Springe zum Inhalt

MSc. IT im Gesundheitswesen

  • Einträge
    91
  • Kommentare
    325
  • Aufrufe
    9.145

Das letzte Meilensteinchen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
schwedi

312 Aufrufe

Nachdem das Kolloquium erfolgreich vorbei ist und für so gut wie alle Studierende den glücklichen Abschluss markiert, beginnt für mich nun das letzte Meilensteinchen des Studiums, die Projektarbeit.

Ich habe mich nun dazu entschieden, im Prinzip die Masterarbeit zu kopieren und die Eigenleistung mit maximal vier weiteren Interviews mit noch nicht interviewten Berufsgruppen zu erstellen. Die gesamte Theorie könnte ich kopieren und bräuchte nur wenige Punkte in Ablauf und Methodik zu ändern.

Der IT-Leiter des Klinikums sieht das als sinnvoll an. Er hat mir eine sehr positive Rückmeldung zur Verwendbarkeit der Masterarbeit im Klinikum gegeben, was mich sehr freut.

Nun habe ich ihn soeben angeschrieben zwecks konkreter Vorgehensweise und Terminfindung.

Auf geht´s zum letzten Steinchen!

Was den Projektmanagement-Kurs anbelangt, liegt der erst einmal auf Eis. Vom 09.-11.07. hätte ich in Frankfurt die Phase 2 gehabt. Am Donnerstag Morgen bin ich aber statt nach Frankfurt zu meinen Eltern gefahren, es gab einen aktuten familiären Notfall, der hoffentlich jetzt wieder gut ist.

Meinen Kursdurchgang kann ich nicht mehr fortsetzen. Obwohl der Anbieter unglaublich viele Kursorte und Termine für diesen PM-Kurs anbietet, ist noch kein einziger weiterer Kurs bundesweit zustande gekommen mangels Teilnehmer. Deshalb weiß ich noch nicht, wo und wann ich weiter machen kann.

Aber das wird schon irgendwann klappen ;).

P.S: Eine kleine Belohnung für Masterarbeit und -kolloquium schenke ich mir noch. Am Freitag fahren wir für ein verlängertes Wochenende in die alte Heimat am Starnberger See und feiern dort mit Familie und Freunden nachträglich meinen Geburtstag. Das Wiedersehen ist nach fast zwei Jahren nach meinem Wegzug auch notwendig: in meinem Einmachglas mit Steinen und Wasser aus dem See ist es trotz Anti-Algen-Mittel ziemlich grün geworden ;).

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Viel Erfolg für das letzte Steinchen.

Mit dem Projektmanagement-Kurs ist zwar blöd, dass du da jetzt in der Luft hängst, aber ich finde du hast die richtigen Prioritäten gesetzt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke, Markus.

Absolut. Dafür hätte ich die Masterverteidigung auch sausen lassen. Familie geht einfach vor allem.

Und der PM-Kurs läuft nicht weg, und ich kann die zwischenzeitliche Zeit nutzen, um am für das PM-Zertifikat notwendigen Transfernachweis schon mal weiterzuarbeiten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wünsch dir auch viel Erfolg und Kraft fürs letzte Steinchen!!! Warum zieht man eigentlich freiwillig vom Starnberger See weg? LG trullalila

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke, trullalila. Mit Wegziehen sprichst Du einen wunden Punkt an. Dass ich da jemals freiwillig weggehen würde, das hatte ich selber nicht für möglich gehalten, und noch heute habe ich, so kindisch es klingen mag, Heimweh. Auf der anderen Seite waren fünf Jahre Fernbeziehung zwischen Köln und München genug, und mein Mann hat es schwer in seiner Branchen einen adäquaten Job im Süden, und dann noch genau in München, zu finden. Also war ich erst mal nach Köln gezogen. Ist aber wirklich ein ziemlicher Kulturschock.

Aber, wir sind dran danach im Süden zu suchen für meinen Mann. Ob es jemals wieder München oder Umgebung wird, weiß ich nicht. Aber Hauptsache, dei Berge sind in greifbarer Nähe :-).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das wollte ich natürlich nicht, entschuldige bitte! Den Grund kann ich natürlich verstehen und den Kulturschock kann ich mir wirklich vorstellen, vorallem wahrscheinlich schon in der Mentalität. Mein Plan ist es nach dem Studium einen Job in Hamburg zu finden und ich glaube das wird auch ein heftiger Kulturschock.:)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ein Bayer in Hamburg...

Hast Du einen bestimmten Grund, dass der Plan Hamburg vorsieht? Da bin ich ja neugierig!

Mit Bergen kann Hamburg bis auf den Geest-Hang (immerhin bis zu 15% Steigung!) nicht aufwarten.

Aber ansonsten ist Hamburg die schönste Stadt Deutschlands! Klar, dass ich das als gebürtige Hamburgerin proklamiere, aber selbst mein Mann als Süddeutscher hat das gesagt. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bzgl. M und Berge kannst du dich bei Bedarf sicher ganz wunderbar mit Lumi austauschen. Im Sommer ihr einer ihrer Standardsätze "da bin ich in den Bergen!" :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Esme, da bringst Du mich auf eine Idee... Prima Satz, den man als Standard-Abwesenheitsnotiz einzustellen! :rolleyes:

Dabei war ich dieses Mal gar nicht in Bergen, da hätten sich Eltern und Schwiegereltern schwer bedankt, wenn wir sie da hoch gezerrt hätten! Aber Schwimmen im Starnberger See war definitiv auch ein riesengroßer Spaß, umso mehr, wenn man wie hier an meinem Wohnort "auf dem Trockenen" sitzt.

Naja, auf jeden Fall werde ich im Herbst ein paar Tage freinehmen und wieder hinfahren, dieses Mal aber in die Berge :)!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung