Zum Inhalt springen

Wenn die Arbeit Oberhand gewinnt


Oian

244 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

lange istÂŽs her (4 Monate 😹) seit dem letzten Beitrag, was mein neuer persönlicher Rekord ist. Indirekter Hauptgrund war einfach, dass seit dem letzten Update nicht wirklich etwas passiert ist. Heute konnte ich aber zumindest ein neues Modul abschließen.

 

CSI21 - Computersicherheit

Ich komme gerade wie immer frisch aus der Klausur, die wirklich mehr als fair war wie ich fand. Das kommt mir ehrlich gesagt auch etwas gelegen, da ich hierfĂŒr nicht allzu viel Zeit aufwenden konnte/wollte. Es ging hier hauptsĂ€chlich um die Grundlagen von IT-Sicherheit, Kryptographie, Sicherheitsmodellen, etc.. War ein ganz angenehmer Mix aus Theoriestoff und etwas Mathematik. 

Schwierigkeitsgrad: 2/5

Highlights: Kryptographie, AES, RSA

 

Mehr kann ich nach den 4 Monaten Stille leider nicht vorweisen. Ursache war diesmal bei mir die Arbeit, wofĂŒr der Aufwand seit letzten November enorm gestiegen ist. Ich habe jetzt auch mal erfahren mĂŒssen, was so am Ende eines Großprojekts alles abgehtÂ đŸ„¶. Die Zahl der aufgebauten Überstunden möchte ich an dieser Stille lieber verschweigen 😅. Aufgrund dieses Leistungsdrucks konnte ich an den Wochentagen schon mal gar nichts mehr machen, da ich einfach zu kaputt war und schon den nĂ€chsten Arbeitstag im Kopf hatte... Um (noch) nicht komplett auf den Burnout zuzusteuern, habe ich mir dann einfach meinen 2-monatigen "Studiumspuffer" den ich mir durch die bisherige Schnelligkeit leisten konnte, nach vorne geschoben. D.h. im Grunde, dass ich 2 ganze Monate nicht auch nur in den Campus geguckt habe. Dieser ist seit April allerdings wieder vorbei, das Projekt zum GlĂŒck aber auch (das nĂ€chste steht jedoch schon an, rip...).

 

Dann habe ich "leider" wieder mit dem Japanischlernen angefangen, wofĂŒr ich mir ebenfalls noch Zeit nehmen muss. Da ist zum GlĂŒck die traditionelle Lernphase mit TextbĂŒchern etc. schon vorbei, lese im Grund nun viele Novellen, etc., um das das Vokabular noch mehr zu erweitern. Das muss ich jetzt allerdings mit den kommenden Modulen ausbalancieren, die glĂŒcklicherweise nur kleinere Hausarbeiten darstellen (zumindest die nĂ€chsten beiden SWE24 und PWS40). Ich habe derzeit (endlich) 3 Wochen Urlaub und wollte die beiden evtl. noch in der letzten Woche davon abschließen. Aber ich dachte mir - echte Erholung tĂ€te mir dann doch auch mal ganz gut. 😅 Sonst bin ich ja sowieso noch auf Kurs. 

 

Danke fĂŒrs Lesen und bis zum nĂ€chsten MalÂ đŸ«Ą

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Japanisch - das nenn ich mal exotisch, oder existiert ein konkreter Grund, warum Du genau diese Fremdsprache lernst?

 

Ich wĂŒnsche Dir jedenfalls einen schönen und vor allem erholsamen Urlaub 🙂

Link zu diesem Kommentar

Ich habe jetzt auch mal erfahren mĂŒssen, was so am Ende eines Großprojekts alles abgehtÂ đŸ„¶. Die Zahl der aufgebauten Überstunden möchte ich an dieser Stille lieber verschweigen 😅
 

 

das kenne ich, deswegen bin ich damals aus meinen IT Beruf gegangen (Digitalsierungsexperte) und habe was komplett anderes gemacht. Am Ende konnte ich es nicht mehr. Also ich konnte schon noch aber ich verlor den Sinn hinter der Arbeit (Bullshit Job 😂) und wollte es nicht meinen Leben lang machen mĂŒssen.

 

Aber
. Ist nicht schlimm wenn man mal lĂ€ngere Zeit keine Zeit hat. DafĂŒr kann man es sich ja einteilen wie man will.

 

weiter machen đŸ’Ș

Link zu diesem Kommentar
Oian

Geschrieben (bearbeitet)

Am 4.5.2024 um 16:29 schrieb Indigo:

Japanisch - das nenn ich mal exotisch, oder existiert ein konkreter Grund, warum Du genau diese Fremdsprache lernst?

 

Ich wĂŒnsche Dir jedenfalls einen schönen und vor allem erholsamen Urlaub 🙂

Dankeschön ^^

 

Ja, ich kann selbst auch noch nicht ganz glauben, dass ich noch nicht aufgegeben habe.

UrsprĂŒnglich hat mich das Schriftsystem bzgl. der Zeichen so fasziniert, da es im Grunde aus 3 Teilen besteht, die mit einander vermischt werden (+ unsere bekannten Buchstaben, die noch dazu kommen können). Mittlerweile konsumiere ich aber auch viel japanische Literatur, Filme, etc., wo das japanisch gut gelegen kommt, wenn man etwa auf  Originalvertonung steht bzw. man ein noch nicht ĂŒbersetztes Werk lesen möchte 😀 

Bearbeitet von Oian
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto fĂŒr unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...