Blogsinn Fernstudium

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    294
  • Kommentare
    1.442
  • Aufrufe
    5.163

Neu sortiert und wieder gut gelaunt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
m.e.l.l.a

40 Aufrufe

Eine Selbstmanagement-Bestandsaufnahme von chillie hat mich heute quasi dazu genötigt, mich hinzusetzen und meinen eigenen Stand zu beurteilen. Schließlich war ich in der letzten Zeit desöfteren unzufrieden mit mir und der Welt.

Eigentlich wollte ich meine Bestandsaufnahme in aller Ruhe nach der am Samstag anstehenden Prüfung durchführen, aber wenn ich sowas einmal im Kopf hab kann ich nicht anders, als mich sofort hinzusetzen. Alles andere macht in solchen Fällen keinen Sinn :)

Ich hab mir also erstmal ein leeres Blatt Papier genommen und meine tausend Gedanken aufgeschrieben. Was ist gut, was schlecht, welche Ideen habe ich, und was sind meine Ziele, wo will ich hin, was will ich erreichen.

Dann wurde das ZTD-Ebook ausgedruckt und ich bin die einzelnen Punkte nochmal durchgegangen. Dabei hab ich mir gleich aufgeschrieben, wie ich das zukünftig abwickeln möchte. Ein paar Änderungen an der Umsetzung hab ich vorgenommen.

Direkt an meinem Schreibtisch hängt nun als Resultat ein schönes buntes und vor allem positives Mindmap (ausnahmsweise nicht handgemalt und nur A4 :rolleyes:). Etwas prosaisch heißt es "Mein neues Leben" und es verzweigt sich in die knallgelben Ziele, in die roten, zur Beachtung mahnenden bisherigen Schwierigkeiten, die nüchtern blauen Baustellen (umzusetzende Gewohnheiten) und in grün, was ich dabei bedenken möchte.

Mein größtes Problem, und das begleitet mich schon seit der Schulzeit, ist dass ich zu schnell zufrieden bin. Deshalb gehe ich nie an meine Grenzen. Mir reicht auch ein gutes Ergebnis, das mit mehr Aufwand besser sein könnte. Ich weiß noch nicht, ob man diese Einstellung ändern kann. Ich würde das jetzt sehr gerne tun. Ich möchte mal sagen können, dass ich gar nicht mehr hätte geben können. Hand in Hand geht das mit meinem inneren Schweinehund. Mir reicht zu oft auch "morgen".

Und ich möchte, auch wenn das jetzt vielleicht nicht direkt zusammenpasst, nicht so streng zu mir sein. Ich mach mir die Stimmung oft selbst schlecht, obwohl es gar nicht nötig wäre. Da muss ich versuchen zu differenzieren, wann ich streng sein muss und wann vielleicht etwas nachsichtiger.

Außerdem möchte ich mich ab sofort bewusst belohnen. Davon hab ich bisher keinen Gebrauch gemacht und ich weiß noch nicht genau, wie ich das umsetzen soll.

Auf alle Fälle hat mir das jetzt richtig gut getan und ich freu mich jetzt richtig auf die nächsten Tage :)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Das hört sich doch nach einer sehr produktiven "Session" an. Jetzt also dran bleiben und ich bin gespannt, was Du in einigen Wochen als erstes Fazit berichten wirst.

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Super, Mella, das klingt wirklich gut und passt glaub ich auch gut zu deinem Typ!

Ich selber bin ja mehr der Chaot, und auch glücklich damit ... anders würde es auch gar nicht gehen, bei meinen "rund-ums-Studium"-Lebensumständen :).

Aber der Chaot in mir rät dir: lass dir Puffer in jeder Hinsicht - zeitlich, in der Umsetzung, in der Disziplin ... Gönn dir ein 80/20 im Sinne von "hab 80% zeitgerecht erfüllt, juhu", "hab mich zu 80% an den Plan gehalten, yippeh" usw. :D

Und vor allem: Du darfst ruhig sehr stolz sein, auf das was du tust, wie du es tust und wie du an deinen Erfolgen arbeitest! Deine Fähigkeit, dich selbst zu organisieren, ist beneidenswert!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Super, Mella, das klingt wirklich gut und passt glaub ich auch gut zu deinem Typ!

Ich selber bin ja mehr der Chaot, und auch glücklich damit ... anders würde es auch gar nicht gehen, bei meinen "rund-ums-Studium"-Lebensumständen :).

Aber der Chaot in mir rät dir: lass dir Puffer in jeder Hinsicht - zeitlich, in der Umsetzung, in der Disziplin ... Gönn dir ein 80/20 im Sinne von "hab 80% zeitgerecht erfüllt, juhu", "hab mich zu 80% an den Plan gehalten, yippeh" usw. :D

Und vor allem: Du darfst ruhig sehr stolz sein, auf das was du tust, wie du es tust und wie du an deinen Erfolgen arbeitest! Deine Fähigkeit, dich selbst zu organisieren, ist beneidenswert!

Jetzt werd ich aber rot : ) Danke für die lieben Worte!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?