Zum Inhalt springen

8 Wochen sind schon vorbei


Vitamin

595 Aufrufe

 Teilen

8 Wochen sind nun schon vorbei, seit dem ich meine ersten Unterlagen bekommen habe und seit zwei Tagen bin ich aus der Normandie schon wieder mit etwas Wehmut zurück. Ich wäre gerne noch dort geblieben. 

 

Als ich vor 8 Wochen meine ersten Unterlagen bekommen habe, war ich gar nicht so aufgeregt. Wahrscheinlich habe ich mich schon so lange auseinander gesetzt, dass die Aufregung für mich so kaum spürbar war. 

 

Ich machte das Paket auf und fand so viele Hefte, ein dickes Buch, eine Orgatasche und ein paar kleine Nettigkeiten. ;)

 

Tja, die ersten Tage sah ich mir das in aller Ruhe an. Das dicke Buch, die Hefte. Ich fragte mich, wie soll mein Weg sein, da hinein zu finden? Ich schaute die ersten 14 Tage immer mal wieder da rein und zog es vor, bis sich für mich der Weg zeigt, im Garten zu arbeiten. 😎

 

Was fehlt mir, um da durchzustarten?

 

Office Kenntnisse sind ein wesentlicher Punkt! Power Point brauchte ich nie, Access ebenso wenig.

 

Irgendwo im Online - Campus fand ich dazu etwas, dass man sich das kostenlos bestellen kann. Also TUN.

 

Bei Mathe bin ich schon seit einem Jahr dran über die Khan academy. Das ist eine kostenlose Lehrplattform. Zeigen sich Mängel in der Bearbeitung der Aufgaben auf, führt das Programm einem auf die Grundlagen dafür zurück. Es wird dort mit Videos und anschaulichen Erklärungen Step by Step alles erklärt. 

 

Manchmal lies ich das auch zwischenzeitlich etwas schleifen. Nun sollte es wieder auf meinen Stundenplan in der Woche, damit ich dann so halb weg ran bin, wenn ich es brauche. 

 

Eine Studienbescheinigung für Bibliotheken, Amazon Prime 😉, Berufsverband etc. erschienen mir ebenso sinnvoll. 

 

Je mehr ich mich dann mit den Modulen beschäftigte, hielt ich es für das Beste, erst mit dem wissenschaftlichen Arbeiten anzufangen. Was soll ich da woanders versuchen eine Fallaufgabe zu schreiben, wenn mir die Grundlagen fehlen? Ich denke, dass man mit der Einführung in die Psychologie beginnt, um den Student über den Probemonat zu helfen. Denn die Fallaufgabe ist ohne Grundkenntnisse zu besitzen, einfach nur Stress und genau dort immer wieder nachlesen zu müssen. Also, für mich das 1. Modul, Wissenschaftliches Arbeiten. 

 

Ich arbeite gerne mit Karteikarten und bin dann täglich ein fleißiger Schreiber geworden. Die Karten dann immer auf dem Wohnzimmertisch zum wiederholen. 

 

Als ich bei der PQ4R - Methode ankam, betrachtete ich noch einmal das ganze Heft. Es ist genau danach aufgebaut. Für mich persönlich nicht praktisch. Denn die praktischen Tipps kommen erst unter dem Kapitel 3. Erarbeitung wissenschaftlicher Kenntnisse. Anwendungen von Markierungen. Ich lass das Heft ja nun von vorne, da mir die Methode, ein Lehrheft durchzuarbeiten ja von Beginn an nicht bekannt war. Ich lerne es ja gerade erst. Daher wären gerade die Inhalte, wie man mit einem Studienheft richtig umgeht, am Anfang wichtig und nicht im Kapitel 3. Nun egal, ich bin ja da irgendwann auch angekommen. Es hätte mir nur die ersten Seiten eben erleichtert. 😉

 

Es wäre vielleicht auch gut zu wissen, wenn jemand bei der Apollon studieren möchte, dass der Online - Campus sehr wichtig ist! In seinem Studiengang kann man in die einzelnen Module gehen. Ganz wichtig ist der Button mit dem "i" . Denn dort sind die Korrekturen zum Heft hinterlegt. Ebenso kommt man dort zu den Onlineübungen. Diese erachte ich für gut. Über den Browser von Opera gibt es ein paar Probleme, die bei dem Explorer nicht auftreten, so am Rande bemerkt.

 

Meine Tutoren ist hier Frau Neidhardt. Ich empfinde Sie als freundliche und hilfsbereit. Mit ihrem Feedback wurde mir sehr schnell klar, dass man, wenn man eine Frage hat, beim Tutor i. d. R. nicht die Antwort per sé auf dem Tablett serviert bekommt. Man darf sich das allein erarbeiten. Einen freundlichen Hinweis bekommt man dann doch schon. 😎 Einen solchen Lehrmeister hatte ich schon einmal. Der sagte dann zu mir, "bitte kommen Sie nur zu mir, wenn sie alle Lösungsmöglichkeiten und Nachschlagewerke genutzt haben!" 😅 Ja, das war allerdings mal so fast 20 Jahre her. Also wusste ich relativ schnell, was von mir erwartet wird. 

 

Von anderen Kommilitonen bekam ich mit, dass diese dieses Modul eher als Randerscheinung wahr genommen haben. So i.d. R. 14 Tage bis drei Wochen. Ich machte das wahrscheinlich zu meiner eigenen Wissenschaft und verbiss mich wirklich in einigen für mich empfundenen Widersprüchlichkeiten. Anderseits denke ich mir, dass es mir die zukünftige Arbeit sehr erleichtern wird. Sprich, die zu viel aufgewendete Zeit werde ich auf der anderen Seite sicherlich relativ schnell wieder einspielen können. 

 

Meine erste Einsendeaufgabe ist nun fast fertig. Ich benötige noch die vollständige Office - Version von Word, um diese als Word - Dokument, richtig formatiert, einreichen zu können. Der richtige Support war allerdings nicht auf einfachem Weg zu finden. Also muss ich jetzt noch 72 Stunden warten, um die preiswerte Vollversion nutzen zu können.

 

Der Weil habe ich schon einmal mit meiner Fallaufgabe begonnen, um das Modul dann zügig abschließen zu können

 

Um alle Kostenersparnisse im Studentenstatus auszuschöpfen zu können, ist es bei manchen Anbietern nicht so einfach. Da die Studenten bei der Apollon keine Uni - Email Adresse erhalten, muss man oft irgendwo dem Umweg über den Support nehmen und die Studienbescheinigung einreichen. Es geht hier gerade einmal um 2 € Ersparnis im Monat, doch über 7 Jahre sind das auch mal eben 168 €, die ich mir ersparen kann. 

 

So, dass war dann  mein Wort zum Sonntag. 🤗

 

Euch viel Spaß beim Lesen!

 

Vitamin

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Klingt für mich so nach der normalen Eingewöhnungsphase in ein Studium, wo zunächst noch viel fremd oder auch umständlich erscheint und es dann darum geht, sich mehr und mehr einzufinden und auch einen für sich selbst passenden Weg zu finden. Dabei wünsche ich dir weiter viel Erfolg - und auch Spaß.

Link zu diesem Kommentar

Meinst du Markus, dass es nicht ein bisschen viel Zeit ist, die ich für das aller erste Modul aufgewendet habe?

 

Irgendwie habe ich damit ein kleines schlechtes Gewissen. 😒🙂

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Du hast doch Zeit, also kannst du sie dir auch nehmen. Und ich finde es normal, gerade zu Beginn eher mehr Zeit zu benötigen und im Laufe des Studiums spielt es sich dann ein und die Bearbeitung erfolgt auch effizienter.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...