Springe zum Inhalt

B.Eng. - Maschinenbau

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    88
  • Kommentare
    304
  • Aufrufe
    2.262

5. Semester fast abgeschlossen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Volker88

61 Aufrufe

Eine harte Woche liegt hinter mir. Aber damit ist die meiste Arbeit des 5. Semesters getan.

Montag und Dienstag war ich im CAD Labor. Meiner Meinung nach hätte ich mir die Veranstaltung sparen können.

Zum Labor werde ich morgen noch den Bericht fertig machen und dann abschicken.

Mittwoch hatte ich dann frei und habe nochmal gelernt.

Donnerstag war das Repetitorium zu Konstruktionslehre. Ich fand den Dozent gut. Er hat uns gut auf die Klausur vorbereitet.

Das Repetitorium am Freitag zu Rechnereinsatz im technischen Umfeld am gestern fiel aus. Anscheinend hatte es da Abstimmungsprobleme mit dem Dozent gegeben, der sich zur Zeit noch in Urlaub befindet :).

Allerdings wäre das REP wohl verschwendetes Geld gewesen.

Heute morgen habe ich dann zuerst die Klausur KON geschrieben.

Es musste ein Planetengetriebe, eine starre Scheibenkupplung und ein Schwingungssystem mit einem Freiheitsgrad berechnet werden.

Zusätzlich waren noch ein paar verständnisfragen gestellt.

Dann war eine Stunde pause angesagt bevor es an die RTU Klausur geht.

Die Klausur war einfach. Es wurden ca 40 Verständnisfragen gestellt, die man mithilfe der Hefte problemlos lösen konnte.

Jetzt stehen noch 2 B-Aufgaben und eine Klausur für dieses Semester an, die ich Anfang November schreiben werde.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Na, da waren die Prüfer aber nochmal gnädig mit nur einem Freiheitsgrad :)

Mich würde der Inhalt des CAD Labors interessieren. Habe seit dem Studium (fast) kein CAD mehr benutzt, aber würde gern wissen, was an anderen Hochschulen da so praktiziert wird. Ich kann mich noch an sehr viele frustrierende Stunden vorm Bildschirm erinnern :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wir mussten einen Luftstrahl-Vakuumerzeuger modellieren und die Zeichnungen dazu erstellen. Dazu bekamen wir als Vorlage 3D Dateien aus denen wir die Maße entnehmen mussten und dann die Teile nachmodellieren.

Die Aufgabe war eigentlich nicht so kompliziert. Aber der Dozent hat lediglich die Aufgabe verteilt und dann hat jeder so vor sich hingebastelt.

Ich hätte da eher gedacht, dass es mehr in Richtung Teamarbeit geht wie in anderen Laboren. Das man z.B. zusammen etwas Konstruiert und dann zusammenbaut.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung