Springe zum Inhalt
  • Einträge
    36
  • Kommentare
    144
  • Aufrufe
    3.248

Ein arbeitsreiches Semester - und ich bin mitten drin!

Anmelden, um zu folgen  
Pinguinchen

204 Aufrufe

Heute war ein sehr guter Tag - ich hab endlich die Ergebnisse meiner beiden Hausarbeiten aus meinem Präsenzstudium bekommen: beide wurden mit 1,0 bewertet. Ich freu mich tota, zumal diese beiden Module mit einer doppelten Gewichtung in die Abschlußnote eingehen l :thumbup: Allerdings: nach dem Modulabschluss ist vor dem Modulabschluss…am Do lauert schon die nächste Prüfung und nächste Woche noch 3 weitere…und dann kann ich mich endlich einmal mehr auf das Psychologiestudium konzentrieren. Am 23/24. habe ich mein erstes Präsenzseminar, darauf freu ich mich auch schon + bin sehr gespannt! :)

Anmelden, um zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Huch…die Fernuni hat meine Studienleistungen aus meinem abgeschlossenen Bachelorstudium auf das "Nichtpsychologische Wahlpflichtfach" angerechnet :) Ich hatte da etwas Bammel, ob die das machen, da ich ja "nur" als Zweithörer an der Fernuni eingeschrieben bin und irgendwo mal etwas gelesen habe, dass man angeblich als Zweithörer nur jeweils eine Prüfung pro Semester ablegen darf (und ich hatte ja schon die VPh in diesem Semester….und keine Ahnung, ob diese Anrechnung als "Prüfung" zählt)….bzw. ob da so was kommt wie "Anrechnungen führen wir nur für Voll- und Teilzeitstudenten durch" - aber nein…alles ordentlich in der Prüfungsverwaltung des Virtuellen Studienplatzes eingetragen :) …wahrscheinlich war das mit "nur eine Prüfung pro Semester für Zweithörer" eine Fehlinformation, ich konnte mich auch problemlos für beide Prüfungen in M1+M2 anmelden :) So…jetzt muss ich aber noch etwas lernen - morgen hab ich meine persönliche Horrorprüfung in Case Management (das liegt mir gar nicht…)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

JUHUU JUHUU JUHUU!!!! Ich hab tatsächlich eine 1 in Case Management bekommen - und das bei unserem Horrorprof….ich kanns gar nicht glauben! Das war so eine angenehme Prüfung und der Prof war gar nicht "Horror", hach ich freu mich total :)

Aber: nach der Prüfung ist vor der Prüfung -> nächste Woche hab ich noch weitere drei Prüfungen - aber heute mach ich gar nichts mehr - GAR NICHTS!!! ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Puuh….nach meinem 1,0-Hattrick hätte ich eigentlich gestern Prüfung Nr.4 gehabt.

"Gehabt" - denn ich bin nicht hingegangen, da ich mich zu schlecht vorbereitet gefühlt habe. Es sind einfach die Nerven mit mir durchgegangen, ich konnte irgendwie gar nichts aufnehmen und ich hatte auch keine innerliche Ruhe, mal ganz entspannt etwas zur Thematik durchzulesen.

Das hat sich nun gottseidank etwas gegeben - morgen habe ich wieder eine mündliche Prüfung und zwar zum Thema "Beratung". Diesem Thema kann man sich schon durch aufmerksames Lesen von wirklich interessant geschriebenen Büchern nähern. Ich habe vor einiger Zeit ein Buch mit dem Titel "Beratungspsychologie" für nur 10€ erworben (reduziert, da nun eine neue Auflage erschienen ist) und dieses hilft mir momentan sehr weiter, mich in dem Beratungsdschungel zurechtzufinden.

In diesem Semester habe ich noch eine andere Lernform für mich entdeckt: und zwar handelt es sich um das aufmerksame und entspannte Schauen von Youtube-Videos zur Prüfungsthematik. Zum Thema Beratung habe ich mir schon mehrere wirklich gute Videos über Beratungsmodelle (Rogers und systemische Beratung) angeschaut, sowie Kommunikation nach Watzlawick und Schulz von Thun. Man bekommt einen guten Einstieg in die Thematik, kann bei interviewgeführten Videos zudem ein Gespür dafür entwickeln, was ein Prüfer fragen könnte und letztlich werden verschiedene Haltungen und Perspektiven sichtbar - und last but not least: man kann sich diese Videos auch mehrfach hintereinander mit einem jeweils anderen Fokus anschauen.

Letzte Woche fragte mich mein Prüfer, wie ich mich vorbereitet hätte, und ich habe ihm auch von den Youtube-Videos berichtet - dass bestimmte Vertreter eines Faches zB im Rahmen eines Kongresses interviewt wurden und ihre Haltung zum Thema verdeutlicht hätten. Er war sehr erstaunt, fand das aber ziemlich gut - nun, vielleicht hilft diese Idee dem ein oder anderen Kommilitonen, sich einem Fach entspannt zu nähern, wenn man einfach mal nicht mehr in der Lage ist, zu lesen, sondern sich einfach mal ein wenig berieseln lassen möchte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Soooo…heute hatte ich meine vorletzte Prüfung für dieses Semester im Masterstudium und ich bin recht zufrieden. Ich hab eine 2,3 bekommen in meiner heutigen mündlichen Prüfung - und ja, es ist eine durchschnittliche Note, aber so lange eine 2 vor dem Komma steht, bin ich zufrieden :) Immerhin arbeite ich Vollzeit und habe mich zwei Studiengängen verschrieben ;) Morgen hab ich dann meine letzte Prüfung und ich hab noch nichts gelernt. Da ich aber im Seminar recht gut mitgearbeitet bzw mitgedacht habe, werde ich jetzt loslegen und die Nacht durchziehen: ich habe vorgeschlafen, ich bin eingedeckt mit Cola, Kaffee, Schoko und Eis - was soll da noch schiefgehen!? Jaaaa ich weiß…eine kontinuierliche Arbeit über das ganze Semester hinweg ist besser als dieser Stress zur Prüfung hin…das weiß ich theoretisch ja auch…es ist nur so….ich BIN faul…und dann hab ich auch keinen wirklichen Notenstress…den Bachelor hab ich insgesamt mit 1,4 abgeschlossen und im Master steh ich aktuell mit 1,5 nicht viel schlechter da…ich lerns wohl nicht mehr, rechtzeitig anzufangen….und ja, ich hab diesbezüglich auch ein schlechtes Gewissen. Okay…auf geht's! TSCHAKKA! :rolleyes::thumbup::D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung