Zum Inhalt springen

Mein letzter Blogbeitrag


psycCGN

577 Aufrufe

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden, dass sich das Thema Fernstudium für mich erledigt hat. Und zusammen damit wird dies mein letzter Blogeintrag sein, den ich hier bei Fernstudium.de mache.

 

Irgendwie spricht mittlerweile alles gegen ein Fernstudium. Seit geraumer Zeit hatte ich mich ja entschieden, im Job zu bleiben. Da sich gewisse Rahmenbedingungen ab dem Sommer ändern werden, sollte die Gesamtsituation auch sehr viel angenehmer und entspannter werden. Mit anderen Dingen habe ich mich mittlerweile abgefunden. Die Kirschen in Nachbars Garten schmecken eigentlich nicht besser 😅 Im Endeffekt habe ich dann einfach keine Zukunft mehr in der Psychologie gesehen. Und da sich nun gehaltsmäßig auch etwas ändert, fällt die restliche Motivation für Inklusionspädagogik weg. Alles in Allem wäre ein Studium nur noch Just for fun und naja... ich kann mir meine Zeit spaßiger gestalten.

 

Da ich nicht jünger werde, drängt sich mir auch immer wieder der Gedanke auf, was ich mit meinem Leben anfangen möchte. Meine Entscheidung geht ganz klar in die Richtung, dass ich mein Leben leben möchte. Ich möchte nicht mehr irgendwelche Prüfungen im Nacken sitzen haben, Prüfungstermine, Klausuren, Hausarbeiten, etc. Das wenige an Freizeit, das am Ende des Tages tatsächlich übrig bleibt, möchte ich nutzen, um meinem Wohlbefinden und meiner Gesundheit etwas Gutes zu tun und Kraftreserven wieder aufzufüllen. Ehrlich gesagt ist mir mittlerweile auch das Geld zu schade, um es in eine Hochschule zu stecken. Ich habe ja bereits ein abgeschlossenes Studium und wenn ich Wissenshunger habe, nehme ich mir doch lieber ein Buch zur Hand. 

 

In letzter Zeit bin ich durch Krankheiten auch recht gebeutelt, nichts schlimmes aber ich habe ein paar Sachen mitgenommen, die in den letzten Monaten herumgegangen sind. Zusammen mit dem normalen Alltag und den regulären Alltagsproblemen gab es einfach keine Zeit, mich ernsthaft ans Studium zu setzen. Stattdessen möchte ich wieder mehr auf mich Acht geben und insbesondere mein Schlafpensum erhöhen. Ich habe vor einigen Wochen einen Norwegischsprachkurs in einer Kleingruppe begonnen, der mir ziemlich viel Spaß macht und seitdem Montags das Highlight des Tages ist. Seit einem Jahr wollte ich so etwas mal in Angriff nehmen und nun habe ich mich spontan dazu entschieden. Passend dazu habe ich mir heute einen ausgedehnten Norwegenurlaub im Sommer organisiert. Auch Urlaub ist so eine Sache, die in den letzten Jahren komplett brach lag. Ab Januar möchte ich auch gerne wieder ein paar Yogastunden nehmen und dies in meinen Alltag integrieren. Ich habe mal einen MBSR Kurs gemacht und dabei gemerkt, wie gut mir Achtsamkeitsübungen tun. Und die paar Termine Supervision, die ich in den letzten Monaten genommen hatte, waren auch gewinnbringend, um mich über ein paar Dinge besser im Klaren zu sein. In größeren Abständen würde ich auch dies gerne weiter verfolgen.

 

Alles in Allem schaue ich gerade zu, dass ich meine begrenzten Ressourcen so verteile, dass ich meine Bedürfnisse besser treffe. Eigentlich habe ich viel zu lange mit dieser Entscheidung gehadert. Ich werde mich auch aus dem Forum zurückziehen. Ich wünsche allen hier viel Erfolg mit ihrem Studium, noch einen schönen zweiten Weihnachtstag und einen guten Rutsch ins neue Jahr :)

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...