Springe zum Inhalt
  • Einträge
    95
  • Kommentare
    352
  • Aufrufe
    10.573

Die letzte Fallstudie eingereicht!

Marmotte

151 Aufrufe

Geschafft! Die Prüfungsleistung zum letzten noch offenem Modul habe ich heute eingereicht. Es ist nicht mal so, dass ich die Arbeit nur runter geschrieben habe um fertig zu werden, etwas Mühe habe ich dann doch investiert.

Das Modul ist eigentlich interessant. "Pharmamarketing". Neben den Grundlagen des Marketing werden auch die Besonderheiten im Pharmamarketing besprochen. So dürfen gem. HWG verschreibungspflichtige Medikamente gegenüber Laien nicht beworben werden, Werbung generell muss einen gewissen informativen Charakter wahren. Mit Qualität kann man bei Arzneimitteln auch schlecht werben, denn diese muss gegeben sein! Es gibt immer weniger echte innovative Medikamente und für sehr viele Krankheiten sind Generika auf dem Markt. Bei den verschreibungspflichtigen Arzneimitteln muss nun also der Arzt überzeugt werden das eigene Medikament zu verschreiben, bei OTC-Produkten (over-the-counter - nicht verschreibungspflichtige Medikamente) muss entweder der Apotheker umworben werden oder der Patient selbst. Sehr viele Herausforderungen für die Marketing-Profis. Nun ja, wie auch immer, meine Fallstudie hat sich eigentlich gar nicht mit einem Arzneimittel beschäftigt. Es ging um eine Online-Marketing-Kampagne eines Herstellers von Fußpflegeprodukten und wie der Marketing-Mix angewendet wurde um eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. NATÜRLICH habe ich mal wieder mit der Seitenzahl zu kämpfen gehabt und am Ende eine halbe Seite zu viel geschrieben. Ich hoffe das gibt nicht so viel Punktabzug.

 

Es ist ein komisches Gefühl nach einer abgegebenen Prüfung nicht die Vorbereitungen für das nächste Modul zu starten. Kein nächstes Modul, keine Planung des Lernstoffes, keine Prüfungsvorbereitung, keine Deadlines mehr! Zumindest wenn die Fallstudie bestanden ist, aber davon gehe ich jetzt einfach mal aus.

 

Sobald es dann offiziell ist, dass ich B.Sc. bin, werde ich noch mal alles aufarbeiten und ein Fazit zum Studium, Studiengang und der SRH ziehen.

 

Ihr lest also noch von mir..... Bis bald!



7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Jetzt hast du es wirklich bald geschafft 🙂.

 

Zitat

Bei den verschreibungspflichtigen Arzneimitteln muss nun also der Arzt überzeugt werden das eigene Medikament zu verschreiben

 

Wobei ich mir vorstellen kann, dass hier auch die Patienten immer häufiger darum bitten, dass ihnen ein bestimmtes Präparat verschrieben wird bzw. das eines bestimmten Herstellers. Ist natürlich die Frage, wie dort dann gegenüber dem Endkunden Marketing betrieben werden kann, wenn Werbung für die Medikamente untersagt ist.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei gewissen Medikamenten kann dann sogar noch der Apotheker eine Alternative eines anderen Herstellers anbieten. Aber da weiss ich keine Einzelheiten (mehr). :D 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast es tatsächlich geschafft! (natürlich! aber das "es" tatsächlich nun so weit ist, muss ein tolles Gefühl sein)

Ich freue mich auf Deinen Abschlussbericht zum Studiengang.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden, Polypropylen schrieb:

 (natürlich! aber das "es" tatsächlich nun so weit ist, muss ein tolles Gefühl sein)

 

 

Nein, irgendwie ist es noch kein gutes Gefühl. Fühle mich ein bisschen wie betäubt, als ob das alles noch gar nicht richtig angekommen ist bei mir. Wahrscheinlich, wenn die Note dann da ist, kann ich das alles auch glauben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wirst du dann auch die offizielle Abschlussfeier der SRH Fernhochschule besuchen? - Das ist ja bestimmt auch nochmal eine gute Gelegenheit, um es "greifbar" zu machen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Für die Abschlussfeier in diesem Jahr bin ich 2 Wochen zu spät dran. Und die nächste ist erst wieder in einem Jahr. Mal sehen, wenn es terminlich passt gehe ich vielleicht nächstes Jahr hin.

Ich finde es, mit dem flexiblen Studienstart schon recht wenig eine Abschlussfeier im Jahr zu machen. Nach  einem Jahr, brauche ich da wirklich noch ne Abschlussfeier?!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, gerade wenn der Abschluss so kurz nach der Deadline ist, dann liegt da natürlich schon enorm viel Zeit zwischen und das ganze Studium ist dann möglicherweise in einem Jahr schon recht weit weg. Kann ich gut verstehen, dass du da überlegst, ob das dann noch sinnvoll für dich ist.

 

Ansonsten höre ich immer wieder, dass die Teilnahme an der Feier als offizieller Abschluss schon etwas Besonderes ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung