Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    27
  • Kommentare
    138
  • Aufrufe
    3.820

Zeit wird's... Ergebnisse IWBI, Test-Klausur neuer Onlineklausuren-Anbieter, Mathe 2


monika83

1.047 Aufrufe

 Teilen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Zeit wird's, ein paar offene Themen abzuschließen und darüber einen kurzen Bericht hier zu lassen.

 

Fangen wir mit dem angenehmsten aller Themen an: Ergebnisse IBWI.

Inzwischen sind beide Ergebnisse da. Jeweils eine 1,0 in der schriftlichen Klausur und im Projektbericht. Das macht mich superglücklich und die Tatsache, dass meine erste Spezialisierung so gut ausfällt, gibt mir schon einen Motivationsschub. Das Warten auf das Ergebnis der Hausarbeit glich einer Ewigkeit. Ich hatte die Abgabe im September nicht mehr gescht und habe meine Arbeit via Turnitin Anfang Oktober abgegeben. Die Arbeiten werden dort immer in einem Monatszeitfenster gesammelt und dann dauert es sechs Wochen bis das Ergebnis da ist. So war es auch bei mir. Das heißt insgesamt habe ich fast zweieinhalb Monate (bis Mitte Dezember) auf mein Ergebnis gewartet. Das ist wirklich lange.

 

Thema Nr. 2 - Mathe 2 (IMT102)

Nach meinem Pause-Monat Oktober, wegen beruflichem Wiedereinstieg und der gleichzeitigen Krippeneingewöhnung meiner jüngsten Tochter, habe ich im November angefangen an IMT102 herumzudoktern. Bislang war ich zeitlich so getaktet, dass ein Fach nach einem Monat inkl. Klausur durch ist. Das war diesmal anders. Ich doktere nämlich immer noch... Und das liegt nicht daran, dass das Fach so schwer ist, sondern ist einfach der Tatsache geschuldet, dass Kleinkinder, die in die Krippe gehen, oft krank sind, deshalb ewig brauchen um dort eingewöhnt zu werden, und die Arbeit nunmal vor dem Studium Prio hat (für mich zumindest). Zumindest kenne ich jetzt die Vor- und Nachteile von Kindern, die zum Start der Erkältungssaison in der Krippe eingewöhnt werden bzw. im Vergleich dazu wenn sie im Frühjahr starten, wenn die Erkältungssaison gerade endet. So zog sich die Lernerei jetzt ewig hin - Ich habe zwar versucht, jeden Tag etwas zu tun, wenn auch nur ein paar Minuten, aber an manchen Tagen war das einfach nicht möglich. Aktuell habe ich nun alle Kapitel durchgearbeitet und bin seit gut zwei Wochen (glaube ich) am wiederholen. Auch das Wiederholen passiert gerade in Zeitlupentempo. Ziel ist, die Klausur noch 2018 abzuschließen, um die zweite Ferienwoche Anfang Januar IUBH-Frei genießen zu können und mir da in Ruhe das nächste Modul auszusuchen.

Noch ein paar Worte zum Inhalt von IMT102: Schwerpunkt darin sind Matrizen und Graphen. Beides schöne und nicht komplizierte Themen. Ich empfand IMT101 als schwieriger. Die Formeln die man lernen muss, sind überschaubar. Etwas Sorge bereiten mir die Klausurberichte, die davon erzählen, dass in der Klausur viel Transferwissen abgefragt wird, man in den Übungen im Skript aber darauf nicht so gut vorbereitet wird. Ich kann also auch gerade nicht einschätzen, wie gut meine Transferfähigkeit schon ist. Die Vodcasts sind sehr gut und bringen kurz und knackig den Inhalt auf den Punkt. Leider aber nicht ganz vollständig, sodass man nicht umhinkommt, sich teilweise die Tutorien zu geben. Die sind, so finde ich, nicht grandios aber auch nicht so schlecht wie ihr Ruf. Sagen wir mal so, sie sind erträglich und vielleicht kann man dort zwischen den Zeilen auch den einen oder anderen Tipp für die Klausur raushören. Was ich generell gut finde ist, dass bei diesem Kurs Piazza als Plattform genutzt wird. Man schreibt hier dem Tutor also nicht eine E-Mail und hofft auf Antwort sondern ähnlich wie in einem Forum stellt man seine Fragen auf Piazza bzw. kann dort auch nachlesen, ob es die selbe Frage schon mal gab und wie die Lösung dazu war. Das finde ich persönlich ganz nett.

 

Das (aller)letzte - Neue Onlineklausurenplattform examity...

So schlimm wie es die Überschrift vermuten lässt, ist es dann doch nicht. Ich habe heute die Probeklausur über examity durchgeführt, um dann nächste Woche meine Mathe-Klausur schreiben zu können.
Ich fasse (kurz) zusammen:

- Kurzfristigkeit: Leider können Klausuren nicht mehr so kurzfristig geschrieben werden wie beim alten Anbieter. Man muss vorher ein Zeitfenster buchen. Wenn noch was frei ist, dann kann ich auch innerhalb der nächsten halben Stunde schreiben, wenn aber nix frei ist dann muss ich das Zeitfenster nehmen das es gibt. Ich hatte Glück und konnte noch relativ frei auswählen, wann ich schreibe.  Allerdings gab es keine Wartezeit. Ich habe mich fünf Minuten vor Beginn eingeloggt und kam sofort dran.

- Flexibilität: Den Termin kann ich zwar theoretisch wenige Minuten vor dem Start buchen, aber einen gebuchten Termin kann man nur 24 Stunden vorher noch ändern. Danach nicht mehr. Das finde ich etwas unschön.

- Ablauf: Beim alten Anbieter war das kurz und knackig. Einwählen, den Anweisungen im Chatfenster folgen, Klausur schreiben, fertig. Beim neuen Anbieter "sprechen" die englisch Procotoren mit Dir. Das ist grundsätzlich kein Problem aber teilweise ist da wohl ein sehr starker (indischer/asiatischer?)Akzent dabei. Meine Proctorin sprach auch mit Akzent, aber sie war relativ gut zu verstehen. Und sie wiederholte auch die Sätze, wenn ich mal wirklich nix verstanden habe. Beim Thema Technik war sie äußerst geduldig mit mir, das berichte ich gleich im nächsten Absatz. Der restliche Ablauf ist ähnlich wie vorher. Ausweis zeigen, Raum abfilmen und Identität noch über zwei weitere Faktoren online verifizieren.

- Technik: Die besondere Herausforderung ist, dass eine externe Webcam am Laptop bevorzugt wird. Aber es sollte auch, wie bisher, mit dem iPad als Webcam gehen. Über die Verwendung des iPads hatte ich an anderer Stelle verschiedene Leidensgeschichten gelesen und darum machte mir dieses Theme die größte Sorge. Aber, eigentlich ist es halb so wild. Als Meeting-Tool nutzt examity GoToMeeting, ich glaube beim alten Anbieter hieß das Tool MegaMeeting in Kombination mit Bomgar. Ich musste im Prinzip nur GoToMeeting am Laptop starten (Download-Link kommt wenn man auf der examity-plattform seine Sitzung für den Test startet) und auch auf dem iPad die GoToMeeting-App starten. Auf dem iPad habe ich dann die Meeting-ID, mit der bereits mein Laptop zum Proctor verbunden war, eingegeben und das Meeting auch dort gestartet. Dann Videoübertragung und Mikrofon am Laptop deaktivieren (sonst hat man schreckliche Rückkopplungen) und dafür am iPad Videoübertragung und Mikro anschalten. Auf dem Laptop wird dann Dein Bildschirm übertragen. Das klingt jetzt supereasy und das  ist es im prinzip auch. Aber der Weg dorthin war etwas holprig. Fragt mich nicht warum, aber ich musste vorher auch noch zusätzlich ein zoom-meeting starten und darin sollte ich eine externe webcam auswählen (also mein ipad), was aber nicht ohne weiteres geht. Das war etwas merkwürdig. Die Dame hat mir dann aber zugesichert dass sie versucht mir zu helfen und wir das schon hinkriegen (hab ich auf jeden Fall so verstanden :) ). Nachdem sie dann nach kurzer Rücksprache wieder da war, haben wir das Ganze so wie oben beschrieben aufgebaut und es hat alles wunderbar geklappt.

 

So, das waren alle Neuigkeiten von mir. Ich hoffe, dass ich beim nächsten Post schon über meine Mathe-Klausur berichten kann und dann auch schon weiß, auf welches nächste Modul die Wahl fiel...

 

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Muddlehead

Geschrieben (bearbeitet)

Die Mathe 2 Klausur erfordert Transferwissen, aber auf sowas kann man sich auch schwer vorbereiten. Stell sicher, dass du alles verstanden hast, und dann läuft es schon. Die einzelnen Themen sind ja für sich genommen nicht wirklich kompliziert. Der Zeitdruck bringt bestimmt mal wieder das Schwierigkeitslevel :-D .

 

Sooo schlimm fand ich die Klausur nicht. Man muss halt nur mit dem richtigen Fuß an dem Tag aufgestanden sein.

Bearbeitet von Muddlehead
Link zu diesem Kommentar

Hut ab vor deiner Leistung in IWBI! Auch insgesamt kannst du sehr stolz auf dich sein - überall Einsen. ;-)

 

Von dem her bin ich auch sicher, dass du auch IMT102 mit einem starken Ergebnis meistern wirst. Klausur fand ich damals auch OK. Wenn man die Tutorien von IMT101 gewohnt war, dann ist die Mathe 2 schon ziemlich "unbrauchbar". Mir haben sie jedenfalls nicht viel gebracht.

 

Mit Examity komme ich auch klar. Diese ewige Laberei am Anfang mit dem Proctor finde ich auch etwas nervig. Des Weiteren empfand ich den alten Service bzgl. Überprüfung meines PCs gründlicher (Zwischenablage, System Tray kontrolliert usw.). Mit den Terminplanungen komme ich generell gut klar, da ich eh meine Klausurtermine recht genau plane (muss ich etwas im Vorraus wissen, da ich bevorzugt Montags schreibe - nehme mir dann immer frei und kann am Wochenende davor noch gut lernen).

Link zu diesem Kommentar
Muddlehead

Geschrieben (bearbeitet)

Na ja mit gründlicher hat das nix zu tun. Man kann die Zwischenablage und den System tray auch im Hintergrund auslesen lassen, ohne das manuelle Gefunmel vom alten Anbieter. Vllt. eher Fortschritt ;)?

Bearbeitet von Muddlehead
Link zu diesem Kommentar
vor 18 Stunden, Muddlehead schrieb:

Na ja mit gründlicher hat das nix zu tun. Man kann die Zwischenablage und den System tray auch im Hintergrund auslesen lassen, ohne das manuelle Gefunmel vom alten Anbieter. Vllt. eher Fortschritt ;)?

 

Hehe ok altmodisch wie ich bin, Punkt für dich. :D

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...