Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.563

Don't worry... be happy...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

44 Aufrufe

Sodele, dann fangen wir mal mit dem Positiven an:

Nachdem ich KLR so bravourös gemeistert habe, habe ich Mo. und Di. wie eine Bekloppte gelernt und mir die WST-SB nochmal angesehen. Natürlich habe ich auch die Übungsaufgaben nochmal bearbeitet und zur besseren Übersicht habe ich sogar noch eine kurze ZF (3 Seiten) geschrieben. Kleine Post-Its habe ich ebenfalls verstreut. Mi. und Do. kam dann ein kleiner Einbruch und meine Leistung sank ganz schön. Letztendlich konnte ich Freitag aber den letzten (6.) SB beenden und noch die Übungsklausur rechnen. Sa. und So. nochmal jeweils 2 Altklausuren und am Sonntagabend stand folgendes Ergebnis fest:

- Workload für KW23: 16 Stunden und 15 Minuten (Semesterrekord)

- schlechteste Altklausur 74%, beste 85%

=> Statistik ist easy, einen Gang runterschalten :cool:

Die Aufgabenstellungen in Statistik wiederholen sich derartig doll, dass es eigentlich reicht sich die 7 Aufgabentypen rauszusuchen und die SB-Bereich mit den Formeln zu markieren. Bei 3 Aufgabenarten kassiere ich stets 20 Punkte, bei einem Aufgabenblock habe ich erst gestern Abend "den Dreh" rausgefunden und bei den Anderen vertippere ich mich gerne im TR so dass ich irgendwie bei 18 Punkten liege.

Mein Fazit ist somit; ich werde meinen Statistikaufwand reduzieren (Sonntagabend war ich bereits zu faul alles ausführlich zuschreiben) und dafür lieber bereits ein bisschen WPR nebenbei machen. Der Faktor Aufwand-Nutzen ist bei WST nun einfach zu gering und WPR ist wirklich wichtig. Außerdem reicht 1 Altklausur am Tag.

Negativ ist mir am Sonntag leider die Präsenzplanung für das HS 2010 aufgestossen. (1) Wie gewohnt fängt man mit den Modulen an, dessen Klausurtermin am Weitesten weg liegen: STL und VWT kommen erst im Dez/Jan dran, die ersten 3 Präsenztage sind aber voll unter dessen Motto. (2) Einen lieben Freitag, ich glaube es ist der 15.10., beginnt der Tag sogar schon um 13:15 Uhr. Dass es bis 20:00 Uhr geht kann ich verkraften. Dass dabei nur 2x 15 Minuten Pause sind ertrage ich ebenfalls. Aber ein normales Präsenzwochenende schon um 13:15 Uhr einzuläuten, ist doch etwas übertrieben. Ich habe die Möglichkeiten dann anwesend zu sein, aber ich weiß dass ich wahrscheinlich kaum Gesellschaft am Anfang haben werde und erst später als häppchenweise dazustossen. (3) Nach der STL-Klausur findet kein Unterricht statt, das Wochenende davor sind aber 3 Doppelstunden VWT geplant. Wahrscheinlich kann der Dozent aus privaten Gründen nicht nach der STL-Klausur. Aber jeden Samstag fahr ich auch nicht gerne zum SZ, obwohl wenn es so nah liegt. :cursing:

Ich habe beschlossen die Thematik von Punkt 1 schriftlich niederzulegen und mal der HFH kundzutun. Sicherlch wird es nichts ändern, aber wenn es alle hinnehmen und nie einer den Mund aufmacht, wird sich erst Recht nichts ändern :blushing:

Um nun doch wieder die Kurve zu etwas Positivem zu bekommen; trotz der vielen Lernerei in der vergangenen Woche, habe ich das Gefühl gehabt eine gute Study-Life-Balance gefunden zu haben. Samstagabend waren wir grillen und Billard spielen, immerhin bis stolze 2 Uhr wach. Trotzdem war ich Sonntag fleissig und habe abends zur Belohnung sogar den 1. der Herr-der-Ringe-Filme gesehen. Also auch Privat habe ich Erfolge zu verschreiben :thumbup:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich habe beschlossen die Thematik von Punkt 1 schriftlich niederzulegen und mal der HFH kundzutun. Sicherlch wird es nichts ändern,

Finde ich gut. In meiner Anfangsmotivation hatte ich das auch mal bemängelt - ohne wesentliche Reaktion, ohne wesentliches Ergebnis. Später habe ich gemerkt, wie unwichtig die Präsenzen sind und habe es dann nicht weiter verfolgt.

Bin gespannt, was Du für eine Antwort erhältst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Kleine Ergänzung: 16 Stunden ist nicht nur Semesterrekord, es ist auch Platz 2 über alle 3 Semester. Mehr war nur im 1. Semester für den Vorbereitungskurs in Mathe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung