Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    29
  • Aufrufe
    207

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Juliaa

Jetzt wollte ich gestern Nachmittag fleißig sein und mit der Einsendeaufgabe (Projekt) anfangen.

Ich also voller Motivation an den PC, wollte den SiSy - Download anfordern (SiSy = Modellierungssoftware).

Gebe meine Daten ein - Name, MatrikelNr..usw. Ja, nur noch ein klick auf Absenden.... es lädt, und lädt, und lädt... Baaaam. Fehlermeldung "MatrikelNrInUse"... Wollt ihr mich eigentlich verarschen!?!?!?:cursing:

Ich habe die Homepage noch nie besucht geschweige denn den Download angefordert. Seit gestern Nachmittag erreicht man auch niemanden mehr bei der Hotline.

Könnt ihr euch vorstellen wie das nervt!? :angry:

Naja... wollte dann nicht an diesem blöden Programm scheitern und habe dann wenigstens die Dokumentation schon mal fertig geschrieben. Das heißt der größte und wichtigste Teil ist schon mal erledigt. Den Rest muss ich dann eben machen wenn dieses blöde Programm läuft...

Hatte vielleicht einer von euch auch schon mal so ein Problem? Oder hat einer schon Erfahrung mit der Hotline von SiSy?

Oder hat irgendeiner ne Idee wie ich sonst an die Software komme? Eine CD habe ich nicht mitgeliefert bekommen - und ich mag es nicht irgendwas angefangen und nicht zu Ende gebracht zu haben..

Danke schon mal für Antworten :)

:001_wub:

Juliaa

Jajaja.

Andauernd nehme ich mir was vor und dann klappt das nicht. Klasse.

In meinem letzten Eintrag habe ich geschrieben, welches Ziel ich mir gesetzt habe. Und – Applaus, Applaus – bis heute bin ich damit nicht durch.

Muss ich mich jetzt schämen? Eigentlich schon oder!?:blushing:

Ausreden gelten nicht, aber ab Dezember ist‘s echt blöd um mich rum geworden.

Erst kamen privat Probleme, wo viel mit organisieren etc mit zusammenhing. Dann stand mein San Francisco Urlaub ab, den ich nach dem privaten Stress echt gebraucht hab. Und da mein Körper dann keine Lust mehr hatte hab ich mir schön in Kalifornien (bei 20°C, das muss mal einer schaffen) eine Angina + Mittelohrentzündung eingefangen. Die scheint sich richtig wohl gefühlt zu haben, denn 2 Wochen war nichts mit Arbeiten, Lernen oder sonst irgendwas. Und ich sag‘s euch: 12h fliegen mit Mittelohrentzündung ist kein Spaß…

Aber naja, jetzt geht es mir besser, ich hab mein Geburtstag hinter mir (was auch nochmal Stress war), privat ist wieder alles einigermaßen am Laufen und – ich verspreche es!! – jetzt leg ich voll los :thumbup: Neues Jahr, neues Glück – und mehr Motivation und Durchhaltevermögen!

Die letzten 3 Tage war ich auf der Einführungsveranstaltung der WBH. War mal ganz interessant andere Leute kennenzulernen und auch die Dozenten.

Gestern dann das Einführungsprojekt. Der Dozent war wirklich super! Projekt war auch in Ordnung – gut zu bewältigen! Auch ohne Vorkenntnisse.

Jetzt steht die Dokumentation an. 6 Wochen Zeit, welche ich aber nicht voll ausnutzen werde. Gleich am Wochenende werde ich das fertig machen. Bin mal gespannt welche Note dabei rauskommt. Auch wenn sie nicht zählt, ist es ja doch schon ganz interessant zu sehen wo man steht :)

Ich werde euch berichten.

:001_wub:

Juliaa

So...

Wie war das bei meinem letzten Blogeintrag? "Mathe war schon immer mein Lieblingsfach"?... Ähm :) Ja, also... ich weiß ja auch nicht...

Entweder es liegt daran, dass das Abi "schon" 6 Jahre her ist, oder ich bin einfach nur verblödet. :D

Nein ehrlich, Respekt vor denjenigen, die erst 20/30 Jahre nach dem Abi anfangen zu studieren. Oder gar nicht erst das Abi gemacht haben...:thumbup:

Mathe war immer mein Lieblingsfach, an der Aussage wird sich nichts ändern. Aber ob es auch so bleibt ist die andere Frage....

Ich habe mich jetzt die ganze Woche durch die Grundlagen der Mathematik gekämpft. Manchmal war es echt hart. Am Ende habe ich es immer verstanden, weil's ja auch irgendwo alles logisch ist. Aber bis dahin war es manchmal wirklich ein Krampf...ein richtiger Krampf.. Und wenn man dann noch so eine verschmuste Katze hat (welche natürlich auch unheimlich an Mathe interessiert ist) wird es noch schwerer. Trotzdem habe ich alles was ich bisher gemacht habe geschafft. Und nach jeder richtig gelösten Übungsaufgabe war ich super glücklich :thumbup:

Manchmal denke ich, vielleicht hätte ich mit etwas anderem Anfangen sollen. Informatik vielleicht, irgendwas was ich in meinem beruflichen Alltag verwende, nur um wieder ins Lernen reinzukommen....-hätte, hätte...-

Durch Mathe hätte ich sowieso irgendwann durch gemüsst, und so mach ichs lieber früher als später...

Also: dranbleiben! durchhalten!

Meine Motivation: Mathe, Recht und Unix bis Mitte Dezember durchziehen damit ich meinen Urlaub im Dezember/Januar in San Francisco ohne Hintergedanken genießen kann.

Das wird ja wohl zu schaffen sein, oder?:blink:

Ich bin gespannt...

Ebenso bin ich gespannt auf die Einführungsveranstaltung im Januar in Pfungstadt zu welcher ich mich angemeldet habe.

Aber das war's jetzt erstmal diese Woche zum Thema "Studium". Jetzt noch irgendwo lecker was essen gehen, dann einen Film oder Buch und dann ab ins Nest. Morgen beginnt alles wieder von vorne...

einen schönen Sonntag Abend wünsche ich euch allen! :001_wub:

Juliaa

Am Samstag hat mein Fernstudium "offiziell" begonnen.

Ich hab das erste Paket bekommen und dachte erstmal "Puh -das soll ich in 3 Monaten schaffen?".

Dazu muss ich erstmal noch ehrlich zugeben: Ich bin nicht (und war es auch noch nie) der Mensch, der freiwillig viel gelernt hat. Ich hab einfach in der Schule gut aufgepasst, mir mal hier und da ne Zusammenfassung durchgelesen, und schon konnte ich ohne Bedenken in die Prüfung gehen - natürlich gehört auch immer ein bisschen Glück dazu. Aber ich hab mein Abi eigentlich ganz gut gebacken bekommen :)

Jetzt denken bestimmt viele (liest das überhaupt jemand?) "Da hat die sich ja mit dem Fernstudium ja ganz schön vergriffen".... Naja ich sag mal so "wer nicht wagt, der nicht gewinnt" :)

Mir wurde das Fernstudium quasi angeboten. Davor habe ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht.

Klar, ich wollte mich immer Weiterbilden und neues dazulernen - aber ich hatte da mehr so an 1-Jährige Weiterbildungen bei der Kammer oder ein paar Schulungen gedacht. Ein Fernstudium ist ja nochmal ne größere Nummer.

Ich hab mir das ganze lang und gründlich überlegt. Klappt das alles neben dem Beruf? Klappt das mit meinem Sozialen Umfeld? Wie sind meine Zukunfts-Familienpläne (ja mit 24 mach ich mir da schon ein bissi Gedanken :) )

Nach langen überlegungen bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass ich diese Chance die mir gegeben wurde auf jeden Fall nutzen soll. Ich bin selbst sehr gespannt was auf mich zukommt und wie ich das ganze handeln werde....Irgendwie wird das schon klappen. Wie alles im Leben.

Habe schon etwas mit Grundlagen der Mathematik angefangen. Soweit komm ich ganz gut klar - muss aber dazu sagen: Mathe war schon immer mein Lieblingsfach (Uh, ich höre die "iiiih" und "pfui" rufe :D)

Ich halte euch - (falls es euch gibt) - auf dem Laufenden.

Guts Nächtle ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0