Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    35
  • Kommentare
    154
  • Aufrufe
    2.809

Endlich geht es "messbar" weiter

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Takezo

89 Aufrufe

Die letzten 3 Monate im Job blieben hart. Bei 200 - 230 Stunden für den Job im Monat, Frau, 3 Kindern, Hund und Haus blieb viel zu wenig Zeit für das Studium übrig. Den Sport habe ich dabei schon fast komplett heruntergefahren.

Trotzdem habe ich mich durch die 4 Kurseinheiten Software-Enineering geackert (eigentlich nur 3, weil eine war wirklich trivial) und gestern dann auch in Pfungstadt die zugehörige Prüfung SEI01 geschrieben.

Wie auch schon im Juni habe ich das zugehörige Repetitorium besucht. Dr. Kliesch hat das ganz prima gemacht. Er hat 2-3 Dinge (die "Auswendiglern"-Bereiche) von vornherein ausgeklammert und im Nachhinein betrachtet die "Punktesammelaufgaben" der Prüfung (Semantische Datenmodellierung und deren relationale Umsetzung) intensiv vorbereitet. So war die Prüfung kein Problem und ich werde sie wohl sicher bestanden haben.

Das ist ein schönes Gefühl, endlich wieder "messbar" weiter gekommen zu sein auf dem Weg zum Abschluss. Ich bin jetzt wieder von Neuem motiviert. Allerdings fehlen mir noch 2 Prüfungen für den Abschluss des 3. Semesters (OPM und RAI) und das bedeutet, ich bin doch deutlich langsamer, als es der Plan vorsieht. Wenn ich die anerkannten Vorleistungen ausklammere habe ich jetzt in 14 Monaten gerade mal 3 Prüfungen und 2 B-Aufgaben erledigt.

Also werde ich jetzt versuchen, beim Tempo ein wenig zuzulegen und knöpfe mir OPM und RAI parallel vor. Die Prüfungstermine für das 2. Quartal sind raus und eine der beiden Arbeiten im März zu schreiben ist das erklärte Minimalziel. Mal sehen, vielleicht ist ja auch noch mehr drin ...

Eine Voraussetzung ist allerdings, dass ich die Belastung im Job ein wenig "runterfahren" kann. Das ist zwar schwer zu beeinflussen, aber ich werde es versuchen. Ich muss da wieder auf ein Normalmaß herunterkommen und dass das eine Notwendigkeit ist sollte ich auch dem AG klarmachen können, der ja immerhin das Studium finanziert.

Trotz aller Euphorie: Gestern auf dem Rückweg von Pfungstadt habe ich nicht zuletzt wegen der vielen Songs im Radio erstmals in diesem Jahr gespürt, dass Weihnachten "vor der Tür" steht. Bis dahin werde ich erst einmal "chillen" und danach dann wie beschrieben durchstarten ...


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


1 Kommentar


Hallo,

naja ich hab heute OPM geschrieben. Für mich fängt Weihnachten auch erst jetzt an :) Manchmal dachte ich auf Grund der Musik huch bald muss Weihnachten sein ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?