Springe zum Inhalt

Blog Schnatti174

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    12
  • Kommentare
    79
  • Aufrufe
    1.050

Die Aussichten - ein Horror Mai....

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Schnatti174

113 Aufrufe

So, die Unterlagen sind da... die ersten Termine stehen auch fest ... und ich bekomme das kalte Gruseln.

Der Mai bedeutet eine Menge Arbeit, viele Termine und kein einziges freies Wochenende.

Zum Einen ist da die Abschlussveranstaltung für meine Ausbildung zum Deeskalationstrainer, die zwei Samstage frisst.

Dann beginnt wieder das Kolloqium zur Forensischen Psychiatrie und Psychologie... vier Montag Abende...

Dann kommt da noch die Forensische Frühjahrstagung in Dresden.

Insgesamt 5 (!!!) Online- Pflichtveranstaltungen, vier davon Statistik. (Das setzt natürlich auch voraus, das ich die Fernlehrbriefe gelesen und hoffentlich auch verstanden habe).

Die zweite Statistik- Veranstaltung wollte ich am 12. Mai machen, da ich am Dienstag zu beiden Terminen beruflich voll eingespannt bin... aber, da haben wir ja schon seit Ewigkeiten Karten für Sisters of Mercy... hmm....

Nebenbei soll ich noch 35 Stunden in der Woche arbeiten und keiner meiner Klienten hat es verdient, zu kurz zu kommen. Außerdem sind noch 5 (!!!) Entwicklungsberichte zu schreiben (inclusive Vorbesprechung, Metzler- Bogen, Helferkonferenz beim Amt,...=

Ach ja... und dann noch zwei Feiertage...

Woher bitte die Zeit nehmen???

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ja, der Mai wird schon heftig mit den vielen Online-Veranstaltungen, so dass im Grunde bis Ende Mai schon der komplette Statistik-Stoff für das ganze Semester bearbeitet sein müsste.

Aber warum siehst du die zwei Feiertage negativ? Wäre das nicht eine gute Möglichkeit, um in Ruhe etwas für das Studium zu tun?

Der andere Teil deines Beitrags bezieht sich ja auf deine berufliche Belastung. Ist die im Mai auch besonders hoch, oder ist das eher Dauerzustand bei dir?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die berufliche Belastung ist (hoffentlich) nur im Mai so hart.

Die Berichte sind einmal im Jahr dran und zwar immer wenn die Kostenübernahmen auslaufen.

Leider sind es im Mai eben 5 von 9. :-( Eine ungewollte aber nicht zu beeinflussende Häufung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung