Springe zum Inhalt

Reino

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

35 Gut

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Reino

    Sparmodus

    Danke für den Tipp. Werde mir Spotify Student mal genauer ansehen.
  2. Reino

    Sparmodus

    ... ist angesagt. Ich finanziere mein Studium selbst, d.h. es werden jeden Monat über 300 EUR fällig. Das ist ein ziemlich tiefer Einschnitt in die Haushaltskasse. Auch wenn alles gut durchgerechnet ist, muss ich an einigen Ecken Einsparungen vornehmen, um gegen unliebsame Überraschungen gefeit zu sein. Der Urlaub fällt in diesem Jahr deutlich kürzer aus. Statt einer Fernreise geht es nach Schottland und Belgien. Auch für das nächste Jahr musste ich meine Pläne nach Chicago zu fliegen zurückstellen. Finanziell sind „Reise-Eskapaden“ in den nächsten drei Jahren wohl nicht mehr machbar. Schade, aber da ich mich bewusst entschlossen habe diesen Weg zu gehen, ist es verschmerzbar. Glücklicherweise zieht die bessere Hälfte mit. Ich bin mir bewusst, wie wichtig das ist und hoffe, dass der (Eu-)Stress des Studiums und die finanziell nicht mehr ganz so flexible Situation, sich nicht negativ auf meine Beziehung auswirken. Heute habe ich erst mal meine Abos gesichtet und überprüft, ob ich diese Dienste wirklich brauche oder ob ich nicht die gleiche Leistung für weniger Geld woanders bekomme. Mal schauen, wieviel sich dadurch pro Jahr einsparen lässt. Es ist schon erstaunlich, wie viele elektronische Abos man in seinem Leben abschließt und dann einfach beibehält: Music Flatrate, Prime oder Plus Versandangebote, Notizen Apps, Clouds, Website und Domains, ... ! Mich würde interessieren, wie Ihr mit der finanziellen Belastung umgeht. Schränkt Ihr Euch in bestimmten Bereichen ein und gibt es Bereiche in denen Ihr auf keinen Fall Abstriche machen würdet? ... Bitte einfach in die Kommentare tippern. Danke!
  3. Es klingt nach einem großen Aufwand, aber gemessen am Zeit- und Kostenaufwand des Studiums relativiert sich der Aufwand bei der Findung des richtigen Angebotes ... Das Video gefällt mir übrigens richtig gut.
  4. Reino

    Am 01.06. geht es los ...

    Vielen Dank für die aufmunternden Kommentare.
  5. ... ‚Personalmanagement und Corporate Learning‘. Die Euro-FH bietet recht umfassende Informations- und Beratungsmöglichkeiten vor dem Studium. Die Website bietet Informationen, die auch in gedruckter Form angefordert werden können. Eine Online-Informationsveranstaltung bietet dann eine weitere unverbindliche Informationsmöglichkeit. Die Online-Veranstaltung war recht interessant, der Termin, den ich mit ausgesucht hatte, war jedoch stark frequentiert. Danach wandte ich mich per E-Mail an die Studienberatung. Leider erhielt ich keine Antwort, was bei mir zu echten Zweifeln an meiner Wahl führte. Nach einiger Zeit habe ich dann die Studienberatung angerufen. Die Studienberaterin erging sich in Allgemeinplätzen und ich habe das Gespräch entnervt abgebrochen. Eigentlich hätte ich jetzt neu auf die Suche gehen müssen, ich rief aber noch einmal jemanden aus der Studienberatung an und bat um einen persönlichen Termin in Hamburg. Rosenmontag war der ideale Tag für meinen Besuch in der Euro-FH. Während in der Dom-Stadt die Firmen im Innenstadtbereich während dieses Tages schließen, kann man an der Elbe natürlich den Tagesgeschäften ungehindert nachgehen. Die Zugverbindung mit dem IC ab Köln ist ziemlich gut und ich kam entspannt in Hamburg an. Vom Hauptbahnhof ging es dann mit einer Regionalbahn raus nach Rahlstedt. Die Euro-FH liegt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof. Ich ging mit gemischten Gefühlen den kurzen Weg zur Hochschule. Ich wurde sehr freundlich begrüßt und eine Mitarbeiterin der Studienberatung holte mich am Empfang ab. Glücklicherweise war es nicht die Dame mit der ich telefoniert hatte. Was ich nun erlebte war eine phantastische Beratung. Alle Fragen wurden kompetent, freundlich und auf den Punkt beantwortet. Abgeschlossen wurde die Beratung mit einem geführten Rundgang durch das Haus. Diese wirklich positive Erfahrung hat mich bewogen, das Studium an der Euro-FH aufzunehmen. Ich kann nur dazu raten, sich die (Fern-)Hochschule selbst anzusehen, wenn man sich unsicher ist. Mir hat es wirklich geholfen, eine Entscheidung zu treffen, die sich für mich absolut richtig anfühlt.
  6. Reino

    Am 01.06. geht es los ...

    ... dann beginne ich mit fast 50 Jahren noch einmal ein Studium und zwar ‚Personalmanagement und Corporate Learning‘. Was mich dazu bewegt hat, wie es mein Leben beeinflusst und verändert und welche Herausforderungen es an mich stellt, darüber möchte ich in loser Folge in meinen Blog-Beiträgen berichten. Kurz zu mir: Ich bin ein Westfale im Rheinland. Seit fast 30 Jahren lebe ich in Köln. Seit Ende der 90er Jahre arbeite ich in der Weiterbildungsbranche. Ich unterrichte in Qualifizierungen, beschäftige mich mit Online-Marketing und koordiniere Prüfungen. Anfang 2019 stellte ich mir die Frage, wie ich mein berufliches Leben bis zur Rente gestalten möchte. Wenn man von einem Renteneintritt mit 70 ausgeht (und das ist nicht mehr unwahrscheinlich), gilt es 20 Jahre Lebenszeit sinnvoll und mit Spaß zu nutzen. Warum ich mir diese Frage gestellt habe? - Ich arbeite im Bereich der geförderten Weiterbildung. Die Kostenträger (Arbeitsagentur, Jobcenter, ...) stecken – gefühlt - immer weniger Geld in Qualifizierung und immer mehr Geld in den Bereich Vermittlung und Coaching. Dafür bin ich nicht ausgebildet. Mit meinem (Fern-)Studium möchte ich neue Handlungsoptionen für mich gewinnen. Nachdem ich verschiedene Studiengänge und Hochschulen verglichen hatte, habe ich mich für die Euro-FH entschieden. An dieser Hochschule werde ich den Bachelor-Studiengang ‚Personalmanagement und Corporate Learning‘ absolvieren. Der Studiengang ist neu engerichtet und beginnt am 01.06.2019. Über diesen Studiengang werde ich hier berichten.
×
×
  • Neu erstellen...