsenzphase nach Berlin. Unser Dozent in VWL ist sofort ins Thema eingestiegen. Ich war aber heilfroh, dass ich ihm die ganzen 90 Minuten folgen konnte. War also soweit ok. Bei BWL das selbe Bild. Im Nachgang habe ich mir die behandelten Themen nochmal angeschaut und mich sehr schnell an die Erarbeitung der nächsten Themen gemacht (Themen wurden in der Präsenz abgesprochen). Zwischen den Präsenzphasen finden Webkonferenzen (ca. 60 Minuten) statt. Die Termine sind immer in den Abendstunden (nach 19 Uhr) und werden rechtzeitig bekanntgegeben. In den Webkonferenzen werden Kontrollfragen gemeinsam mit dem Dozenten beantwortet bzw. die Beantwortung erarbeitet. In den folgenden drei Präsenzphasen war es genauso.

E-Technik dann im November war weniger ein Problem für mich, da ich schon eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker (E-Technik / Datenverarbeitung) abslviert habe. Es werden wirklich die elementaren Grundlagen der E-Technik (R-Netzwerke, C-Netzwerke, Hoch- und Tiefpass, Gleichrichterschaltungen und komplexe Rechnung an RLC-Gleidern) behandelt. In der Januar-Präsenz wurde eine Brückengleichrichterschaltung im Labor aufgebaut und die einzelen Größen mittels Oszilloskop gemesen.

An der Beuth-HS werden zwei Prüfungszeiträume für uns oncampus-Teilnehmer angeboten (Ende Januar / Anfang Februar und Mitte März). Man muss jedes Semester an mindestens einer Prüfung teilnehmen.

Ich habe mich für Ende Januar in E-Technik und im März für BWL 1 und VWL angemeldet. In der letzten Präsenz vor der Klausur wurde von den einzelnen Dozenten nochmals auf die Schwerpunkte eingegangen.

Soviel erstmal als erste kurze Zusammenfassung meines ersten Semesters.

MarcoSaxonia

Wer bin ich?

Hallo,

ich heisse Marco, komme aus dem Raum Dresden und studiere an der Beuth Hochschule für Technik Berlin Wirtschaftsingenieurwesen in einem Onlinestudiengang über oncampus.

Warum online? Ich habe einen Möglichkeit gesucht Wirtschaftsingenieurwesen neben meinem Beruf und meiner Familie zu studieren. Im Raum Dresden habe ich keine Möglichkeit für ein berufsbegleitendes Studium in dieser Richtung gefunden. Die bekannten Fernstudienanbieter haben sich wegen der hohen Kosten ausgeschlossen.

Anfang 2011 wurde ich auf ein Schnupperstudium der FH Lübeck über oncampus aufmerksam. Also habe ich oncampus im Mai 2011 14 Tage gründlich getestet. Anschliessend habe ich meinen Immatrikulationsantrag an die Beuth-HS gestellt.

Seit Oktober 2011 läuft jetzt mein Studium

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0