Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    2
  • Kommentare
    4
  • Aufrufe
    564

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

rootfather

Kurswechsel

Heute Morgen kam per Post der Immatrikulationsbescheid der Fernuni Hagen für das Wintersemester 2015/16. An sich nichts spektakuläres, jedoch steht auf dem Studentenausweis nicht mehr "Bachelor Wirtschaftswissenschaft", sondern ab sofort "Bildungswissenschaft". :thumbup:

Rückblick: Vergangenes Semester habe ich ja mit dem Wirtschaftswissenschafts-Studium in Hagen begonnen, allerdings hat sich sehr schnell Ernüchterung breit gemacht. Viel zu mathelastig und auch thematisch etwas von meinen Vorstellungen entfernt. Dementsprechend wenig bis gar nichts habe ich auch in diesem Semester gemacht, eine Kurseinheit bearbeitet, keine EA, daher natürlich auch keine Klausur.

Als dann die Rückmeldefrist (genauer gesagt deren Ende) immer näher rückte, wurde auch die Frage nach dem "wie geht es weiter?" immer dringender. Dass ich das Wirtschaftsstudium nicht weiter fortführen möchte, wurde mir ziemlich schnell klar.

Nach langer Recherche und ebenso langem Nachdenken habe ich mich dazu entschieden, den Bachelorstudiengang "Bildungswissenschaft" zu belegen. Dieser Studiengang dürfte auch beruflich wesentlich interessanter für mich sein, da ich mir sehr gut vorstellen kann, nach meiner Krankenpflege-Ausbildung dort "in die Lehre" zu gehen, da käme mir ein solches Studium doch sehr entgegen.

Hoffen wir mal, dass ich dem neuen Studiengang mit mehr Begeisterung begegnen werde.

Viele Grüße

rootfather

rootfather

Hätte man mir vor einem halben Jahr gesagt...

...dass ich anfange zu studieren, hätte ich denjenigen wohl für verrückt erklärt.

Aber wie sagt man doch so schön - erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Und so kommt es, dass ich parallel zu meiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (Examen im April 2016 :thumbup:) ab dem Sommersemerster 2015 an der Fernuniversität in Hagen ein Teilzeitstudium Geschmacksrichtung "Bachelor Wirtschaftswissenschaften".

Ich habe mich zu dem Studium entschlossen, um meinen Horizont einfach ein wenig zu erweitern und mir ein zweites "Standbein" aufzubauen. Natürlich werde ich meine Ausbildung dafür weder abbrechen noch einschränken, diese hat nach wie vor oberste Priorität.

Noch bis vor gar nicht allzu langer Zeit wäre ein Studium für mich undenkbar gewesen - tja, manche Dinge müssen eben ein bisschen länger reifen. Dazu kommt aber sicherlich auch, dass ich erst vor Kurzem von der Fernuniversität Hagen bzw. der Möglichkeit eines Fernstudiums an einer staatlichen Universität erfahren habe.

Da das "richtige" Studium erst im April beginnt, beschränkt sich meine studentische Tätigkeit derzeit auf das Bearbeiten des von der Fernuni Hagen angebotenen Mathematik-Brückenkurses. (An dieser Stelle viele Grüße an die Autoren der Einsendeaufgaben: Was soll bitte Aufgabe 4 in der EA zur KE1?! An die Aufgabe setze ich mich nochmal wenn ich mit dem Kurs komplett durch bin :blink:)

Tja, Mathe... In der Schule mein absolutes Horrorfach. Ständig wechselnde Lehrer mit teils fragwürdiger Kompetenz sowie ein noch viel fragwürdigeres Interesse meinerseits für dieses Fach haben dazu geführt, dass irgendwann der Zug abgefahren war und ich in der Oberstufe gerade noch eine ausreichende Note erreicht habe. (Mein Dank gilt an dieser Stelle Herrn S.). Hier gibt es auf jeden Fall noch Defizite, die bis zum Studienbeginn behoben werden müssen. Naja, wird schon.

Viele Grüße

rootfather

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0