Zum Inhalt springen

Studium mit 50

  • Beiträge
    7
  • Kommentare
    39
  • Aufrufe
    1.138

Das erste Modul ist geschafft ... oder?


Reino

495 Aufrufe

 Teilen

Ich habe am Donnerstag meine erste „Modulabschlussaufgabe“ eingereicht. Das Modul hieß „Einführung in das Studium und wissenschaftliches Arbeiten“. Seitdem verspüre ich ein gewisses Kribbeln ... hat es gereicht?

 

Jetzt aber mal hübsch von vorne. Ich habe die Studienhefte durchgearbeitet. Diese ließen sich wirklich gut lesen und ich habe keine Informationen vermisst. Das Einführungsheft erklärte, welche Studienhefte für die abschließende Aufgabe relevant sind. Soweit nicht weiter spannend.

 

So hatte ich mir ein Fernstudium vorgestellt. Studienhefte bearbeiten, Einsendeaufgaben verschicken, Noten bekommen ... ich hatte erwartet, dass es nicht viel Austausch geben würde. - Ich hatte mich geirrt. Mitte Juni fuhr ich zu einem Präsenzseminar nach Hamburg. Eigentlich hatte ich nur erwartet, dass man offene Fragen aus den Studienheften klärt, ein wenig Orientierung im Studium erhält und dann wieder nach Hause fährt. – Schon wieder geirrt.

 

Es waren zwei dichtgepackte Tage, die didaktisch toll aufbereitet waren. Wir waren nur 6 Studenten, auf die einzeln eingegangen wurde. Ich kann hier nicht das gesamte Programm ausführen, neben einem Planspiel gab es auch einen hervorragenden präsentationsgestützten Vortrag als Einführung in das Personalwesen, praktische Übungen mit Präsentationen und einen tollen Praxisvortrag eines Personalers mit Q&A Runde. Daneben gab es Übungen und eine wertvolle Einführung ins Corporate Learning.

 

Ich habe nur einen kleinen Kritikpunkt. Die zwei Tage waren sehr voll gepackt. Manchmal hätte ich mir gerne mehr Zeit gewünscht. Das nächste Präsenzseminar ist im August und ich freue mich schon darauf.

 

... und was ist aus der Modulabschlussaufgabe geworden? Ich habe bestanden! – Meine erste Note in diesem Studium. Ich bin auch ein wenig stolz auf mich (1,3). So kann es weitergehen. Jetzt brüte ich über dem Lernheft „Persönliches Wissensmanagement“. ... Frisch ans Werk!

 Teilen

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Das hört sich super an, deine Zeilen sprühen ja vor Elan und Freude am Studieren 🙂

 

Wegen dem dicht gepackt - ich kenn das dass mir nach 2d Präsenz der Kopf schwirrt, weil so viel Input auf einen einprasselt. Ich denke das ist zum Teil auch dem geschuldet, dass es ungewohnt ist 2d am Stück und "fremdgetaktet" studiert, während sonst das Fernstudium flexibel dem eigenen Lerntakt folgt.

Dennoch bin ich aus organisatorischen Grunden wie beschränkten Urlaubstagen froh dass die meisten Präsenzen so kurz sind.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...