Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    7
  • Kommentare
    24
  • Aufrufe
    492

Turbulente Zeit, aber noch am Ball

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
finecut

66 Aufrufe

Hallo zusammen,

über ein halbes Jahr ist mein letzter Blogeintrag nun her und nun will ich mal wieder einen verfassen.

Meine anfänglichen Planungen wurden durch den plötzlichen Tod meines Großvaters im Februar etwas durcheinandergeworfen. :(

Aber das Leben geht weiter und so habe ich im März immerhin das Einführungsprojekt ING-L gemacht und mit 1,3 bestanden - was allerdings auch nicht wirklich schwer war, es gab denke ich kaum jemanden mit einer schlechteren Note...

Dann wollte ich mich im April spontan zu BWL anmelden, wusste jedoch nicht, dass die Anmeldefrist schon 4 Wochen vorher endet. Auch für Juni war das Repetitorium schon belegt, sodass ich mich dann zum 31.Mai / 1.Juni alternativ für Physik inkl. Repetitorium angemeldet habe.

Geschäftlich und privat war ich in der Zeit vorher allerdings sehr eingespannt, sodass ich, ohne einmal in die Hefte geschaut zu haben, ins Repetitorium gegangen bin und auf meine Auffassungsgabe gehofft habe.

Das Rep war super gehalten, es wurde wenig unnötig vertieft und einfach die fünf Stunden quasi nur Aufgaben gerechnet und Formeln notiert. Nach einer kurzen Nacht im Hotel, in der ich dann alte Klausuren durchgerechnet habe, ging es morgens in die Klausur und es lief wie am Schnürchen. Keine Gemeinheiten, Aufgabentypen ähnlich zum Rep, alles sehr fair. Ich konnte alles von oben nach unten durchrechnen und gab nach 40 Minuten ab.

Fünf Wochen später kam dann endlich das Ergebnis und mein gutes Gefühl hat sich bestätigt: 1,0 :)

Gott sei Dank habe ich vorher nicht wochenlang die Hefte gewälzt, ich hatte fast ein schlechtes Gewissen all den anderen Gegenüber, deren Studienhefte voll mit Zettelchen und Markierungen waren.:rolleyes:

Nun habe ich mich für die BWL-Klausur am 20. Juli (ach herrje, schon diese Woche) angemeldet und werde wohl die gleiche Taktik wieder fahren. Repetitorium besuchen, den restlichen Tag und die Nacht durchlernen und ab in die Klausur. Ich denke mal BWL ist bestimmt zu 80% auswendig lernen, von daher muss das alles ins Kurzzeitgedächtnis - mal schauen ob es nochmal funktioniert.

Danach geht es erstmal zwei Wochen geschäftlich nach China bevor ich endlich mal drei Wochen Urlaub habe (ich zähle schon die Tage - 37 noch).

Auch die nächsten Studienhefte sind schon angekommen, und je nach Termin will ich dieses Jahr auch mindestens noch Digital-und Mikrorechentechnik, sowie Führung und Kommunikation abhaken, um die ersten drei Semester hinter mir zu lassen - wenn zeitlich noch etwas mehr reinpasst wäre das schön, aber man weiß ja nie.

Das soll es soweit erst einmal gewesen sein von mir - ich hoffe in Zukunft mal öfters wieder etwas zu verfassen, zumindest nach der BWL-Klausur werde ich nochmal berichten wie es gelaufen ist.

Liebe Grüße,

Michael

Edit: Nachdem ich gerade mal die Studienhefte ins StudyOnline eingetragen habe, habe ich festgestellt, dass ich nun drei B-Aufgaben zu bearbeiten habe:

Digital- und Mikrorechentechnik (6 CP)

Modellbildung und Simulation (3 CP)

Grundlagen mechanischer Übertragungselemente (3 CP)

Die sollten dann dieses Jahr noch erledigt werden :rolleyes:


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?