Zum Inhalt springen

lilienthal

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    339
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

573 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Verbundstudium

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Müssen solche despektierlichen Äußerungen sein? Erstens mal ist das hier ein Fernstudiums-Forum (die meisten werden arbeiten müssen) und zweitens: wenn du dich unter deinen ach so faulen Langschläfern mal umsiehst, wirst du sehen, dass sich sehr viele davon ganz schön den Arsch aufreißen müssen, um über die Runden zu kommen. Gerade jetzt in der Coronakrise, wo viele Einkommensquellen "einfach mal so" weggefallen sind.
  2. Nein, sowas meine ich nicht... Mich nervt nicht die Person an sich, sondern die Frequenz der Beiträge zu einem bestimmten Thema. Also nicht "Wenn du nicht nur noch schreibst, was mich interessiert, dann lese ich dich eben gar nicht mehr!" sondern eher "Okay, der User bringt interessante Aspekte, aber die iu interessiert _mich_ persönlich eben nicht."
  3. Leider gibt es offenbar immer noch nicht die Möglichkeit, einzelne Unterforen zu ignorieren, sonst wäre dieser sehr dominante IU-support schon längst bei mir ausgeblendet. Daher bleibt nur: Forum meiden. Ich werde das künftig auch tun, wollte mich aber vorher umhören, ob auch noch andere das Gefühl haben, inzwischen in einem Supportbereich einzelner privater Hochschulen zu sein. FI ist kommerziell, das ist in Ordnung, aber die Präsenz mancher administrativer Details nimmt doch Ausmaße an, die mein Interesse weit übersteigen.
  4. Ohne jetzt ungeduldig klingen zu wollen - ist das nicht eher ein Fall für die Kundenbetreuung der IU als für fernstudium-Infos? Falls es tatsächlich im Kern ein Fall für FI ist, habe ich so langsam das Gefühl, hier nicht mehr unbedingt das vorzufinden, was ich unter so einem Forennamen vermuten würde.
  5. Ich lerne auch immer noch am Tag vorher. Mir ist schleierhaft, wieso das immer so als "Wellnesstag zur Entspannung" dogmatisiert wird. Hand aufs Herz - wer kann denn einen Tag vor einer wichtigen Prüfung tatsächlich tiefenentspannt relaxen? ;-)
  6. Ich mache das rein als Hobby, aus verschiedenen Gründen - z.b. weil Sport und Reisen, wandern etc nicht gehen, aber ich trotzdem auch nicht auf Deckchen häkeln oder Fernseh gucken stehe. Für mich ist es also kein (Frei-)zeitverlust. Als Zeitverlust empfinde ich eher andere Dinge: Spülen. Staubsaugen. Steuererklärung.... Aber ganz sicher nicht, neues zu lernen.
  7. Das ist das gute an festen Prüfungsterminen. Man ist einfach irgendwannn 'dran' und entweder, es hat für die eigenen Ansprüche gereicht, oder man lernt, dass auch mit einer mittelguten Note die Welt nicht untergeht. Perfektionismus frisst Zeit und Nerven... Natürlich sollte man nicht in eine Prüfung hineingehen, wo man von vornherein weiß, dass man das nicht schafft. Das ist ein vergeudeter Versuch. Diese realistische Einschätzung lernt man aber nur durch ausprobieren.
  8. Timeo danaos et dona ferentes! (Wenn die Danaer mit irgendwelchen Goodies aufrauschen: Vorsicht!) Ich bin an Latein gescheitert und habe es noch nie vermisst :-)
  9. ... Die verschiedenen Sorten. Wachstumsbedingungen. Bodenarten. Kartoffelfäule. Temperaturen bei der Ernte. Schalenverletzungen, Igelbänder und Fallsegel...usw...usw... :-) Nein, es geht ja hier um Integrative Hells Science. Ich hatte nicht ernsthaft "was mit Kartoffeln" erwartet ;-) Wie läuft's denn mit den Texten?
  10. Ich dachte gerade: "Kartoffeln! Hab nen grünen Beruf, kenn ich mich mit aus!"... ... aber dann eben doch diese krass komplizierten Texte, die du sonntags bearbeitest... Hilfe. Ich würde ja echt die Krise kriegen. Was geistreiches kann ich also mal wieder nicht beitragen. Daher der übliche "I was here!"-Text zu deinen sonntäglichen Schreibaufgaben :-)
  11. Wenn ich da schon zu Hause bin, schaue ich auch mal rein, aber wie gesagt, streamen würde ich eher nicht - mal sehen, ob es auch anders geht
  12. Das sind bei mir nur so Schätzwerte. Ich habe keine geregelten Arbeitszeiten, aber wenn ich mit den Tag selber einteilen kann, würde ich eher abends lernen
  13. Wann ist dieses "vorher", von dem du da sprichst? Es gibt Bereiche, in denen sich Zäune an Gehwegen befinden. Gar nicht mal so selten. Es gibt Bereiche, in denen spitzen Gegenstände eingeschränkt bis ganz verboten sind. Es gibt Bereiche, in denen Schwimmen verboten ist und es gibt auch durchaus Bereiche, in denen auf Autobahnen sehr langsam gefahren wird - nicht unbedingt 30, aber doch immerhin fünfzig. Es kommt immer auf die Gefahrenlage an. Was der Sinn des Lebens ist, kann jeder nur für sich selber entscheiden. Wenn du kein Prob damit hast, dich mit Corona und allen möglichen anderen Sachen anzustecken - dein Ding. Wenn ich mich impfen lasse - mein Ding. Nur dass ich eben mit meiner Impfung auch für deine erhöhte Sicherheit sorge, während du mich mit deiner infektionstechnischen Sorglosigkeit theoretisch gefährden könntest. Was die generelle Diskussion "Das Thema ist ausdiskutiert!" angeht - muss ja keiner hier reinklicken und lesen, das Internet ist groß genug ;-)
  14. ich klapp jetzt die Bücher zu. Immerhin, hab heute was getan. Kann mich moondance nur anschließen: Es wirkt :)
  15. Hm. Zoom zickt rum, und Teams will gar nicht gehen. da ich wegen meines mageren Datenvolumens aber eher nicht streamen werde, ist das für heute erstmal erträglich. für einen eventuellen Chat hätte ich sonst noch skype, telegram oder signal anzubieten. ich werde jedenfalls ab 20.00 die Nase ins Skript stecken - Digitaltechnik. Hab mir das so lange nicht mehr zu Gemüte geführt, dass ich tatsächlich mal von vorne anfangen muss, zu blättern, um mir einen Überblick zu verschaffen. Peinlich :D
×
×
  • Neu erstellen...