B.Sc. Informatik als neues Hobby

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    10
  • Aufrufe
    516

Mit voller Motivation ins neue Semester

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Melisandre

414 Aufrufe

Nach langer Abstinenz gibt es von mir heute zu Ostern ein kleines Update.

Das letzte Semester verlief sehr erfolgreich. Ich habe den Kurs 01142 Algorithmische Mathematik im 2. Anlauf gepackt. Im Semester davor hatte ich nur die Hälfte der benötigten Punkte erhalten. Diesmal wurden es viel mehr Punkte als nötig.

Im Laufe des Semesters habe ich mein Lernverhalten optimiert. Anstatt mehrere Kurse parallel und weniger gut zu lernen, habe ich mich diesmal nur auf Algorithmische Mathematik konzentriert und nebenher nur die Mentoriate für Computersysteme I & II besucht, ohne dabei gross in das Skript zu sehen.

Im Anschluss an die Mentoriate habe ich im Rahmen einer Lerngruppe Einsende- und Klausuraufgaben für Mathe bearbeitet und besprochen.

Zusätzlich habe ich für mich die wichtigsten Themen in einer PowerPoint-Präsentation zusammengefasst - Definitionen, Sätze, Vorgehen, ...

Soweit es das Thema zuliess, auch mit anschaulichen Bildern und Erklärungen.

Diese Folien habe ich dann als PDF auf mein Handy und mein Tablet geladen und in jeder freien Minute durchgeblättert - im Zug, im Bus, wenn's mal eine Pause bei der Arbeit gab ...

Anfangs habe ich es mit Anki, einem digitalen Karteikartenprogramm probiert, aber bei Mathe finde ich es schwierig, geeignete Fragen und Antworten zu formulieren, daher bin ich bei den Folien gelandet.

Teils habe ich eine Aufgabe auf eine Folie kopiert, dann auf der nächsten Folie die Vorgehensweise beschrieben und erst auf der dritten Folie dann mit dem Lösungsweg begonnen, so das ich auch zum Nachdenken angehalten wurde.

Die Taktik ging gut auf. Bin mit einem sehr guten Gefühl aus der Matheklausur gekommen und habe im Anschluss daran mit den Kurs Computersysteme I begonnen. Auch hier lege ich Lernfolien für die Themen. Aus den Mentoriaten sind mir noch die wichtigsten Punkte bekannt, so dass ich relativ gut durch das Skript komme und schon einen gewissen Vorsprung habe.

Den Kurs 01602 - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten werde ich nebenher bearbeiten. Es gibt nur Einsendeaufgaben, bei denen einen gewisse Punktzahl erreicht werden muss und keine Klausur am Ende. Da ich schon ein Erststudium hinter mir habe, könnten das relativ leicht verdiente ECTS Punkte werden :lol:

Im dem Sinne nicht nur "Happy Easter" sondern auch "Happy New Semester"


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Schön, wieder von dir zu lesen. Besonders interessant finde ich zu verfolgen, wie du dein Lernverhalten angepasst hast und so nun noch besser zurecht kommst.

Verzichtest du komplett auf Papier für deine Zusammenfassungen etc.?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi Markus,

bin frisch erholt aus dem Osterurlaub zurück und komme endlich zum Antworten.

Meine eigentliche Zusammenfassung ist momentan rein digital.

Fragen und Unklarheiten schreibe ich zuerst direkt in das Skript, dass ich übrigens im DinA5-Format beidseitig bedruckt vor mir habe. Komme mit den gebundenen Heften nicht so gut klar.

Da ich viel mit Bus und Bahn unterwegs bin, packe ich entweder das aktuelle Kapitel ein um die nächsten Themen vorab zu lesen, oder ich nehme mein 7-Zoll-Tablet und wiederhole das bisherige.

Wenn ich zuhause lerne habe ich einen Kritzelblock neben mir liegen für Berechnungen, Zeichnungen, längere Bemerkungen oder zum Lösen von Aufgaben.

Ganz auf Papier möchte ich nicht verzichten, da ja auch die Klausuren schriftlich stattfinden und ich in Übung bleiben möchte.

Bei der Matheklausur hatte ich gegen Ende der 2h schon eine schmerzende Hand, das möchte ich bei der nächsten Klausur gerne vermeiden :blink:

Der Vorteil an der digitalen Zusammenfassung ist die ständige Veränderung des bisherigen. Oft neige ich zum wortwörtlichen Abschreiben, was natürlich viel zu Aufwendig ist.

Und hier kann ich immer wieder die Themen kürzen und bearbeiten und es bleibt weiterhin leserlich und übersichtlich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?