Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    5.899

die Website

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Rumpelstilz

56 Aufrufe

Heute öffnete die Website für unser Kursmodul.

Es gibt dort einen Kalender mit dem Ablauf des Kurses, einen Begrüssungsbrief, eine "Introduction" Sektion und einen Link zum Modul Forum.

Im "module forum" kann man sich vorstellen und einige haben das auch schon gemacht. Offenbar bin ich nicht ganz die einzige, die nicht in GB lebt und ausgebildet wurde, aber doch eher eine von den wenigen.

Das "tutor group forum" ist noch nicht offen, ich weiss also noch nicht, bei was für einem Tutor ich bin und wer in meiner Gruppe ist.

Auch ist mir noch nicht so ganz klar, was man eigentlich tun muss. Der erste Teil eines Studientextes ist zwar schon aufgeschalten, aber es ist auch noch von einem "Study Guide" die Rede, den man entweder noch bekommt oder der noch aufgeschalten wird. Nun ja, das wird man sehen, offiziell geht es ja erst am 8.Oktober los.

Bis dahin werde ich mal noch das Harvard Referencing System zu Gemüte führen und lesen, wie ich "good academic practice" entwickeln kann.

In der Introduction wird man angehalten, ein Lerntagebuch zu führen. Ich möchte diesen Blog hier als Lerntagebuch nehmen, weswegen ich z.T. auch Dinge verlinken werde, zu denen nur ich Zugang habe (auf der OU Module Website). Ich hoffe, das ist ok.

Bereits hat sich eine etwas übermotivierte Studentin herauskristallisiert, die zur bestehenden Facebookseite über das Modul noch eine weitere für dieses Modul-dieses Jahr starten musste, das Modul Forum bereits mit mehreren neuen "Diskussionen" betreffend geringfügiger Fehler und Anfragen ("Könnten wir das auch noch als pdf haben, nicht nur printable Version?") zumüllt und generell viel an sich reisst. Es kommt mir etwas vor wie am ersten Schultag...


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Bereits hat sich eine etwas übermotivierte Studentin herauskristallisiert, die ... generell viel an sich reisst.

Obwohl ich dich verstehen kann und auch manchmal gemischte Gefühle gegenüber solchen Menschen habe (manchmal bricht auch der blanke Hass aus), so kann ich dir aber auch versichern, dass ihr bei jeglichen Gruppenarbeiten genau solche Menschen benötigt, sonst kommt nichts zustande. Falls ihr also Pflichtübungen habt, die ihr in der Gruppe ausführen müsst, sind Menschen, die das Zepter allzu schnell an sich reißen, ein echter Segen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Naja, grundsätzlich hast du recht. Es kann auch durchaus sein, dass die Frau etwas auf dem Kasten hat. Allerdings - mein Fall ist sie sicher nicht (ihr Blog heisst "Beauty's Life Journal" und sie kann sich noch nicht für ein Thema des Blogs entscheiden,das nur nebenbei ;-) ). Ich kann das Zepter notfalls "an mich reissen", d.h. ich kriege eine Gruppe gut zusammen, wenn es sonst niemand machen mag. Ich glaub zwar, wir haben in diesem Kurs keine Gruppenarbeiten.

Aber eben, die Tutorengruppen sind noch nicht raus. Und im Forum stellen sich ansonsten reihenweise sehr interessante Leute vor. Allein der Austausch mit denen wird der Kurs schon wert sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?