Springe zum Inhalt
  • Einträge
    91
  • Kommentare
    325
  • Aufrufe
    9.694

Je einfacher, desto..

Anmelden, um zu folgen  
schwedi

83 Aufrufe

..schlampiger!

Die Klausur war beschämend einfach. Noch sehr viel beschämender war, dass ich vor lauter Begeisterung eine Aufgabe vergessen oder übersehen habe *beiß in den eigenen Hintern!*

Es gab eine Frage, die grafisch wie eine einzige lange Frage dargestellt war, aber aus zwei komplett unterschiedlichen Fragen bestand. Da ich den kompletten Platz schon für die erste Frage verbraucht habe, ist die zweite Frage irgendwie untergegangen.

Blöd, blöd, blöd *beiß noch mal in den eigenen Hintern!*...

Trotzdem, in der rechten Seitenleiste müsste ich die blaue eigentlich guten Gewissens in grüne Schrift umändern können.

Rum ums Eck.

Dafür habe ich mir anschließend ein zweites Frühstück in meinem Lieblings-Café am See gegönnt und bin dann auf dem spiegelglatten See nach Friedrichshafen geschwebt. Dort entlang an der neu gestalteten und durchaus hübsch gewordenen Promenade zum Stadt Bahnhof promeniert und per IRE durch das wunderschöne Oberschwaben nach Lindau gefahren, wo mich die Sonne begrüßt hat. Dort musste ich mich einfach noch am Nachmittag aufhalten, mittag essen, Eis schlecken.

Also der östliche Bodensee, ich wüsste nicht wo ich lieber wohnen wollte... Dann weiter per RE nach Sonthofen, wo ich (ab morgen Abend wir) bis Sonntag Urlaub in einer Ferienwohnung machen.

..und das Wetter kann uns mal!

So, der leichte Teil des Studiums ist ´rum, und nun auf zum Endspurt, in genau zwei Monaten sind die mündlichen Prüfungen.

Anmelden, um zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Glückwunsch zur Klausurfreiheit! Muss ein tolles Gefühl sein. Und dann erhol dich gut in deinen geliebten Bergen. :thumbup: ich hoffe auf trockenes Wetter am Sonntag um eine kleine Tour unternehmen zu können.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Lumi, habt Ihr am Sonntag eine Tour unternehmen können?

Samstag waren wir ganz trotzig bei 3 Grad und Nebel im Eistobel unterwegs und haben anschließend auf den höchsten Berg (mit 1066 m wohl eher: Erhebung) des Westallgäus bestiegen bei null Sicht. Aber, es hatte nicht ein einziges Mal geregnet :thumbup:!

Sonntag kam tatsächlich die Sonne raus, war es aber sehr kalt. Wir haben uns joggenderweise die Burgberger Ruine angesehen und hatten versucht Richtung Starzlachklamm und zurück einen Rundweg zu finden. Unfreiwillig wurde ein Berglauf draus :blink:, aber das trainiert.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oh ja, wir waren noch mal bevor die sommerlichen Besucherströme uns den Berg verleiden auf dem Wallberg. Im Tal bei Sonne und T Shirt Wetter gestartet und dann auf halber Höhe in den Neuschnee von letzter Nacht reingelaufen. Am Gipfel gabs dann keine 10m Sicht und eisigen Wind. Aber schee wars! Zur Knieschonung ging's dann mit der Bahn runter.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oh, schön! Das ist doch Balsam für die Seele, oder?

In 1,5 Wochen besuche ich München wieder und hoffe auf passables Wetter zwecks Bergtour und hoffe dass ein paar Freunde Zeit haben. Ich freue mich so darauf!

Klar, wieder ein Wochenende weniger fürs Lernen, aber Berge sind nun mal einfacher wichtiger zurzeit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung