Springe zum Inhalt
  • Einträge
    204
  • Kommentare
    810
  • Aufrufe
    16.321

Die neue Arbeit und die Organisation

Anmelden, um zu folgen  
Beetlejuicine

110 Aufrufe

Heute hat meine neue Arbeit begonnen. Ich hatte ja letzte Woche bereits Gelegenheit dort zu schnuppern und verschiedenen Leute kennen zu lernen. Mein Team scheint motiviert zu sein und ich bin sehr gespannt, ob ich meine Vorstellungen von der Motivation eines Teams umsetzen kann. Es ist eine sache sich Dinge vorzustellen, also Visionen zu haben, die theoretischen Grundlagen zu haben, das passende Gefühl auch. Eine andere Sache ist dann die Realität, die Dynamiken, die sich bilden. Darauf bin ich super gespannt und freu mich am meisten darauf den PDCA umzusetzen. Welche Ziele plane ich für dieses Jahr? Wie will ich sie erreichen und wie lange brauche ich, um das oberste Ziel, die Qualitätsprüfrichtlinien vollständig umzusetzen? Kann ich das Team überzeugen und motivieren in den Richtlinien nicht den MDK zu sehen, sondern den Pflegeprozess mit der Aufgabe individuelle und menschenwürdige Pflege zu leisten?

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

Antoine de Saint-Exupéry

Darin sehe ich meine Hauptaufgabe.

Mit der neuen Arbeitszeit wird allerdings auch die Zeit fürs Studium knapper. Ich muß manche Sachen umorganieren, weil ich nicht mehr so großzügig haushalten kann, wie bisher. Nachdem ich nun einige Wochen krank war und danach Überstunden abgebummelt habe, bin ich zwar gut im Plan, aber nun muß ich mich damit abfinden, dass es langsamer gehen wird. Dennoch freue ich mich über Vollzeit Arbeit, weil sie fürs Studium einfach gut ist. Ich kann so viele der Kompetenzen praktisch einüben.

Daneben merke ich auch, wie sich der Blick verändert und wie ich mir sehr viel mehr zutraue. Und das nach erst knapp einem halben Jahr Studium. Ok, ich hab ja auch die Weiterbildung dazu, aber dennoch: Das Selbstbewußtsein ist da und ich trau mir das zu.

Gespannt bin ich, wie ich die Dinge in einem halben Jahr sehe ;-)

Anmelden, um zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Es ist schön zu lesen, wie du voller Motivation und mit deiner Vision an die neue berufliche Aufgabe herangehst. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das klingt super! Ich wünsche dir einen richtig guten Start und dass du dir - vielleicht nach einer Einstiegsphase - genügend Zeit für's Studium freischaufeln kannst. Meist organsiert sich doch alles nach einer Weile, oder?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung