Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    40
  • Kommentare
    202
  • Aufrufe
    3.438

An die Arbeit!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kiwibaer

175 Aufrufe

So, Kurzurlaub ist seit Donnerstag vorbei und nun ruft das Lernen wieder.

Ein Wellnessurlaub/Hotelurlaub ist eine Erfahrung wert, allerdings konnten wir feststellen, dass das nichts für uns ist. Wir sind da doch eher die Ferienhaustypen. ;)

Nichtsdestotrotz tat es mal ganz gut ganze 4 Tage die Seele baumeln zu lassen und nicht zu lernen. Wobei ich schon ein kleines bisschen zugeben muss, dass ich schon Lust gehabt hätte. Bis ich dann am Freitag vor dem Heft saß... :lol:

Mir fällt es immer schwer nach ein paar Tagen Abstinenz mich wieder dran zu setzen, aber wenn dann das Thema auch noch langweilig ist, dann ist es um so nerviger. Ich bearbeite gerade das Heft "Berufsbildungspolitik". Könnte ganz spannend sein, würde man meinen. Zwischenzeitlich kommen dann aber so welche Kapitel wie "verfassungsrechtliche Grundlagen" *gäääähnnn*. Bin dabei fast eingeschlafen. Kann nicht mal sagen, was ich da zusammengefasst habe bzw. ob das überhaupt relevant war. Aber gut, Ende nächster Woche sollt ich dann damit fertig werden. Und dann werd ich mich wohl mal an 1B "Schule und Politik in Deutschland" machen.

Für heute bin ich durch. Morgen gehts weiter!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Kiwibear,

Schule und Politik fand ich richtig interessant und spannend (zusammen mit Sozialisation) und die Studienbriefe waren bei mir damals der ausschlaggebende Grund, mich für ein Pädagogikstudium zu entscheiden.

Allerdings sind die Studienbriefe inzwischen überarbeitet und gekürzt worden. Und das (aus meiner Sicht) zum Nachteil, da Zusammenhänge nicht mehr vollständig dargestellt werden.

Ich wünsche dir dennoch weiterhin viel Spaß und viel Erfolg!

anjaro

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo anjaro,

danke, dass du mir Mut machst. :) Nach "Interkulturelle Bildung" war ich mir nich mehr so sicher. Das Heft "Sozialisation" hat mir aber auch richtig gut gefallen.

Bin grad ein bisschen erschlagen. Habe mal wieder in moodle geschaut und festgestellt, dass ich da absolut gar nicht mitkomme. Hatte zu Beginn schon gelesen, dass man sich 1B in Kombi mit 1C überlegen sollte.... und jetzt trifft mich der Hammer. Das hatte ich wohl unterschätzt. Ich bearbeite zwar parallel die Hefte, aber ich schaff es nicht mal, mir die ganzen Beiträge in moodle durchzulesen geschweige denn überhaupt die Aufgaben zu bearbeiten.

Hast du einen Tipp?

Mail folgt. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also wirkliche Tipps werde ich dir wohl nicht geben können.

Ich fand 1B zum Teil sehr spannend, aber eben auch aufwändig, wenn man sich am Lesekurs aktiv beteiligt.

So fand ich die Studienbriefe „Sozialisation“ und „Schule und Politik“ richtig gut und hatte im Lesekurs auch aktiv mitgewirkt. „Interkulturelle Bildung“ und „Funktionen schulischer Erziehung“ waren dagegen nicht so mein Ding. Das lag daran, dass sich irgendwann bei mir so eine Art Lesemüdigkeit breit gemacht hatte und diese Lesekurse erst zum Schluss dran kamen. Dazu kam noch, dass das inhaltlich alles Neuland für mich war und ich mir erst einmal einen Zugang zu den Inhalten schaffen musste. Heute, einige Semester später, sieht es anders aus. Mit zunehmender Auseinandersetzung über solche Themen, verstehe ich einige Dinge besser.

Die anderen beiden Studienbriefe aus 1B hatte ich damals, aus Zeitgründen, überhaupt nicht gelesen. Ferner hatte ich auch gemerkt, dass das Bearbeiten von 2 Modulen (zusammen mit 1A) sehr zeitaufwändig war und auf Kosten meiner Bearbeitungs- und Lernqualität ging.

Für mich war dann irgendwann klar, dass ich wohl pro Semester nur 1 Modul schaffen würde. Auch andere haben über Moodle die Empfehlung ausgesprochen, die Grundmodule einzeln zu absolvieren und erst später, ab den 2er Modulen, zwei Modulkombinationen aus Prüfungsmodul und Hausarbeitsmodul zu wählen.

1C habe ich dann nur noch teilweise kennen gelernt, und 1D habe ich überhaupt nicht mehr bearbeitet (war aber richtig, richtig viel!!!), da ich in dem Jahr die Hochschule gewechselt habe.

Ich hatte übrigens auch 3 Seminare zu 1B besucht. Davon war ich zwei Tage in Hagen, und das war richtig gut. Einer der betreuenden Dozenten hatte damals Vorträge zu den Inhalten gehalten. Den Besuch in Hagen kann ich dir somit empfehlen (wenn so etwas angeboten wird).

Ich bin mir aber sicher, dass du eine Lösung für dich finden wirst und alles zu deiner Zufriedenheit schaffen wirst. Gib dir einfach etwas mehr Zeit. Nicht alle Inhalte liegen einem oder wecken das Interesse in einem. Bei einem Modul ist man mit großem Interesse dabei, und man empfindet es als leicht. Ein anderes Modul erledigt man, weil man es muss. Wichtig ist, dass du dein Ziel weiter im Auge behältst. Und dass du dein Ziel erreichen wirst, davon bin ich überzeugt!!!:thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für die lieben Worte.

Ich werd mal schauen, wie ich das in diesem Semester alles so hinbekomme. Dass die Bearbeitung dieser beiden Module sich leider auch auf meine Lernqualität auswirkt, bleibt dann wohl nicht aus.

Dann heißt es wohl: dieses Semester richtig ackern, damit ich nächstes Semester ein Modul mit einer Klausur und eins mit einer Hausarbeit bearbeiten kann. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung