Blog FamilyCoach

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

FamilyCoach

Lernzentrum am Killesberg

So ihr lieben...nun geht es weiter mit meinen Erfahrungen.

Langsam findet alles seinen Weg und seine Ordnung. Habe mittlerweile auch schon einige Einsendeaufgaben eingereicht. Ich muss sagen...top wie schnell die Aufgaben bewertet werden und wie ausführlich auch die Fehler korrigiert werden. Meine Angst war wirklich, dass ich nichts damit anfangen könnte, wenn ich den Lehrer nicht als direkten Ansprechpartner vor mir habe. Aber ich muss sagen: Daumen hoch! Man kann mit den Verbesserungen wirklich arbeiten. Auch der Kontakt zu den einzelnen Lehrern ist schnell und unkompliziert. Alle sind sehr hilfsbereit und lassen nicht lange auf sich warten.

Man wird auch mit den Aufgaben nicht alleine gelassen. Die Lehrer versuchen wirklich die räumliche Distanz außer Kraft zu setzen.

Bsp Mathe

Zu jedem Lernheft stehen online genügend Aufgaben zum Download zur Verfügung, auch hier sind vorgegebenen Lösungen leicht verständlich

Bsp Geschichte

Der Umgang mit dem Lehrbuch wird verständlich erklärt und auch eine in etwa Zeitangabe wird gegeben.

Meinen ersten Vergleich zu FA und AG kann ich schon ziehen...

Durch einen privaten Vorfall ist gerade alles etwas durcheinander.

Vorteil FA:

Man hat keinen Zeitdruck, man kann pausieren und sobald der Kopf wieder frei ist loslegen.

Nimmt natürlich auch viel Last von den Schultern.

Allerdings hat dies auch einen Nachteil. Man läuft Gefahr zu schludern und zu lange zu pausieren. Ich denke mir fällt dies gerade besonders auf, da ich ja schon am AG war und weiß, dass dort keine Rücksicht auf solche Gegebenheiten genommen werden kann.

Ich merke jetzt schon...das A und O für ein Fernabitur ist wirklich Ehrlichkeit sich selbst gegenüber und vor allem Disziplin.

Liebe Grüße aus Regensburg und bis bald

FamilyCoach

Lernzentrum am Killesberg....Es geht los :D

So ihr lieben,

nun habe ich lange Zeit nichts von mir hören lassen. Aber das ändert sich. Denn....der Kurs am Lernzetrum Killesberg hat begonnen :)

Nach all dem Ärger mit AKAD bin ich nun doch auf dem Weg angekommen, wo ich eigentlich hinwollte :)

Aber von vorne

Der Starttermin für den Kurs Abitur war auch beim Lernzentrum Anfang Januar. Aber bereits Anfang Dezember wurde das Forum eröffnet und man konnte sich dort schon einige Infos holen. Hier muss ich gleich sagen, dass das Forum sehr gut aufgebaut ist.

Jedes Fach hat hier seinen Platz gefunden. Dort findet man hilfreiche Tipps der Lehrer. Bei Fremdpsrachen kann man hier schriftlich an seiner Sprachsicherheit arbeiten, indem man an vom Lehrer vorgegeben Themen mitspricht.

In Deutsch werden hier ständig aktuelle Themen angeboten, über die die Kursteilnehmer diskutieren können.

Auch Lerntipps, Zusatzmaterialien und auch der Kaffeeklatsch haben hier ihre Plätze gefunden.

Ich muss sagen, meine anfängliche Angst, dass ein Fernabitur so kühl und allein stattfinden wird, war total unbegründet. Das Lernzentrum gibt sich alle Mühe sich hier sehr familiär zu zeigen und jedem zu helfen wo es nur geht. An dieser Stelle möchte ich auf jedenfall Frau Günther und Frau Tischlinger, die beiden "Mamis" dieser Familie nennen. Beide stehen mit Rat und Tat zur Seite. Fragen werden schnell und kompetent beantwortet.

Aber auch das "Wir" Gefühl unter den Schülern ist überraschenderweise groß. Jeder versucht sein Wissen weiterzugeben und anderen zu helfen. Ob es um die Entscheidung der zweiten Fremdsprache geht oder um Fragen zum richtigen Lernen. Nette und hilfreiche Antworten sind garantiert :)

Wie ich bereits in einem anderen Blog erwähnt hatte bin ich sehr ungeduldig und ich habe schon 3 Jahre an einer Abendschule verbracht. So überrascht es also nicht, dass ich das erste Paket, das für Anfang Januar vorgesehen war, kaum noch erwarten konnte.

Pünktlich traf es ein...wobei ich Anfangs etwas entäuscht war...es kam kein Paket..es kam ein großer Briefumschlag.

Aber das hatte so auch seinen Sinn. Das Lernzentrum möchte die Probezeit auch für sich nutzen und feststellen auf welchem Niveau die einzelnen Teilnehmer sind. So fand sich im Umschlag eine Probelektion. In dieser waren Auszüge von Mathe, Deutsch, Englisch und Geschichte zu finden. Aufgabe war: Die einzelnen Lektionen durcharbeiten, die gestellten Aufgaben lösen und beim Lernzentrum einreichen.

Da mir das persönlich zu wenig war, habe ich mich kurzerhand bei Frau Tischlinger gemeldet und habe dann auch schnell Nachschub bekommen :) Nun stecke ich schon mit meiner Nase in Geschichte und Mathematik :)

Bis jetzt habe ich noch nicht viel Lernmaterial, aber ich muss sagen, dass was bisher kam, ist gut. Es ist übersichtlich gestaltet, schön erklärt und im Online Zentrum stehen zusätzliche Übungsaufgaben zur Verfügung.

Nächste Woche sollen nun die Bücher an die Teilnehmer versendet werden. Bin gespannt was sich da alles finden wird

Einen Vergleich zur Abendschule möchte ich noch nicht ziehen, da dieser im Moment etwas negativ ausfallen würde für das Lernzentrum. Was meiner Meinung nach bis jetzt aber nur daran liegt, dass sie selbst noch am Aufbau sind. Und da mein erster Eindruck bisher sehr gut ist, beginnt der Vergleich erst später :)

Soweit fürs erste....der nächste Streich folgt bald

FamilyCoach

Hallo ihr lieben,

habe euch ja berichtet, dass ich sehr entäuscht war von AKAD und der Art und Weise wie dort die Kommunikation stattfindet.

Nun habe ich vor 2 Tagen Post von AKAD bekommen. Wie euch bereits berichtet wurde, bietet AKAD selbst keinen Fernlehrgang Abitur mehr an und übergibt die neuen und die laufenden Kurse an das Lernzentrum am Killesberg.

Mein erster Gedanke...NA SUPER!! Wollen die mich nun ganz veräppeln??

Habe mich dann ans Internet gesetzt und die neue Einrichtung erstmal gegoogelt.

Ergebnis...Der Abiturkurs wurde gemeinsam mit diesem Lernzentrum entwickelt und die Tutoren wurden von Ihnen gestellt. Also haben Sie scheinbar zumindest mal eine Ahnung von dem was Sie da tun. :)

Ihr Internetauftritt ist sehr seriös, auch Ihr Facebook Auftritt ist sehr gut organisiert. Die Kommunikation ist bedeutend besser als bei AKAD. Anders als bei AKAD wartet man nicht ein paar Tage auf Antwort, sondern bekommt prombt am folgenden Tag eine ausführliche Antwort.

Was mich auch milde stimmt ist, dass in den nächsten Tagen die Zugangsdaten für den Onlinecampus eintreffen sollen, so dass man sich vorab schon umsehen kann und Kontakt mit anderen Schülern knüpfen kann.

Ich bin gespannt und werde euch weiterhin auf dem laufenden halten.

Liebe Grüße

FamilyCoach

Fernabitur bei AKAD die große Entäuschung

Also weiter geht es. Wie bereits berichtet habe ich sehnsüchtig auf mein Paket gewartet.

Nein es ist nicht gekommen. Habe heute mal nachgerufen, der Starttermin wurde ja vom 03.11.14 auf den 01.11.14 vorverlegt.

Heute um 14 Uhr beim Telefonat mit einer Beraterin für das Fernabitur habe ich die Mitteilung bekommen, dass morgen die Infos rausgehen und anfang nächster Woche dann die Pakete rausgehen.

Dann um 16.00 Uhr eine Mail von AKAD...ich dachte ich bekomme einen Anfall.

Der Starttermin wurde vom 01.11.14 auf den 05.01.15 verlegt. Sie bitten um Verständnis.

WAAAAASSSSS????? :sneaky2:

Habe dann gleich mal nachgerufen, da ich mich dann doch auf die Schippe genommen gefühlt habe. Und da hieß es dann, ja das ist ein Kommunikationsproblem gewesen und das was in der Mail steht ist Fakt.

Auch wenn AKAD mit seinem Online Campus trumpht....ich bin maßlos entäuscht.....

FamilyCoach

Fernabitur bei AKAD

Hallo,

leider habe ich bisher noch nicht viel über das Fernabitur bei AKAD finden können, also zumindest nicht was Personen betrifft, die dort diesen Kurs absolvieren. Das mag wohl daran liegen, dass AKAD diesen Kurs noch nicht allzu lange anbietet (lt. AKAD gab es so einen Kurs wohl schon einmal, wurde dann aber abgesetzt)

Den Entschluss mein Abitur nachzuholen hege ich schon länger, aber dann kam die Familie und Zuwachs dazwischen.

Vor drei Jahren habe ich mich dann für den Weg an einer Abendschule vor Ort entschieden. War für mich die beste Möglichkeit. Direkte Ansprechpartner vor Ort, Mitschüler, die einen motivieren können und mit denen man sich austauschen kann. Schon am ersten Schultag hieß es, dass sich unser Leben komplett ändern wird. Wenig bis gar keine Freizeit, Verlust von Freunden, etc...damals belächelte ich das noch. Nach drei Jahren muss ich allerdings sagen: Ja so ist es eingetretten. Neben der Pflicht den Unterricht an 5 Tagen die Woche zu besuchen, kommen noch Referate, Vorbereitungen für Exen, Ausfragen und Schulaufgaben hinzu.

Das AG ist keineswegs schlecht, aber wenn man ein Berufsleben im Schichtdienst hat, eine Familie zu versorgen hat oder aus anderen Gründen schon einen sehr vollen Terminkalender hat, dann ist das AG nichts. Den DU musst dich an das AG anpassen und nicht andersrum.

Angst vor einem Fernabitur habe ich nicht. Auch wenn man kein Klassenzimmer hat, so verspricht der Campus bei AKAD doch genügend Kontakt zu gleichgesinnten und zu Lehrern.

Was mich bei AKAD auch überzeugt hat, ist die Zusammenarbeit mit einem Tagesgymnasium an dem dann auch die Prüfung absolviert wird.

Etwas schade finde ich, dass es nur zwei Starttermine pro Jahr gibt. Schade eigentlich deswegen, weil ich ein so neugieriger Mensch bin und ungern warte :)

Ansonsten finde ich es gut, dass es nur zwei Starttermine gibt und somit immer eine Gruppe von gleichgesinnten vorhanden ist.

Nun heißt es warten, warten und warten .... bis das erste Paket bei mir eintrifft. Es hieß Ende Oktober würde es bei mir eintreffen. Bin ja mal gespannt :)

Werde euch auf dem laufenden halten und vll gibt es ja noch mehr die im November mit dem Kurs beginnen :)