Biwi an der FernUni Hagen

  • Einträge
    15
  • Kommentare
    72
  • Aufrufe
    1.859

es geht munter weiter...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Biwi Julchen

378 Aufrufe

Obwohl die Ergebnisse von Modul 1 D und 2 B noch ausstehen, sind gestern die neuen Studienbriefe eingetroffen. Auf dem Plan stehen für nächstes Semester Modul 2 A: qualitative Forschung (Abschluss über eine Hausarbeit), Modul 2 C: Entwicklungspsychologie und Modul 2 D: soziale Ungleichheit. Ich habe mich entschieden, mit Modul 2 C anzufangen und muss sagen, dass der erste Eindruck sehr positiv ist. Der Studienbrief zu den entwicklungspsychologischen Grundlagen ist sehr interessant, kurzweilig und leicht verständlich geschrieben, sodass sich die Seiten wie im Flug lesen lassen. Ich bin schon gespannt, wie sich die anderen Studienbriefe lesen lassen. Modul 2 A soll mit einer Hausarbeit abschließen, für dass man selber eine qualitative Studie durchführen soll. Leider ist es in diesem Modul - wie auch schon in Modul 2 B - eher überflüssig, die Studienbriefe zu lesen, da man das "Wissen" im großen und ganzen nicht anwenden kann. Lediglich einige Kapitel sind für die Durchführung der Studie relevant. Zu Modul 2 D kann ich noch nichts sagen, da ich diese Studienbriefe erst einmal zu Seite gelegt habe. Ich freue mich sehr auf das kommende Semester und bin froh, dass die neuen Skripte schon so zeitig eingetroffen sind, um schon vor eigentlichem Semesterbeginn anfangen zu können.


4 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


4 Kommentare


Entwicklungspsychologie habe ich in diesem Semester gemacht.

Die Skripte fand ich auch gut verständlich geschrieben. Besonders gefiel mir mir der zu "Moral, Kooperation und Wettbewerb". Und die Pflichtliteratur (Lohaus) war einfach nur super! Dieses Buch würde ich im Rückblick eher schon einmal zu Beginn des Moduls lesen, weil dadurch viele Themen, die später drankamen, mir nochmal viel deutlicher und klarer geworden sind.

 

Auch wenn die Texte manchmal doch recht kurzweilig daherkommen, ist es durchaus sinnvoll die im kleinsten Detail zu kennen (so im Hinblick auf die Klausur...;)).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Biwi Julchen

Geschrieben

Huhu, vielen Dank für deinen Tipp. Von Pflichtliteratur habe ich noch gar nichts gelesen (bin aber auch Bildungswissenschaftler, nicht im Psychologiestudium) vielleicht deshalb nicht? Bei "uns" ist das ja Wahlpflichtmodul. Vielleicht gibt es diese Info aber auch erst über moodle im neuen Semester? Ansonsten wäre es vergleichsweise wenig umfangreich vom Stoff (nur 4 Skripte und eines davon ist ja eher ein superdünnes Heftchen)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das Modul ist für Biwis und Psychos identisch und in derselben Moodle-Umgebung untergebracht (auch wenn das im Skript noch anders drin steht). Die Klausur ist auch für alle dieselbe (4 Stunden; 100 MC-Fragen, 1 aus 5; genaue Infos zur Aufteilung der Kurse zu den Fragen gibt es im Laufe des Semesters).

Die Info zur Pflichtliteratur wird Anfang des Semesters kommen. Dieses Semester war es "Entwicklungspsychologie des Kindes- und Jugendalters für Bachelor" von A. Lohaus und M. Vierhaus. Relevant waren fast alle Kapitel des Buches. Wird wahrscheinlich auch wieder so sein, weil für das Modul keine Änderungen geplant sind. Ich selbst hatte das mit der Literatur auch erst relativ spät mitbekommen; die Info gab es in einem Podcast.

Bei dem dünnen Heftchen (Spiel, Phantasie...) bleibt es nicht. Das ist nur so ein kurzer Begleittext zu weiterer (englischsprachiger) Pflichtlektüre, die man über Moodle bekommt und durcharbeiten muss. Dazu gibt es noch vier Podcasts.

Und zu "Bindung, Liebe, Partnerschaft" gibt es eine ergänzende Vorlesung, die man sich anschauen soll.

 

Ansonsten kann man sich beim Lernen hervorragend an den in Moodle eingestellten Themelisten orientieren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Biwi Julchen

Geschrieben

Vielen Dank für deine ausführliche Information. Schade, da hab ich mich wohl zu früh gefreut, was den Umfang des Moduls betrifft. Andererseits ist es ein sehr interessantes Thema, sodass es an sich schon schade gewesen wäre wenn es so knapp gehalten worden wäre

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?