Springe zum Inhalt

  • Einträge
    2
  • Kommentare
    10
  • Aufrufe
    59

Aus und vorbei ...


Aramon

211 Aufrufe

Ich weiß gar nicht so genau wie ich anfangen soll. Direkt nach der Anmeldung habe ich mich selber sehr unter Druck gesetzt. Ich bekam Magenschmerzen, Schlafstörungen und konnte mich nicht mehr richtig konzentrieren. Normalerweise habe ich mich immer sehr gefreut, wenn ich mich für eine Weiterbildung angemeldet habe. Obwohl das Studium noch gar nicht angefangen hat, hat es mich innerlich sehr gestresst.  

Als ich dann die Bestätigung bekommen habe, dass meine Studienunterlagen verschickt worden sind, habe ich mir im Online Campus die Studieninhalte angeschaut.  

Beim Modul „Informationsvisualisierung und Usability-Engineering“ ist mir aufgefallen, dass es sich um die gleichen Studienhefte handelt, die ich bereits bei meinem Nano Degree „Gestaltung interaktiver Systeme“ bearbeitet habe. Somit hätte ich hier keinen Mehrwert gewonnen.

Bei den Modulen „Architektur und Gestaltung von Web-Anwendungen“ und „Entwicklung mobiler Applikationen“ war meine Erwartung, dass es aufbereitete Scripte von der Hochschule gibt. Stattdessen gab es nur zwei englischsprachige Bücher inkl. Begleitheft.
 

Das Begleitheft zum Modul „Architektur und Gestaltung von Web-Anwendungen“  ist gut geschrieben, allerdings waren die Studienunterlagen sehr alt. Das Buch ist aus 2009 und damit über 11 Jahre alt. Ich habe gehofft, dass aktuelle Technologien wie Node.js, progressive Web-Apps, Single-Page-Webapplikationen etc. verwendet werden.
 

Als ich nach dem Buchtitel vom Modul „Architektur und Gestaltung von Web-Anwendungen“ gesucht habe, wurde mir eine Anzeige von der SGD vorgeschlagen. An der SGD gibt es einen neuen Lehrgang zum „Geprüften Web Application Developer“. Die Inhalte sind sehr modern und es sind genau die Themen die ich auch beruflich anwenden kann. Der Lehrgang ist mit 12 Monaten zwar etwas länger, dafür ist die Arbeitsbelastung mit ca. 8 Std. pro Woche deutlich niedriger und lässt sich viel besser in mein Leben integrieren. Auch sind die Lehrgangskosten günstiger.

Da ich die Inhalte auch beruflich anwenden kann, hat mir mein Arbeitgeber signalisiert, dass er sich an den Kosten beteiligen oder die Kosten komplett übernehmen wird. Auf jeden Fall geht es mir mit dieser Entscheidung viel besser und ich freue mich schon sehr darauf, die Weiterbildung an der SGD zu beginnen.
 

Der Widerruf an der Wilhelm Büchner Hochschule lief übrigens problemlos. Nach einem kurzen Telefonat mit der Wilhelm Büchner Hochschule haben wir das weitere Vorgehen besprochen. Ein Widerruf via E-Mail war ausreichend und die Annahme der Studienhefte habe ich beim Postmann verweigert.
 

Somit endet dieser Blog mit genau 2 Beiträgen. Markus, wenn du möchtest, dann kannst du diesen Blog gerne löschen.

 

Auf jeden Fall wünsche ich euch ein schönes und stressfreies Wochenende.

Bearbeitet von Aramon

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Gut, wenn du es schon so früh gemerkt hast und sofort Konsequenzen gezogen hast! 
 Wünsche dir alles Gute auf deinem Weg!

 

lg Nina 

Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Eine sehr nachvollziehbare Entscheidung - und mit der sgd bleibst du ja quasi im Haus...

 

Den Blog würde ich gerne stehen lassen, wenn das für dich okay ist. Er macht schön deutlich, wie der Prozess einer Entscheidungsfindung aussehen kann und wie sinnvoll es ist, die Probezeit intensiv zu nutzen.

 

Machst du für den sgd-Kurs einen neuen Blog?

 

Ich glaube, dass der Aufwand dort auch geringer sein könnte, weil du vermutlich keine wissenschaftlichen Arbeiten erstellen musst, sondern "nur" normale Einsendeaufgaben machst.

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus, 

 

Na klar, lass den Blog ruhig stehen.
 

Wenn gewünscht, dann kann ich hier auch gerne über den SGD Lehrgang berichten.

 

Soll ich dafür einen eigenen neuen Blog erstellen oder kann ich diesen Blog weiter nutzen? 

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
Am 13.2.2021 um 14:52 hat Aramon geschrieben:

neuen Blog erstellen oder kann ich diesen Blog weiter nutzen? 

 

Neuen Blog finde ich besser, damit ich ihn zuordnen kann und er auch gut gefunden wird.

Link zu diesem Kommentar

In Ordnung, sobald alles geklärt ist und ich mich angemeldet habe, dann werde ich in einem eigenen Blog darüber berichten.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...