Zum Inhalt springen

Soziologie = Apollo Creed


Silberpfeil

884 Aufrufe

 Teilen

BÄÄÄMMM!!! Das Ergebnis der Soziologie Klausur ist da! 94 von 100 Punkten, Note: 1,3!! 💪🤘🎸

Frau Kanzler, verraten Sie mir, wie Sie getippt hätten?

Ich fühle mich gerade wie Rocky Balboa, als er gegen Apollo Creed gekämpft hat.😉

 

Offensichtlich hat das Jammern geholfen. 😀 Aber im Ernst: Ich habe geschlagene 7 (!) Wochen gebraucht, um überhaupt in dieses Thema reinzukommen. Glücklicherweise hatte ich dafür ja im Modul Projektmanagement weniger Aufwand, da mein Freund IT Projekte leitet und ich die wichtigsten Begrifflichkeiten schon kannte.

Dadurch hatte ich einfach mehr Zeit für Soziologie. Denn am Anfang habe ich nicht mal die Übungsfragen am Ende der jeweiligen Kapitel verstanden. Manchmal habe ich für eine Seite Studienbrief eine Stunde gebraucht, und habe am Ende trotzdem kaum verstanden, worum es ging.

Als Beispiel nenne ich nur mal die soziologischen Paradigmen, also das handlungstheoretische und das normative Paradigma. Wenn man da versucht, den Unterschied herauszuarbeiten, kann man allein damit schon einige Tage verbringen.

 

Nach meinem Jammer-Blogeintrag ist allerdings etwas interessantes passiert: Vorher habe ich mich nur auf der wissenschaftlichen Ebene mit der Soziologie beschäftigt, und durch den Blogeintrag nun auch in einem ganz anderen Kontext. Und ich habe versucht, mich auch ins Thema zu beißen. Zum Beispiel sind die Lernkarten auf meinem Foto die Zusammenfassung der Quizlet Lernkarten. Im zweiten Exzerpt kommen nur noch die allerwichtigsten Begriffe vor. Außerdem half mir eine Freundin, die Soziologie studiert hat. Sie diskutierte unermüdlich mit mir, notfalls per Sprachnachricht.

 

Und auf einmal hatte ich in vielen Alltagssituationen Bezüge zur Soziologie, zur Organisationssoziologie, und sogar die Paradigmen begannen, jedes auf seine Art klarer zu werden als verschiedene Standpunkte, von denen aus man die Welt betrachten kann.

 

Und es ist mir fast ein bisschen peinlich zu sagen, dass ich es nach der Klausur sogar ein bisschen schade fand, dass es nun vorbei war. 😀

Wirklich toll ist, dass es mir mal wieder bewiesen hat, dass man mit genug Willen jedes Modul schaffen kann.

 

Ein kleines Wiedersehen gab es aber schon mit der Soziologie: Es geht es jetzt weiter mit einer Hausarbeit im  Modul "Berufliche Identität und professionelles Handeln in Pflegeberufen". Ich war in der Universitätsbibliothek auf der Suche nach Fachliteratur zum Thema Professionalisierung der Pflegeberufe.

Um mich überhaupt erst mal dem Begriff der Professionalisierung zu nähern, landete ich natürlich im Fachbereich Soziologe bzw Organisationssoziologie. Ehrlich gesagt war ich in dem Moment froh, dass ich auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz stand, sonst hätte ich mich stundenlang durch die soziologische Fachliteratur wälzen können.🙈

Sie hatten also natürlich Recht, Frau Kanzler, als Sie schrieben, dass mir die Soziologie noch häufiger begegnen wird.

 

Um wieder den Rocky Balboa Vergleich zu ziehen: das ist so, wie sein einstiger Gegner Apollo später zu seinem besten Freund wird. 😉😉

 

So schließe ich heute mit einem Rocky - Zitat: 

"Wenn Du weißt, was Du wert bist, dann geh hin und hol es Dir. Aber nur, wenn Du bereit bist, die Schläge dafür einzustecken."❤️

 

Eure Silberpfeil

Bearbeitet von Silberpfeil

 Teilen

8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

KanzlerCoaching

Geschrieben

1,3 hätte ich nicht getippt, aber so was um die 2,... Dass Sie nicht durchfallen, da war ich mir ziemlich sicher! Und ich freu mich ganz doll, dass Sie das Thema in der Zwischenzeit spannend finden. Man hat sein Leben lang etwas von diesem Interesse!

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

Professionalisierung mittlerweile mein nicht mehr ganz so böser Feind. Ich an Andrew Abbott (1988) System of Professions empfehlen.

Link zu diesem Kommentar
Silberpfeil

Geschrieben

vor 41 Minuten, polli_on_the_go schrieb:

Professionalisierung mittlerweile mein nicht mehr ganz so böser Feind. Ich an Andrew Abbott (1988) System of Professions empfehlen.

Ehrlich gesagt wäre mir deutschsprachige Literatur lieber. Mein Englisch ist zwar nicht schlecht, aber ziemlich eingerostet, und mich nebenbei noch damit zu beschäftigen, schaffe ich einfach nicht.

Hast Du da noch einen Tipp?

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben (bearbeitet)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...