Zum Inhalt springen

Prokrastination at his best… / Studium


Angelus

374 Aufrufe

1.     Durchlesen des Skripts „Grundlagen der Medienwirtschaft“ und Teilnahme an der Online-Vorlesung

 

Mein Fazit ist, dass man das Skript überhaupt nicht zur Lösung der Modulaufgabe braucht. Nach einmaligem Lesen ist jetzt auch nicht wirklich was hängen geblieben. Die „Vorlesung“ war eher ein, wie finden sich die Medien- und Kommunikationsdesigner ins Studium ein-Vorstellungsrunde. Zumal es dafür eine eigene Veranstaltung gibt, war ich da als Web- und Medieninformatiker total fehl am Platz. Teilgenommen hatten außer mir noch zwei weitere Studierende. 

 

Wie ich mittlerweile im Online-Campus gesehen hatte, hat für das nächste Jahr nun der Dozent gewechselt. In der Hoffnung, dass dann zumindest die Online-Veranstaltung besser wird, habe ich mich dafür Anfang nächsten Jahres angemeldet. Die nun eingestellte neue Prüfung für nächstes Jahr ist allerdings ähnlich aufgebaut als die jetzige. Das Skript werde ich also höchstwahrscheinlich nicht nochmal zur Rate ziehen müssen.

 

2.     Nochmalige Teilnahme an der Online-Veranstaltung zu OOP I

 

Diese geht über zwei Abende, war aber haargenau so aufgebaut, wie die letzte, die ich mir dazu angeschaut hatte. Es werden grundlegende Sachen, wie was ist ein Objekt und wie ist der grobe Klassenaufbau, erklärt. Also irgendwelche Programmierkniffe sucht man dort vergebens.

 

3.     Der Versuch an der Online-Veranstaltung Web-Design und -Ergonomie teilzunehmen (+ Durchlesen der Modulinhalte)

 

Für Web-Design sind drei Fachbücher vorgegeben sowie eine Menge an Internetseiten, vor allem zu UX.

 

Meine Frage im internen Forum, ob es eine Empfehlung zur Reihenfolge gibt oder auch wo man den (wahrscheinlich irgendwann durch Überarbeitung weggefallenen) durchgehenden Praxisfall findet, ist bis heute ignoriert worden.

 

Die geplante Mai-Veranstaltung wurde durch das Sekretariat abgesagt, mit dem Versprechen einen Nachholtermin anzusetzen. Eine weitere Nachricht gab es aber nicht. Die dann für August regulär geplante Veranstaltung wurde durch den Dozenten selbst abgesagt, da er da keine Zeit hätte. Da ich nur einen groben Überblick hätte haben wollen, habe ich das Angebot mit ihm zu telefonieren und offene Fragen zu klären abgelehnt, jedoch auf den Forumseintrag hingewiesen.

 

Hat nix gebracht, außer den Dozenten in meinem persönlichen Ranking ziemlich weit nach unten. Passend dazu hat sich die Prüfungsaufgabe 2023 auch kein bisschen geändert… Das ist besonders traurig, da sie mit den Worten „das Internet wird 2021 30 Jahre alt“ anfängt…

 

4.     Durchlesen von Fachbüchern (2 von 3) sowie Teilnahme an der Online-Veranstaltung zu Software-Engineering I

 

In diesem Modul wurden die zu bearbeitenden Kapitel vorgegeben, ob die Reihenfolge der Bücher selbst, jetzt wichtig ist, kann ich nicht sagen. Ich habe die beiden Bücher zu Grundlagen Softwareentwicklung sowie UML gelesen. Das Buch zu den Softwaretests spare ich mir. In der Prüfung spielt die Programmierung von JUnit-Tests lediglich in einer von den drei wählbaren Prüfungsaufgaben eine Rolle. Ich kann gut mit den anderen leben, wo hauptsächlich die verschiedensten Diagramme aufzubereiten sind und mit Begründungen, warum, wieso, weshalb, was gemacht worden ist, zu versehen sind.

 

Der Dozent hat meine Frage im Forum, was eine Exemplarvariable ist, sehr schnell beantwortet. Und das ist eigentlich der einzige Haken an dem Modul, dass es manche Begriffe gibt, die selten irgendwo anders genutzt werden. Also da werde ich vermutlich am meisten Probleme bekommen, andere gute Quellen zu finden und das auch nur, damit genügend Quellen da sind…

 

5.     Wahlmodule

 

Da Web- und Medieninformatik nicht mehr neu belegbar ist, ist auf der Homepage nur noch Wirtschaftsinformatik inkl. Curriculum zu finden. Nachdem ich dieses verglichen habe, fiel mir auf das dort einige interessante Wahlmodule zu finden sind und sich, trotz mitgeteiltem Überarbeitungswillen, bei uns nicht wirklich was getan hat. Nachdem ich mit dem Studiengangsleiter, Herrn Prof. Dr. Behm, Kontakt aufgenommen hatte, konnten nach einer kurzen Akkreditierungsprüfung o. ä. für uns weitere Module zur Wahl verfügbar gemacht werden.

 

Zur Auswahl stehen nun also:

 

Medien- und Kommunikationsmanagement

-       Digital Media Management

-       Digitale Transformation und Geschäftsmodelle

-       Entrepreneurship

-       Interaction Design & User Experience

-       Kommunikation und Führung

-       Managementkonzepte

-       Marketing

-       Mediengestaltung

-       Medienproduktion

-       Medienrhetorik und Textgestaltung

-       Unternehmenskultur und Wirtschaftsethik

-       Wirtschaftspsychologie

 

IT

-       Big Data Management

-       Blockchain: Konzepte, Anwendungen & Potenziale

-       Business Intelligence

-       Datenschutz und Datensicherheit

-       Digital Process & Production Management

-       ERP-Systeme – Einführung und Anwendung

-       Internet- und Medienrecht und Datenschutz

-       Künstliche Intelligenz

Bearbeitet von Angelus
Wort eingesetzt

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...