Springe zum Inhalt

Erste Open-Book Klausuren zu Hause geschrieben


narub

343 Aufrufe

Heute hab ich die ersten Open-Book Klausuren am heimischen Schreibtisch geschrieben. Ich hab vorher ziemlich viel technisch ausprobiert, um das ganze dann effizient einzuscannen usw. Das ist gar nicht mal so einfach, weil das eingescannte offenbar wieder ausgedruckt wird zur Korrektur, daher musste ich auch sicher gehen, dass der Ausdruck entsprechend gut aussieht. Und gleichzeitig darf das Größen-Limit der Datei nicht überschritten werden.

 

Es handelte sich um Electronic and Mobile Services (EMSE) und Softwarearchitektur (SWA).

 

EMSE:

EMSE war furchtbar, schon die Vorbereitung hat mich echt Nerven gekostet. Es geht dabei um e-Commerce im allgemeinen, mit einem Rundumschlag von Technik über Marketing bis hin zu rechtlichen Aspekten. Das ganze im Detail zu lernen ist also unmöglich - bleibt also nur alles so gut es geht zu lesen und vor allem die Schwerpunkte sowie die Übungsklausuren zu paucken. 

Ich habe mir alle Klausurberichte, Schwerpunkte sowie Übungsklausuren in eine Zusammenfassung geschrieben und auch Anki Karten dazu erstellt. Die Zusammenfassung dient mir währen der Klausur als schneller Spick-Zettel, durch Anki habe ich die Themen im Kopf.

 

Nach der Klausur:

Tja, ich hätte mir das Lernen auch komplett sparen können. Es kamen gerade mal 1/2 Themen aus den Heften dran, den ich auch so kennen würde (SCM, crypto), der Rest war komischer kram. z.b. 2 eCommerce Shops im Internet konzeptionell usw. miteinander vergleichen...kann man "gemütlich" im Internet surfen dabei ... da hab ich überhaupt keine Ruhe für sowas bei einer Klausur. Das seltsamste war eine geforderte Projektplanung mit Zeit/Ressourcenplan - Projektmgmt. war aber überhaupt kein Inhalt von den Heften?

Ich habe es aber sofort gemerkt, als ich den Klausursteller gelesen habe - man kennt ja mittlerweile die problematischen Ersteller, bei dem verehrten Kollegen hatte ich im Bachelor schon die einzige 3 ..

 

SWA:

Softwarearchitektur, ich weiß gar nicht wie oft ich das in meinem Leben schon gelernt habe. Ich habe ca. 4 Zertifikate aus der Architektur Ecke (iSAQB Advanced, Oracle Architect, AWS Architect, TOGAF) und sicher noch was anderes inkl. der zig damit verbundenen Schulungen und Prüfungen. Es naja... langweilgt mich gewissermaßen schon.

 

Jetzt müsste man meinen, es wäre dann besonders einfach darauf zu lernen - das fand ich  gar nicht, es war recht schwer mich dazu zu motivieren. Bei einem Thema, das ich überhaupt nicht kenne bin ich praktisch gezwungen sehr genau zu lernen (auch auswendig) - aber bei so einem Thema, das ich schon so oft gehört habe fiel mir das echt schwer.

 

Nach der Klausur:

War schwer, 96% UML zeichnen (UC,State, Sequence, Activity, Class, CRC), gerade mal 4 Punkte zu Architektur - und das waren auch noch Ein-Wort-Antworten ..

Achso, es gab noch einen Fehler  in der Aufgabenstellung, der sich aber aus dem Kontext herleiten lies. Habe ich dem Prüfungsamt mitgeteilt, sollte kein Problem sein.

 

Ablauf Open-Book Klausur

SWA:

Es ging erstmal mit einer 1-stündigen Downtime des WBH Servers los. d.h. ich habe die Klausur dann eine Stunde später begonnen. Entsprechend genervt war ich auch schon, vor lauter F5 drücken.

OK, den Mist ausgedruckt, ausgefüllt und eingescannt.

 

EMSE:

Zugriff hat am Nachmittag geklappt, ausdrucken - Drucker geht nicht mehr an... also neustarten/strom trennen - geht nach 5 Minuten wieder..ich lese den Klausursteller und klopf schon mit dem Kopf auf den Tisch. ca. 10 Minuten vor Schluss habe ich das Zeug wieder eingescannt und abgeschickt.

 

Zwischendrin war ich schon ziemlich am Ende, sowohl geistig als auch physisch, was die Hand- und Körperhaltung angeht.  2 Klausuren an einem Tag sind einfach hart für mich, man merkt richtig wie die Leistungsfähigkeit schwindet.

 

Also das Fazit der OBKs ist bisher - technische Probleme gibts durchaus, die Fragen sind deutlicher schwieriger als in Präsenz. Eigtl. überhaupt keine Wissensabfrage. Fraglich ob ich noch so wie bisher darauf lerne..mal schauen.

 

Eine solche OBK habe ich noch vor mir, zu Internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Ich hätte lieber nur Hausarbeiten zu schreiben.

 

Grüße

narub

 

Bearbeitet von narub

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Admin

Was wird denn da eingescannt? Schreibst du die Klausuren handschriftlich, obwohl du zu Hause schreibst und alles Material erlaubt ist?

Link zu diesem Kommentar

Genau, die werden tatsächlich handschriftlich geschrieben, auf ausgedrucktem Klausurpapier und dann wieder eingescannt. Leider waren die Fragen völlig anders als in Präsenz, sodass mir Hilfsmittel eigtl. kaum geholfen haben.

Bearbeitet von narub
Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Okay, klingt nach einem recht aufwändigen Verfahren. Könnten die Klausuren nicht auch am PC geschrieben und dann hochgeladen werden?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...