Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    68
  • Kommentare
    252
  • Aufrufe
    4.363

Migration - Erster echter Tag vorbei

Anmelden, um zu folgen  
FrankD

152 Aufrufe

Hallo Zusammen,

nachdem ich gelegentlich erwähnt habe das wir eine ERP-Migration machen war gestern der erste echte Migrationstag.

Was soll ich sagen, der Tag war lang. Um 07:30 Uhr eingestempelt, um 23:45 Uhr ausgestempelt.

Zum Teil bin ich selber schuld, ich habe vergessen das ich die Artikelnummern von Artikel mit Bestand vorab benötige und habe diese zum Teil nicht migriert.

Allerdings waren auch beim Select into ... from ... nicht alle Tupel vom Oracle Server rüber gekommen.

Aber von Anfang an:

26.04.2014 17:00 Uhr:

Starten des SAP Abzuges als Basis für die Migration der Debitoren und Kreditoren.

27.04.2014 08:00 Uhr:

Starten der Debitoren und Kreditoren Migration.

28.04.2014 09:30 Uhr:

Aufschlagen am Arbeitsplatz, erste Euphorie. Die Migration war ohne Fehler durchgelaufen. Ein Blick auf die Debitoren und Kreditoren die als Referenz dienen sah sehr gut aus.

28.04.2014 11:30 Uhr:

Verdammt, es hat sich ein Fehler eingeschlichen. Debitoren wurden migriert, nur vereinzelte Fehler. Immerhin. Aber Kreditoren war nur einer Berücksichtig worden. Verdammt.

28.04.2014 14:15 Uhr:

Meldung aus der FiBu, Debitoren wurden überprüft und weitere Migrationen dieser wurden sich verbeten. Ein Thema abgehakt, sehr gut. Aber Kreditoren müssen nochmal sein.

28.04.2014 19:00 Uhr:

Kreditoren Daten erneut in Zwischentabellen eingespielt und Migration angestoßen. Hoffentlich sieht es morgen besser aus.

29.04.2014 09:30 Uhr:

Die Kreditorenmigration sieht gut aus. Neue Migrationen vorhanden, alte gepflegt. FiBu schaut drüber.

29.04.2014 13:30 Uhr:

FiBu meldet das sie die 20 Debitoren und 1 Kreditoren des 2. Mandanten händisch verarbeiten. Sehr gut, keine weiteren Probleme.

30.04.2014 09:30 Uhr:

Keine Negativmeldung, somit wird es wohl stimmen.

30.04.2014 17:30 Uhr:

Erneuter Abzug von den SAP Artikel Daten aus der Oracle Daten (welcher bei unserem Dienstleister steht und mittels einer SDSL 2000 Leitung angebunden ist) gestartet.

01.05.2014 07:30 Uhr:

Ich bin etwas zu früh, noch keiner da. Egal, Kaffe Maschine und Wasserkocher müssen noch an eine andere Steckdosenleister. Die Zeitschaltuhr blockiert sont.

Wasser holen und Kaffee kochen.

01.05.2014 08:15 Uhr:

Die Kollegen trudeln ein.

01.05.2014 08:30 Uhr:

Ich habe die Artikelnummern der Artikel mit Bestand bekommen und in die SQL Tabelle für den Join eingefügt.

Nach dem die importiert waren stieß ich die Migration an.

01.05.2014 11:15 Uhr:

Migration war durch und wir konnten definierte Artikel sichten. Diese waren auch alle vorhanden.

War alles glatt gelaufen? Wir hofften es.

Leider zu unrecht wie sich später zeigen sollte.

01.05.2014 11:45 Uhr:

Mist, Artikel waren nicht mit übertragen oder exkludiert worden. Was nun? ~400 Artikel händisch anlegen oder einen neuen kompletten Abzug von Oracle Server zu machen?

Der dauert wieder 2-3 Stunden. Meine Kollegen haben sich für das händische anlegen entschieden und es auch selber gemacht.

Aber zuerst mittag essen.

01.05.2014 12:30 Uhr:

Leckeres Mittag essen gegessen und weiter gehts. Die Kollegen legen die Artikel an.

01.05.2014 13:30 Uhr:

Wow, das war fix. Die 2 Kollegen haben nur eine Stunde gebraucht.

01.05.2014 14:00 Uhr:

Die Migration der Lagerbestände mengen- und wertmäßig kann starten.

01.05.2014 14:30 Uhr:

Artikel Buchblatt ist gefüllt, in Excel kopiert und an den Abteilungsleiter FiBu/CO gemailt. Er überprüft ob die Werte passen.

01.05.2014 15:00 Uhr:

Verdammt, die Werte stimmen nicht. Mit dem Dienstleister die Probleme gesucht, identifiziert und behoben.

Nun kann ich sie neu importieren.

01.05.2014 15:30 Uhr:

Ein einziger Tupel fehlte. Leiter FiBU kommt persönlich vorbei, wir tragen den Tupel nach und buchen.

01.05.2014 16:15 Uhr:

Artikel Materialwirtschaftsmäßig verbucht. Dienstleister macht Backup und spielt es auf einer anderen Datenbank ein. Leiter FiBu testet verbuchung. Wenn alles gut ist, können wir bald heim.

01.05.2014 16:30 Uhr:

Es ist nicht alles in Ordnung. Durch Rundungsdifferenzen gibt es eine Differenz von 0,51 €. Leiter FiBu verlangt das es gerade gezogen wird. Wäre auch zu schön gewesen.

01.05.2014 17:15 Uhr:

Dienstleister hat einen Ansatz das Problem zu beheben. Ich hätte für den Stückpreis nicht nur Wert/Menge nehmen, sondern gleich noch runden müssen. Das ERP System kann mit der Genauigkeit nicht arbeiten und rundet nicht automatisch.

Hätte man mir auch mal sagen können. Das Thema geistert ja erst sein 4 Wochen herum.

01.05.2014 19:30 Uhr:

Dienstleister entwickelt noch. Wir beschließen Abendbrot zu bestellen.

01.05.2014 21:45 Uhr:

Abendbrot ist da. Erstmal stärken.

01.05.2014 22:00 Uhr:

Diensterlsiter entwickelt weiter.

01.05.2014 22:30 Uhr:

Dienstleister ist fertig. Die Werte sind im System. Der Kollege bereitet die Auswertung vor, schickt Leiter FiBu die Exceltabellen.

01.05.2014 23:45 Uhr:

Wir können heim. Die Werte stimmen auf den Cent genau. Morgen kann es weiter gehen, die KeyUser können alles eintragen.

02.05.2014 00:05 Uhr:

Angekommen, Bett fertig gemacht und tod ins Bett fallen. Um 08.00 Uhr geht es weiter.

Ein Erfolg ist errungen. Nachdem Debitoren und Kreditoren passen sollten sind nun auch Artikel und Bestände im System.

So kann eine Migration laufen.

Bei Interesse poste ich morgen über den Tag heute.

Gruß Frank

P.S.:

Niemand sollte denken das ich zwischendurch untätig war. Da ich jedoch wenig machen konnte habe ich angefangen ein Programm von FreePascal auf C++ zu portieren.

Anmelden, um zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Sehr interessanter Bericht. Und ich dachte immer, Migration ist Zuwanderung von Ausländern, die hier Hartz IV haben wollen. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung