Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    14
  • Kommentare
    37
  • Aufrufe
    4.716

Nach dem Mathe Hoch nun das Tief?

Anmelden, um zu folgen  
Elda

213 Aufrufe

Heute war ein gruseliger Mathe Tag für mich.

Momentan bearbeite ich die nächste EA und ich habe mir stundenlang den Kopf über der einen Aufgabe zerbrochen und bin immer noch zu keiner Lösung, geschweige denn zu einem Lösungsansatz gekommen.

Mit den restlichen Aufgaben hatte ich eigentlich überhaupt kein Problem, aber die macht mich wahnsinnig. :confused:

Ich habe die Hefte gewälzt, in zig verschiedene Bücher geschaut, dass Internet befragt und komme zu dem Schluss, dass ich entweder ein riesen Brett vor dem Kopf habe oder wirklich einfach nicht verstehe wie es funktioniert.

Im Heft gibt es natürlich eine ähnliche Aufgabe, allerdings für mich um es wirklich zu verstehen doch zu unterschiedlich.

Also wird die EA jetzt erstmal beiseite gelegt für 1-2 Tage und dann schaue ich mir das ganze nochmal an. Falls ich zu keiner Lösung komme, wird die ganze Arbeit halt ohne diese Aufgabe eingeschickt und ich erhoffe mir, dass der Fernlehrer mir dann ein wenig Licht ins Dunkle bringen kann.

Zur Zeit bearbeite ich meine Einsendeaufgaben alle noch in Etappen und habe mir vorgenommen, aber Sek II dann erst unter Klausur Bedingungen zu schreiben.

Die anderen Fächer:

Die Latein EA, wartet schon darauf, dass mein Lehrgang wieder umgestellt wird, denn sonst kann ich diese noch nicht einschicken. Das erste Lateinheft hatte ich nämlich noch da von vor dem Wechsel zu Spanisch. Bin mal gespannt wie viele Hefte ich dort dann noch aufholen muss von der Unterstufe. Bis dahin werden Vokabeln wiederholt. Faszinierend dabei ist, dass es immer noch die selben vereinzelten Vokabeln wie vor 15 Jahren sind, die ich mir einfach nicht merken kann.

Deutsch... :blushing: Ehhhhh ja. Da hänge ich jetzt schon so lange dran und kriege mich nicht aufgerafft endlich mal was aufs Papier zu bekommen.

In Englisch geht es doch wieder aufwärts. Die letzte EA war eine 1,7 nachdem ich sie erst "OK" wieder bekam. Das hauptsächliche Problem war die Mischung vom AmE und BrE.

Ich hatte sie aber ohne Änderungen nochmal genauso abgeschickt und eigentlich habe ich daher eher mit etwas im 3er Bereich gerechnet, aber mit der Note und den sehr Mut machenden Kommentaren bei einigen Aufgaben bin ich sehr zufrieden.

Biologie macht mir gerade total Spaß. Momentan arbeite ich an einem Ökologie Heft, oder besser gesagt auch an der entsprechenden Einsendeaufgabe. Das wird auch die erste die ich einschicken werde. Die Anatomie des Menschen habe ich nämlich übersprungen, das war nämlich für mich schon Stoff genug in der Ausbildung.

Und dann noch Sozialkunde wo auch nur noch ein paar Aufgaben fehlen um die EA los zu schicken.

Ich habe mein Pensum in der letzten Woche auf jeden Fall etwas erhöht und bin so auch ganz zu frieden damit. Ok bis auf das stundenlange Mathe-Grübeln heute, denn eigentlich wollte ich noch etwas für ein anderes Fach machen.

Das Paket für das letzte Quartal der Sek. I ist jetzt übrigens auch angefordert.

Anmelden, um zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Also wird die EA jetzt erstmal beiseite gelegt für 1-2 Tage und dann schaue ich mir das ganze nochmal an. Falls ich zu keiner Lösung komme, wird die ganze Arbeit halt ohne diese Aufgabe eingeschickt und ich erhoffe mir, dass der Fernlehrer mir dann ein wenig Licht ins Dunkle bringen kann.

Wenn du wirklich auch in den nächsten Tagen gar nicht weiter kommst und auch keinen Lösungsansatz hast, frag doch mal beim Fernlehrer nach, bevor du die Aufgabe einreichst. Dann kann er dir vielleicht schon ein paar Tipps geben und du musst keine leere Lösung abgeben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mir geht es gerade bei Mathe ähnlich. Nach einem super Tag in dem alles läuft und man glaubt, dass jetzt der Knoten geplatzt ist, kommt ein "Depri"-Tag an dem nichts mehr geht.

Ich nehm mir dann auch vor, nicht so lange an einer Aufgabe zu sitzen, aber irgendwie ist es immer "Ruck-Zuck" Nacht und ich muss abbrechen. Am nächsten Tag läuft es dann besser.

Ich hab da wohl noch nicht meinen Mathe-Rythmus gefunden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Solche Lernschwankungen sind ganz normal, geht mir auch so. Manchmal habe ich einen Power-Tag und denke "Wow, jetzt kannst du jeden Tag so richtig Gas geben" - und am nächsten Tag fühle ich mich dann ausgepowert und es geht fast gar nichts. Ich versuche auch immer noch oft dagegen anzukämpfen, aber besser ist es vermutlich, das zu akzeptieren und dann die Batterien aufzuladen im Wissen, dass es auch wieder Tage geben wird, wo es besser läuft. Manchmal allerdings bekomme ich im Laufe des Tages auch doch noch die Kurve - oder ein Power-Tag ist mitunter auch mitten drin vorbei...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung