Diploma - Soziale Arbeit

  • Einträge
    5
  • Kommentare
    14
  • Aufrufe
    1.654

Eingewöhnung

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Social

282 Aufrufe

So, ich muss sagen mittlerweile hab ich mich einigermaßen an die Studienhefte gewöhnt.

Hab persönlich das Gefühl das ich damit jetzt einfach besser zurechtkomme. Ich hab ja zwei freie Tage an denen ich ein bisschen länger lerne, und da Wechsel ich auch mal die Module. Wenn ich den ganzen Tag über nur ein Modul bearbeite wird das irgendwann recht eintönig. Zudem fang ich dann auch an Sachen zu verwechseln.

Ich schreib und fasse viele Inhalte noch mal schriftlich für mich zusammen. Ich kann einfach besser lernen wenn ich die Inhalte selber formuliert auf einem Zettel hab, aber das ist wohl Geschmackssache.

 

Bin nach wie vor gespannt wie die ersten Klausuren laufen werden. Auf der Website der Diploma werden ja ungefähre Zeitangaben gemacht wie lang man braucht die Studienhefte durchzuarbeiten und die Selbstlernzeit. Ich muss sagen das die Bearbeitung der Studienhefte bei mir um einiges schneller geht wie angegeben. Bei der Selbstlernzeit kann ich es noch nicht einschätzen, da ich ja den Stoff immer mal wiederhole um nicht alles wieder zu vergessen.

Aber ich denke solche Zeitangaben sind immer mit Vorsicht zu genießen, da das ja sehr stark von Person, Inhalt etc. abhängt.

Hier im Forum geht ja man von 15-20 Wochenstunden aus, bei der Diploma heißt es auf der Seite das die regelmäßig aufgewendete Zeit (neben den Präsenzen) 10-15h beträgt. Wobei ich denk das hier der Fokus auf Regelmäßigkeit liegt (was ich Moment zum Glück sehr gut schaffe). Ich komme im Moment auf ca. 12-13 Stunden die Woche. In dieser Zeit arbeite ich aber auch konzentriert. Sollte sich im Lauf des Semsters irgendwie zeigen das dies zu wenig ist werde ich halt noch ein paar Stunden dazu packen.

Ihr seht schon, Zeitmanagment beschäftigt mich sehr... ;)

 

DIe letzte Präsenz war viel besser. Die Profs haben es diesmal so gehandhabt das man alle 40-45 Min 10 Min Pause gemacht hat, was ich als sehr angenehm empfunden hab. Man kann sich auch einfach viel besser konzentrieren.

Die Studiengruppe die ich hab ist echt super gut. Es findet die ganze Zeit ein reger Austausch statt (haben schon eine Whatsapp Gruppe), und man kann sich aufeinander verlassen. z.B. wenn jemand eine Präsenz verpasst, da wird echt keiner allein gelassen, find ich total gut. Man hat absolut nicht das Gefühl das man das Studium ganz "alleine" bewältigen muss.


4 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


1 Kommentar


Markus Jung

Geschrieben

Das klingt gut. Viele können durch Schreiben besonders gut lernen - mit ein Grund für Zusammenfassungen und "Spickzettel".

 

Und was den Zeitaufwand angeht stimme ich dir zu. Das variiert in der Tat sehr stark und hängt von vielen Faktoren ab (einige habe ich hier mal zusammengestellt).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?