Zum Inhalt springen

Wahnsinn mit (hoffentlich) Methode


Kruemmelchen

642 Aufrufe

Die erste Präsenzklausur ist gerade halbwegs verdaut, da steht direkt wieder etliches an.

Meine erste Hausarbeit (Vormodul Kommunikationspsychologie) ist in der finalen Korrekturphase. Somit geht sie spätestens Ende der Woche den E-Mail-Weg in Richtung Prüfungsant. Das ist dann in 2 Monaten die 3. Prüfungsleistung 🤯.

Da ab morgen das Modul Berufsvorbereitung beginnen wird 🤩, worauf ich mich schon wahnsinnig freue, habe ich gestern nach Dienst die gesamte Pflichtliteratur runtergeladen. 
Als Prüfungsleistung steht ein Referat an, das sollte immerhin zur Not relativ kurzfristig machbar sein. Zumindest ist das der Gedanke der mich dazu bewogen hat mich für das nächste Vormodul (Gesundheitspsychologie) anzumelden. 
Das Referat muss am 22.06. gehalten werden. Den nachfolgenden Freitag habe ich ebenfalls frei, somit habe ich direkt den Wunsch geäußert am 23.06. die Klausur in GP zu schreiben.

Seit heute lerne ich wieder 3 Stunden pro Tag (bis Freitag muss die gesamte Literatur für GP durchgeackert sein, Samstag Karteikarten erstellen, dann nur noch büffeln). Parallel dazu werde ich den Vorlesungen folgen und das Referat vorbereiten.

Immerhin ist das Ziel am Ende des ersten Semesters sowohl die regulären Module (5) plus die beiden Vormodule erfolgreich abzulegen und 70% des Praktikums fertig zu haben.

Ab dem zweiten Semester will ich ohne „Altlasten“ studieren.

Denn für alle Module NACH Berufsvorbereitung werde ich bestimmt den jeweiligen Monat Vorbereitungszeit benötigen, vor allem im 2. Semester und das 3. beinhaltet ja das Forschungspraktikum und Thesis.

Wenn alles klappt habe ich im November (Ende Praktikum) 70 ECTS inne Tasche.

 

Mein Weg zum systemischen Berater läuft übrigens hervorragend. Wöchentlich zwischen 4 und 8 Termine. Ich gebe zu es macht immer mehr Spaß 😍

Burnout fest mit eingeplant 🤣.

Nun aber erstmal Feierabend, immerhin geht in 5 Stunden der Wecker 💤

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

Burnout fest mit eingeplant 🤣.

 

Das befürchte ich bei Deinem Pensum allerdings auch. Nebenbei war da doch auch noch ein Job und Familie/Kinder, oder? 😉

 

Bisher klingt es bei Dir mehr nach Burn-on, Du machst das ja schon recht lange so. 

 

Aber vielleicht brauchst Du das ja auch einfach so, anscheinend bist Du ja weiter mit viel Spaß bei der Sache.

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb Markus Jung:

Aber vielleicht brauchst Du das ja auch einfach so, anscheinend bist Du ja weiter mit viel Spaß bei der Sache

 

Ich glaube wenn es für mich eine Belastung und nicht so ein wahnsinniger Spaßfaktor wäre und ich nebenbei auch noch täglich ein bisschen Freizeit mit einplanen würde, wäre ich bestimmt gefährdet. Aber so geht es mir einfach hervorragend 🥰

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...