Blog BSc

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    12
  • Aufrufe
    749

Fazit erstes Semester

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BSc

409 Aufrufe

Das erste Semester Informatik ist durch. Module waren Mathematik (Grundlagen) und imperative Programmierung. Während letzteres eher überraschungsarm und einfach war, hat ersteres für graue Haare gesorgt. Mathematik an sich war jetzt zwar noch nie mein Lieblingsfach, aber man hat sich eigentlich meist damit arrangieren können. Hier plötzlich wurden einem Begriffe um die Ohren gehauen, dass Bahnhof noch maßlos untertrieben als Beschreibung wäre. Nach Stunden weiterer grauer Haare hatte ich hier und da rausgefunden, was man mir da eigentlich erklären will und ich dachte nicht nur ein mal "Ja Hölle, sagt das doch gleich!". Überhaupt hatte ich bei diesem Modul den Eindruck, dass man sich an den Begrifflichkeiten aufhängt, anstatt mal auf den Punkt zu kommen. "Einfache Sachverhalte möglichst kompliziert ausdrücken" hätte der Titel des Moduls sein können. Der Ausblick auf algorithmische Mathematik im 2. Semester macht da keine Hoffnung auf Besserung.

Dafür ist der Teil, der sich auf die Praxis bezieht (eben imperative Programmierung und jetzt im 2. Semester Computersysteme 1 und 2), so einfach, dass es mir keinerlei Schwierigkeiten bereitet. Immerhin etwas. Jedenfalls war es interessant festzustellen, wie viel Zeit man eigentlich wirklich in solche Lernbriefe investieren muss, um einigermaßen am Ball bleiben zu können. Im 2. Semester sollte das besser abschätzbar sein. Der Einstieg in das Fernstudium war dementsprechend relativ hart, aber machbar. Dennoch ist man froh, wenn der reine Mathe-Teil endlich hinter einem liegt.


6 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Ja, gerade Mathe kann ein echter Zeitfresser sein. Es lohnt sich aber, sich hier durchzubeißen und die nötige Zeit gleich von Anfang an zu investieren. Sonst holt einen das irgendwann später ein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich weiß was du meinst. Aktuell bin ich im 1. Semester und hab sicher auch schon das eine oder andere graue Haar von Mathe bekommen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Jaja, Mathe erwischt jeden irgendwann und holt einen auf den Boden zurück ^^

Es lohnt sich aber jede Minute, die man da reinsteckt. Bei mir merke ich, dass in vielen Modulen wieder Themen aus Mathematik aufkommen und einen leicht aus den Bahn werfen können. Daher lohnt es sich wirklich da mehr Zeit reinzustecken.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?