Zum Inhalt springen

Silvana74

  • Beiträge
    14
  • Kommentare
    52
  • Aufrufe
    4.936

Eine gute Woche


Silvana74

540 Aufrufe

Hallo alle zusammen 

Als erstes muss ich eine Aussage aus meinem letzten Blog korrigieren. Ich hatte geschrieben das ich jetzt länger (zeitlich länger) am Schreibtisch sitze, das war leider nur die ersten Tage so. Was richtig ist und ich auch die Woche beibehalten habe ist, das ich wirklich jeden Tag etwas fürs Studium mache, aber meistens nur 1-3 Stunden täglich. 

 

Aber nun dazu was ich die Woche geschafft habe: 

Modul Methodenkompetenz der Kindheitspädagogik 

lese ich momentan nur auf dem Weg zur Arbeit in der Straßenbahn und da bin ich bei Lektion 3

 

Modul Sozialpolitik 

da habe ich die ersten Notizen für die Folien für die Fachpräsentation geschrieben

 

Modul Kollaboratives Arbeiten

da lese ich momentan nur das Skript, meistens abends auf dem Sofa und da bin ich bei Lektion 2

 

Modul Frühkindliche Entwicklung

habe ich die erste Lektion gelesen und fast die erste Aufgabe für das Advanced Workbook fertig 

 

Modul Psychologische und neurobiologische Grundlagen

da habe ich leider gar nichts gemacht

 

Also zusammengefasst hört es sich nicht nach viel an, was ich die Woche gemacht habe, aber ich  in trotzdem zufrieden und ich komme mit der Abwechslung in den Modulen sehr gut zurecht, vor allem habe ich auch angefangen abends einfach mich mit einem Skript entspannt auf dem Sofa zu setzen und einfach zu lesen.

 

Des weiteren hatte ich diese Woche Dienstag meinen ersten Elternabend in meiner Gruppe und der verlief sehr gut und ich habe positives Feedback ,für meine Arbeit, von den Eltern erhalten, was mich sehr gefreut hat.

 

Für mich persönlich kann es so weiter gehen :) 

 

Schönen Abend wünsche ich euch allen ;)  

 

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Am 14.9.2022 um 00:30 schrieb MeNi:

Hallo Silvana!

 

Meistens ein bis drei Stunden finde ich mega (viel)! Und wenn es hin und wieder nur eine Stunde wäre, dann wäre das auch top! Du darfst nicht vergessen, das du nebenbei noch nen Vollzeitjob hast mit jeder Menge kleiner energiefressender Staubsauger! 

Und was soll dieses permanente "nur" - du bearbeitest (wenn ich mich jetzt nicht verzählt habe) gleichzeitig FÜNF Module!

Hallooooooooo, soviele habe ich NIE gleichzeitig bearbeitet - NEVER EVER!

Deine Leistungsbereitschaft ist superkalifragilistisch-expialigetisch grandios!

 

Stehe dir nicht selber im Weg, indem du dich klein machst - das bist du NICHT!

Du schaffst das, glaub an dich, an manchen Tagen macht man mehr, an den anderen Tagen halt nüx!

Nüx stimmt insofern auch nicht, weil dein Gehirn unterbewusst alles verarbeitet und altes mit neuem Wissen abgleicht, verarbeitet, verknüpft und sinnvoll abspeichert!

 

Also, stresse dich nicht selber, nimm den Druck raus... fünf Module wären mir persönlich "too much", da hast du 1.000.000fachen Respekt meinerseits...!

 

See u, MeNi

 

Hallo MeNi

 

Lieben Dank für deine Nachricht, ich war etwas gerührt als ich die gelesen habe. 

Es gibt auch Tage wo ich gar nichts mache und mittlerweile habe ich an solchen Tagen kein allzu großes schlechtes Gewissen mehr wie sonst, weil ich weiß, so wie du schon geschrieben hast, es gibt Tage da macht man mehr und welche da macht man weniger.

Ich war die letzten drei Wochen so fertig von Arbeit, gestern hatten wir, wie alle 1 Tagen noch Dienstberatung direkt nach dem normalen Dienst und da war ich erst nach 20 Uhr zu Hause und da habe ich fürs Studium nichts gemacht.   

Ich arbeite in Teilzeit, also ich arbeite 30 Stunden die Woche und auch von Dienstag bis Freitag und habe den Montag als Studiumstag bekommen, da mache ich dann aber auch manchmal Schreibkram für die Kita.

Das mit dem nur ist so eine Macke von mir, das sage ich auch manchmal auf Arbeit , aber eher unterbewusst, da meckern meine Kolleginnen auch öfters ;) . 

Auf dem Zettel stehen 5 Module, aber richtig bearbeiten tute ich nur die 4 Module , wo ich auch in diesem Blog geschrieben habe.

Das mit dem klein machen, hat was mit meiner Vergangenheit zu tun, ich habe mein halbes Leben zu hören bekommen, ich kann nichts, ich bin nichts und ich schaffe nichts, ja ich weiß ich bin jetzt älter und ich habe mein Leben auch im Griff und traue mich auch mehr zu als noch vor Jahren, unter anderem das Studium und auch das ich mich von Menschen trenne, die mir nicht gut tun, auch wenn ich damit streit riskiere, aber das mit dem etwas zu trauen bzw klein machen, kommt manchmal noch durch. Dazu muss ich auch sagen ich bin die erste in meiner Familie die studiert und darauf bin ich auch stolz. 

 

Das mit dem Druck rausnehmen, versuche ich ja schon, aber ich habe es mal durchgerechnet, ich werde wahrscheinlich ja ein Semester ranhängen an das Studium, weil ich es sonst nicht schaffe und damit ich etwas mehr Luft habe. Ich habe ab diesen Monat mit den 6 Monaten aus dem Semester der Verlängerung insgesamt noch 22 Monate Zeit und muss noch 24 Module und die Bachelorarbeit absolvieren und somit entsteht bei mir der Druck. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, mir macht das Studium momentan richtig Spaß und deswegen mache ich das jetzt mit den bearbeiten von mehreren Modulen gleichzeitig erstmal weiter ;) .

 

Vielen Dank für deine liebe Nachricht :) . 

 

Lieben Gruß Silvana 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...