Springe zum Inhalt

Aramon

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    197
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

146 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    EURO-FH
  • Studiengang
    IT Projektmanagement
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

294 Profilaufrufe
  1. Ich musste für meine Beglaubigungen im Rathaus ein paar Euros bezahlen. Aber interessant zu wissen, das es auch kostenlos geht.
  2. Aramon

    10 + 1

    Herzlichen Glückwunsch
  3. Hast du mit deiner Firma schon im Detail darüber gesprochen, was für Aufgaben du zukünftig im Unternehmen übernehmen kannst? Vielleicht erklärt sich die Firma ja auch bereit, dich bei deiner Weitebildung finanziell zu unterstützen. Wenn du die genauen Aufgaben kennst, dann kannst du deine Fähigkeiten und Fertigkeiten abgleichen und siehst, was du schon kannst und was dir noch fehlt. Danach kannst du dich gezielt auf die Suche nach einer geeigneten Weiterbildung machen. Sonst kann ich mich MichaelSd nur anschließen. Als Motivation sollte nicht Gehalt an erster Stelle stehen, sondern der Wunsch dich weiterzuentwickeln. Übrigens bin ich der Meinung, Weiterbildung ist immer sinnvoll, und nicht in jedem Bereich ist eine akademische Weiterbildung notwendig. Und ich finde es toll, dass es noch Leute gibt, die handwerklich eine Menge drauf haben. Übrigens ist der technische Fachwirt im Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) der Niveaustufe 6 zugeordnet und somit gleichwertig zum Bachelor.
  4. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, bis jetzt wurden alleine meine Weiterbildungen bei Bewerbungen durch den Arbeitgeber anerkannt. Alle Fernlehrgänge sind in Deutschland durch die ZFU staatlich geprüft und zugelassen. Da du aus der gleichen Branche kommst und Berufserfahrungen hast, ist es eine ganz normale Fortbildung. Schwierig stelle ich es mir vor, wenn man aus einem ganz anderen Bereich kommt und denkt, nur durch einen Fernlehrgang oder Weiterbildung kann man den Job wechseln. Es fehlt dann einfach die praktische Erfahrung.
  5. Aramon

    Motivation

    Vielen Dank Markus. 🙂
  6. hast du bereits Erfahrungen in der Software Entwicklung? Informatik nur wegen dem Gehalt zu studieren würde ich mir gut überlegen. Man benötigt schon Leidenschaft und Spaß am programmieren. Ohne praktische Erfahrung wird es auch nicht ganz leicht einen gut bezahlten Job zu finden. Warum suchst du dir nicht einen anderen Job wo du ein höheres Gehalt bekommst? 38 k finde ich ehrlich gesagt schon sehr wenig, da kannst du doch mit Sicherheit in einer anderen Firma mehr verdienen.
  7. @Silberpfeil: Es gibt 14 Credit Points. @drbaschtiii: Weil ich glaube, dass die Weiterbildung IT-Projektmanagement besser zu meinem Profil passt. Es geht mir ja auch nicht primär darum, zukünftig Projektleiter zu werden.
  8. Hallo Markus, einen kompletten Bachelor möchte ich nicht machen. Nach dem Studium gönne ich mir wahrscheinlich erst einmal eine Auszeit und werde vermutlich kleinere Kurse via udemy belegen.
  9. In diesem Blog-Eintrag möchte ich kurz auf die Inhalte und die Prüfungen eingehen. Bei dem Zertifikat-Studium ‚IT-Projektmanagement‘ handelt es sich um ausgliederte Inhalte des Bachelorstudiengangs „IT-Management (B.Sc.)“ und entspricht somit dem Niveau des Bachelors (DQR6). Die Regelstudienzeit für das Studium wird mit 10 Monaten angegeben, wobei man das Studium kostenlos um weitere 5 Monate überziehen kann. Die Weiterbildung besteht aus 11 Studienheften (Umfang pro Heft ca. 80-130 Seiten). Die Studieninhalte sind gut und verständlich geschrieben. Jedes Kapitel beginnt mit den Lernzielen und endet mit kleineren Übungsaufgaben. Jedes Studienheft schließt mit einer Einsendeaufgabe oder einer Online-Prüfung (moodle) ab. Um für die Abschlussprüfung zugelassen zu werden, müssen 80% der Prüfungen bestanden werden. Die Abschlussarbeit besteht aus einer Projektarbeit für die man 4 Wochen Zeit hat. Am Wochenende habe ich meine erste Moodle-Aufgabe zu Grundlagen des Projektmanagements geschrieben. Die Prüfung bestand aus 10 Fragen von denen mind. 60% richtig beantwortet werden müssen. Die Fragen waren teilweise sehr kniffelig und waren darauf ausgelegt, das gelernte Wissen auch anwenden zu können. Teilweise wurden aber auch nur Detailfragen gestellt, die man aus dem Studienheft nachlesen könnte. Die Prüfung kann man zwischenspeichern und es gibt auch keinen Zeitdruck. Laut meinem Tutor dienen die Prüfungen in erster Linie dazu, sich schrittweise auf die Abschlussprüfung vorzubereiten. Man erhält eine Rückmeldung und kann erkennen, wo man noch Wissenslücken hat. Ich muss ehrlich sagen, ich habe die Moodle-Prüfung etwas unterschätzt und habe gedacht, ich habe mich gut genug vorbereitet. Zwar habe ich die Prüfung bestanden, aber es hat nur für eine 2,7 gereicht. Ich hoffe, ich konnte euch so einen kleinen Überblick geben. Bei Fragen, einfach melden. 🙂
  10. Die Anmeldung an der EURO-FH lief problemlos und schnell. Nachdem ich mich online angemeldet habe, habe ich innerhalb weniger Stunden eine Nachricht von meiner Studienberaterin bezüglich meiner Immatrikulation erhalten. Ein Tag später folgte eine weitere E-Mail mit den Zugangsdaten für den Online-Campus. Das Passwort wurde mir in einer seperaten E-Mail verschickt. Ich konnte sofort starten und habe mir zuerst die Euro-FH App für mein iPad heruntergeladen. Ein Zugriff über den Browser funktioniert aber auch. Der Campus ist ähnlich wie bei der ILS aufgebaut. Sehr übersichtlich und gut strukturiert. Man findet sich sofort zurecht und kann sich die Studienhefte als PDF downloaden, was ich auch getan habe. Innerhalb weniger Tage habe ich meine Studienunterlagen per Post erhalten. Das Paket enthielt folgende Dinge: Einführungsheft + 11 Studienhefte 2 Aufbewahrungsboxen für die Studienhefte Studentenausweis Kugelschreiber Euro-FH Block Studienvertrag Vertrag muss unterschrieben und zurückgeschickt werden. Positiv: Frankierter Briefumschlag lag bei
  11. Hallo zusammen, die einen oder anderen kennen mich vielleicht aus dem Forum. In diesem Blog möchte ich euch an meinen Erfahrungen an der EURO-FH teilhaben lassen. Da ich in der Vergangenheit bereits einige Weiterbildungen via Fernlehrgang erfolgreich abgeschlossen habe und diese Art des Lernens für MICH ideal ist, da ich meine Zeiten selber einteilen und in Ruhe für mich lernen kann, habe ich gezielt nach E-Learning Weiterbildungsangeboten gesucht. Für die EURO-FH habe ich mich entschieden, weil ich bereits gute Erfahrungen mit der ILS gesammelt habe und mich die Inhalte aus dem Studium IT-Projektmanagement sehr interessieren. Beruflich arbeite ich fast ausschließlich in IT-Projekten (Entwicklung) und möchte in diesem Bereich meine Kompetenzen vertiefen und weiter ausbauen um zukünftig selber Projekte erfolgreich leiten zu können.
  12. Da ich einige Anfragen bekommen habe wie man das Zertifikat bekommt. Man schreibt eine E-Mail an pruefungsamt@iubh-fernstudium.de . Es ist etwas unglücklich, dass dies bei der IUBH nicht so gut kommuniziert wird.
  13. 1. es ist egal wann du die Einsendeaufgaben einreichst. Du hast auch eine kostenlose Überziehungszeit für deine Weiterbildung. Spreche dich dazu aber mit der ILS ab. 2. du bekommst ein Abschlusszeugnis wenn du alle Studienehfte bearbeitet und die ganzen Einsendeaufgaben eingereicht hast. Um das Zertifikat zu bekommen, musst du 3 Seminare in Hamburg besuchen. Jedes Seminar geht 3 Tage und endet mit einer Prüfung. Pro Seminar kommen ca. 400 Euro an zusätzlichen Kosten auf dich zu.
  14. Hallo Markus, das Zertifikat wurde original unterschrieben, deshalb musste ich auch so lange auf das Zertifikat warten. Ja, man kann auch CPs bekommen, dafür muss man an einer Modul Klausur teilnehmen. Diese Klausuren kosten 150 Euro extra.
  15. Hallo zusammen, heute kam mein Zertifikat zum Kurs "Grundlagen der objektorientierten Programmierung mit Java" an. Auch hier musste ich einige Wochen auf das Zertifikat warten. Mein Fazit: Ich finde das FlexLearning Konzept grundsätzlich sehr gut. Statt Online-Tests wären praktische Aufgaben sinnvoller gewesen. Um wirklich ernsthaft als Java Entwickler zu arbeiten, eignen sich meiner Meinung nach die IUBH-Kurse nicht. Die Hefte gehen einfach auch nicht weit genug in die Tiefe und viele wichtige Dinge werden einfach nur kurz angesprochen. Bei der Webmaster Akademie oder der ILS hatte ich zumindest immer das Gefühl gehabt, ich habe etwas gelernt das ich auch in meinem Beruf einsetzen kann. Dies ist der IUBH leider nicht der Fall gewesen, schade.
×
×
  • Neu erstellen...