Springe zum Inhalt
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    16
  • Aufrufe
    549

2 . Modul - Psychologie

Muppfel

230 Aufrufe

So, da bin ich wieder :) Mein nächstes Modul war Psychologie. Direkt bei Studienstart hatte ich die beiden Module Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Psychologie gebucht. Die Buchung hat sich zum einen an den empfohlenen Studienablaufplan orientiert, zum anderen wollte ich aber auch ein für mich lästiges mit einem subjektiv schönem Modul abwechseln.

 

Bei dem Modul wissenschaftlichen Arbeiten hat mich weder der Inhalt interessiert, noch wollte ich eine Hausarbeit schreiben. Auf die meisten psychologischen Module sehr freue, und mich der Inhalt auch sehr interessiert. So hatte ich also beim Schreiben der Hausarbeit schon was zum vorfreuen.

 

Dann ging es also los, ich startete voller Eifer mit Psychologie. Ich hatte mir vorher bereits einen Plan überlegt, wie ich die einzelnen Lektionen bearbeiten will. Dem Plan folgende habe ich mir als erstes die Vodcasts der jeweiligen Lektionen angeschaut. Die waren kurz und knapp, und ich konnte direkt einen ersten Eindruck von den Inhalten bekommen und schon mögliche Schwerpunkte erkennen.

 

Anschließend habe ich die Lektion im Skript gelesen und mir gleichzeitig dazu digitale Karteikarten erstellt. Hierfür stellt die IUBH die App Brainyoo. Diese empfand ich als ziemlich selbsterklärend und habe die Kategorie "Psychologie" angelegt, und als Unterkategorien die jeweiligen Lektionen anhand des Skripts. Im Schnitt habe ich ca. 10-20 Karteikarten pro Lektion angelegt.

 

Danach habe ich mir die aufgezeichneten Tutorien der jeweiligen Lektion angeschaut. Diese gingen stark ins Detail, aber es wurden auch diverse Beispiele aufgezählt. Die Tutorin ist sehr sympatisch, und hat einen ausgezeichneten Erklärstil. Anhand der genannten Beispiele und Erfahrungen der Tutorin konnte ich den Stoff direkt nochmal wiederholen und verinnerlichen. Teilweise habe ich meine Karteikarten nochmal ergänzt oder geändert.  Nichts desto trotz haben die Tutorien sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Je Lektion gab es mindestens ein Tutorium, oftmals sogar zwei. Eins davon dauerte in etwa eine Stunde. Insgesamt besteht das Modul aus 10 Lektionen.

 

Dann habe ich den Online-Test der jeweiligen Lektion auf der Seite der IUBH absolviert, was nur wenig Probleme bereitete. Zu guter Letzt folgte dann noch das Auswendiglernen. Dazu habe ich mir Brainyoo auch auf meinen Handy installiert. So konnte ich die Karteikarten die ich am PC erstellt habe, auch auf mein Handy laden. Dadurch hatte ich mein Lernstoff immer dabei, und habe viele Situationen genutzt um ein paar Karteikarten zu lernen, z.b. in meiner Mittagspause, bei den Fahrten zur Arbeit, oder im Wartezimmer beim Arzt. Sobald der Stoff saß, habe ich die selbe Prozedur mit der nächsten Lektion wiederholt usw.

 

Dies System hat für mich gut und schnell funktioniert, sodass ich alle 2-3 Tage eine neue Lektion abschließen konnte. Als ich alle Lektionen durch hatte, habe ich mich direkt an die Prüfung gewagt.

 

Die Prüfung war dann doch irgendwie anders als ich es vorher vermutet hatte. Zum einen kam deutlich mehr Stoff aus den ersten Lektionen dran, als ich gedacht hätte. Ich hatte vermutet das der Schwerpunkt auf den höheren und Anspruchsvolleren Lektionen liegen würde. Die Erkenntnis die ersten Lektionen also nochmal zu wiederholen kam für mich also zu spät ;) Zum anderen hatte ich im Vorfeld gedacht, das nur Fragen zu den großen Themen rankommen würde, und keine Randfragen. Auch das hat sich als Trugschluss herausgestellt. Es wurden spezielle Namen abgefragt, von denen ich dachte das die niemals Prüfungsrelevant sein würden, und dementsprechend einfach nicht gelernt habe, als auch Themen die nur in wenigen Sätzen oder kurzen Absätzen erklärt worden sind.

 

Nichts desto trotz hatte ich ein relativ gutes Gefühl nach der Prüfung, habe mir aber vorgenommen aus meinen Fehlern zu lernen, und mich auf die nächste Prüfung besser vorzubereiten.

 

Bereits nach 2 Tagen war meine (Online-)Prüfung korrigiert, und ich hatte mit einer 2,3 bestanden. Mit diesem Ergebnis war ich den Umständen entsprechend sehr zufireden. Aber auch hier fehlte mir leider die Einsicht und Nachvollziehbarkeit. Was direkt zu Punktabzug geführt hatte, und was richtig war sieht man leider nicht.

 

Schlussendlich hat mir das Modul aber sehr viel Spaß gemacht, und ich habe es geschafft das Modul in sehr kurzer Zeit abzuschließen und konnte sogar die vorgegebene Zeit noch schlagen. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, und konnte viele Erfahrungen sammeln die ich hoffentlich im nächsten Modul anwenden kann.

 

 



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hi. Das klingt, als könntet ihr selber den Zeitpunkt der Prüfung bestimmen, oder habe ich das falsch verstanden? Finde ich nämlich sehr spannend - würde ich mir auch manchmal wünschen 😜 Glückwunsch zur 2,3! Ist doch richtig gut, zumal für die erste Prüfung. 🙂 Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank :)

Ja, bei der IUBH kann man sowohl Präsenz- als auch Onlineprüfungen schreiben. Für die Präsenzprüfungen gibt es einen festen Termin pro Monat, den Termin der Onlineprüfung kann man frei und sehr kurzfristig wählen. Ich mach das immer ganz spontan :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...