Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    18.183

Noch ein Stöckchen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chillie

37 Aufrufe

Den Stöckchenwurf von Lutz nehme ich natürlich gerne an:

Seit wann bist du Fernstudent/-in?

Ich bin ganz frisch dabei. Seit dem 1. Januar 2008 habe ich mein Studium an der HFH begonnen.

Warum hast du dich für ein Fernstudium entschieden?

Nach reichliche Überlegung blieb der Wunsch der Weiterbildung und 2 Möglichkeiten. Betriebswirt XY oder akdemisches Studium - da für mich die Weiterbildungsangebote alle keinen direkten Schritt nach vorne waren blieb noch das akademische Studium. Da ich allerdings zu dem Zeitpunkt keine Zugangsmöglichkeit zu einer Hochschule hatte blieb nur noch das Fernstudium.

Gab es für dich noch andere mögliche Studienfächer als dasjenige, für das du dich entschieden hast?

Ja durchaus, als Industriekaufmann habe ich mich immer schon stark für die Produktionsprozesse interessiert. Somit habe ich auch überlegt Wirtschaftsingenieur zu studieren.

Standen mehrere Fernhochschulen zur Auswahl? Wenn ja, warum hast du dich für deine entschieden?

In die engere Wahl gezogen hatte ich Anfangs eigentlich nur die AKAD, da ich nur den Dipl.-Abschluss herangezogen hatte. Nach einer Bedenkzeit habe ich mich dann wieder davon verabschiedet, da die HFH nur den Bachelor anbot habe ich mich dann auch dafür entschieden - andere Anbieter habe ich dann nichtmehr gesichtet. Die Entscheidung pro HFH und gegen die AKAD kam von dem festen Studienzentrum im Grundstudium, das für mich leicht erreichbar ist, einer fairen Kostenstruktur, den möglichen Schwerpunkten und der ganzen Präsenz-FH ähnlichen Organisation.

Welches Ziel verfolgst du mit deinem Studium und wie wird sich dein Leben ändern, wenn du damit fertig bist?

Puh ... schwierig. Mein Ziel ist eine persönliche Weiterentwicklung. Ich liebe es Sachen zu lernen und neue Sichtweisen zu entdecken. Wenn ich damit fertig bin werde ich sicherlich kräftig stolz auf mich sein - aber das ist ja noch laaaange hin. Nicht von der Hand zu weisen sind die Vorteile die ein akademischer Abschluss hat, er eröffnet neue Möglichkeiten, man findet einfacher einen Job und kann sich "schneller" finanziell verbessern.

Wenn du dich nochmal entscheiden müsstest, würdest du etwas anders machen?

Fragt mich das in 1-2 Jahren nochmal :)

Wenn es bei dir keine finanziellen, beruflichen oder persönlichen Einschränkungen gäbe und du die freie Wahl hättest, irgendein Fach zu studieren, das dir Spaß macht - welches Studienfach wäre das?

Oh, da fällt mir gleich was ein. Ohne Rücksicht auf Geld, Beruf usw. würde ich sicherlich sofort Anthropologie studieren ... nichts ist interessanter als der Mensch :)

Ein etwas Lebensnäherer Studiengang fände sich auch vor der Haustüre. Hier in Bayreuth gibt es Deutschlandweit als einziges den Studiengang "Philosophy & Economics" ... dieser würde mich auch sehr interessieren :)

Na das war es dann erstmal von mir, ich werfe dann gleichmal mein Stöckchen weiter an:

m.e.l.l.a, Danny und Chris


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?