Springe zum Inhalt

GTI210

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    83
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

25 Gut

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

134 Profilaufrufe
  1. GTI210

    Eigentum - ja,nein,vielleicht

    Da haben Sie recht das nimmt schon Zeit in Anspruch. Aber wenn mal alles fertig ist geht es finde ich hier und da mal Hecke schneiden oder Rasen mähen. Von den Büschen, Bäumen oder Sträuchern kann man sich pflegeleichte zulegen wenn man sich vorab informiert. Und es ist nicht zu toppen wenn man die ersten Äpfel oder Zwetschgen aus dem eigenen Garten erntet oder auch Haselnüsse und Walnüsse habe ich z.B. sowas gefällt mir einfach. Aber ist auch nicht jedermanns Sache
  2. GTI210

    Eigentum - ja,nein,vielleicht

    Hallo, ich kann als totales Landei berichten 😄 @Moondance ich stimme dir vollkommen zu ein Haus ist ein Haus und ich möchte es auch nicht mehr hergeben. Ich bin zwar noch nicht in den Genuss gekommen eine Eigentumswohnung kennen zu lernen da ich auch schon am Land groß geworden bin. Aber ich kann sagen ein eigenes Haus hat auch was. Mir persönlich gefällt das handwerkeln und hier am Land hilft man sich gegenseitig somit brauchst du gar nicht viele Handwerker bestellen. Ich habe selbst schon auf verschiedenen Baustellen mitgeholfen und muss ehrlich sagen ich hab in meinem Dachgeschoss alles selbst ausgebaut bis auf Elektrik diese habe ich vergeben (zu großen Respekt davor). Klar ist nicht jedermanns Sache aber für mich war es ein schöner Ausgleich zum Büroalltag bzw. nach der Arbeit aufm Bau habe ich mein gutes Büro erst wieder zu schätzen gewusst. Klarer Nachteil egal was du brauchst du musst mobil sein, ein Haus am Lande bindet dich immer an ein Auto oder den Bus (Bahn haben wir hier gar nicht). Aber was ich als richtigen Vorteil an einem Haus bzw. Land sehe du kannst dir alles so gestalten wie du willst. Selbst mit einer Wohnanlage bist du trotzdem gebunden. Mit einem Haus kannst du dir z.B. die Terasse oder nen Balkon oder nen Grillplatz so gestalten wie du es willst. Ich finde dies wichtig, den es gibt nichts schöneres als Abends bei Sonnenuntergang ein Glas Wein auf der Terasse zu genießen wenn du die wirkliche Natur hörst und kein Auto weit und breit. Hier muss ich aber auch sagen es kommt drauf an was dir gefällt. Wenn du mit dem handwerklichen nichts am Hut haben willst dann ist wohl eher die Mietwohnung was für dich den da musst du dich wirklich um gar nichts kümmern außer es zu melden an den Vermieter. Gruß
  3. ich kenne von anderen z.B. solche Dinge: - Zusatzurlaub - übernahme der Kosten (teilweise oder sogar komplett) - Unterstützung bei Prüfungen mit evtl. freistellen oder Urlauben... - Themenvorgabe für Arbeiten wie z.B. die Bachelorarbeit Aber vielleicht hab ich das bisher auch falsch eingeschätzt.
  4. Die WBH war mir zu starr weil es hier fixe Präsenztermine gab.... bei der IUBH hab ich das nicht somit ist das für mich flexibler
  5. Hallo, danke für deine Info, bei mir ist es noch ein wenig anders. In meiner jetzigen Firma bin ich Qualitätsleitung somit geht nicht mehr, der nächste Schritt wäre die Geschäftsleitung aber die ist familiengeführt und macht es sicher noch 10-15 Jahre... deshalb ist das Studium auch nicht gewollt da nach dem Studium für mich nur ein Wechsel Sinn macht.... Vom Studium her bin ich vielseitig interessiert und will es eigentlich nur durchziehen weil ich der erste in meiner Familie wäre... einfach weil ich es mir selbst beweisen will...ein Nebeneffekt wäre dann das berufliche. Es wäre einfach ein Türöffner zu großen Firmen / Unternehmen. Aber beruflich ist für mich eher nebensächlich den da bin ich aktuell vollkommen zufrieden und muss ehrlich sagen ich wüsste nicht mal ob ich unbedingt wechseln würde nach dem Studium.... den Geld ist nicht alles.
  6. ja wir hatten schon per PN Kontakt, aber mir wurde empfohlen hier einen Beitrag im Forum zu verfassen und vielleicht treffe ich ja noch auf jemanden der eine ähnliche Situation hat
  7. Meine ist gänzlich dagegen weil er weiß wenn ich das Studium abgeschlossen habe bin ich definitiv wo anders beschäftigt....
  8. Hallo zusammen, Ich hab schon einiges probiert von einem richtigen angefangenen Studium bei der WBH (das mir aber zu starr war) bis hin zur Anmeldung bei der IUBH da hat mich dann aber mein neuer Arbeitgeber fallen lassen und mir die Unterstützung nach einer Zusage wieder entzogen. Ich bin vielseitig interessiert mir kommt es jetzt nicht auf den Studiengang direkt an da mich persönlich BWL sowie auch Wirtschaftsingenieurswesen weiterbringen würde, jedoch kämpfe ich immerwieder mit der entscheidenden Frage ist ein Fernstudium ohne Firma machbar? Ich frag mich immer wo bekomme ich das Thema für die Bachelorarbeit her wenn ich hier keins von der Firma bekomme? Und generell wäre dies ohne Firma möglich? Also ein Fernstudium komplett ohne Unterstützung des Arbeitsgebers hinsichtlich Fallstudien / Hausarbeiten / Bachelorarbeit und was es so noch gibt. Bei der IUBH konnte man mir keine direkte Aussage hierzu geben..... ich hatte den Anschein diesen Fall kannten Sie nicht wirklich den es kam so rüber wie wenn Sie dies noch gar nicht bis selten hatten. Gibts hier evtl. jemanden der in einer ähnlichen Situtation ist bzw. war und davon berichten kann? Danke und Gruß
  9. ah sorry hatte mich im Datum verhaut ich meinte den 15.01.
  10. Hallo, der startet aber erst zum 01.09.2019 oder? Gruß
  11. GTI210

    Fernstudium als Techniker und HZP

    Hallo, schau mal dein Techniker Zeugnis bzw. deine Technikerurkunde genau an was da drauf steht. Bei meiner (Maschinenbautechniker) ist es so das auf den Zeugnis / Urkundepapieren ein Satz draufsteht das ich die Hochschulzugangsberechtigung mit erreicht habe.... das wenn du auch hast dürfte es meiner Meinung nach kein Problem geben. Gruß
  12. Hallo, tut mir leid für meinen Satzbau ich sag es manchmal genauso wie mir die Gedanken durch den Kopf schwirren..... ich gebe dir Recht das mit dem Druck wird sich sicherlich nicht ändern aber als eigenen Chef kann ich es beeinflussen bzw. entsprechend reagieren..... Solange mir aber immer jemand vor der Nase sitzt der alles vorgibt und wenn es nur ein Geschäftsführer ist sitzt du immer zwischen den Stühlen..... ich weiß nicht wie ich das genau sagen soll aber für mich ist es was anderes den Druck den du im Angestellten Verhältnis hast im Vergleich zu dem Druck den du als Selbstständiger hast..... Aber trotzdem danke für deine Antwort. Ich bin für jegliche Tipps oder auch Kritik dankbar. Gruß Edit: was ich noch ergänzen wollte Businessplan hab ich noch keinen da dieses Thema für mich bisher nur mehr Hobby bzw. Interesse war deshalb möchte ich das ganze auch mit einem Studium untermauern um hierin wirklich solides Wissen zu haben.....
  13. Hallo Leute, ich wollte mal allgemein in die Runde Fragen ob es hier Quereinsteiger in den Informatikbereich gibt? Mir persönlich gefällt das Konzept der IUBH sehr gut und für Informatik hab ich mich auch schon immer interessiert nur komme ich aus dem technischen Sektor besser gesagt aus der Metallbranche. Gibt es hier vielleicht auch Quereinsteiger in diesem Bereich? Wenn ja wie ist es euch ergangen? mit Fernlehre habe ich schon etwas Erfahrung da ich so meinen Maschinenbautechniker und Technischen Betriebsiwirt gemacht habe. Aber ich persönlich hab es satt irgendwo immer Druck von unten und oben zu bekommen und nur eine Marionette in der heutigen Berufswelt zu sein. Deshalb möchte ich mir was eigenständiges aufbauen aber so einfach ins nichts selbstständig machen das ist nichts. Ich dachte an was selbstständiges im Bereich IT mit einem soliden Studium als Grundlagen..... Ja jetzt mögen sich viele denken das ergeibt doch alles gar keinen Sinn..... aber ich hab momentan nen gut bezahlten Job in dem ich sehr flexibel bin und mal mehr oder weniger leicht durch den Alltag komme und somit sowas nebenbei starten könnte..... Ich hab mir geschworen wenn ich nochmal was mache in Richtung Bildung dann nur was womit ich danach mein eigener Chef werden kann...... (im privaten Umfeld haben hier schon einige gesagt du bist doch verrückt sowas gutes aufgeben für Selbstständigkeit..... aber ich arbeite momentan im Automotive Bereich im Qualitätsmanagement und das ist so ein getrixe und getue..... eine reine zahlenschieberei um Berichte oder sonst was nur gut aussehen zu lassen..... darauf hab ich einfach keinen Bock mehr) Deshalb dachte ich mir warum nicht in die Richtung IT gehen bzw. das mal versuchen. Im Betrieb betreue ich verschiedene Softwaren als Key-User bzw. halte unsere Website aktuell..... klar das sind nur kleine Punkte für einen Informatikstudenten aber mir gefällts und es reizt mich nach mehr..... Und heutzutage ist es ja nicht mehr so das man mal was lernt und das bis zur Rente macht..... heutzutage gilt doch eher ständiges lernen und verändern um am Ball zu bleiben... Schon mal vielen Dank im Voraus. Gruß
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung