Springe zum Inhalt
  • Einträge
    118
  • Kommentare
    496
  • Aufrufe
    9.277

Liebster Award - Fragen von Lernhilfentk

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Hep2000

128 Aufrufe

Ich wurde von Lernhilfentk nominiert, dafür vielen Dank, und werde mein Möglichstes tun die Fragen zu beantworten:

So, hier sind nun meine Fragen:

1. Wie waren Deine Erfahrungen zum Studienstart?

Ich habe mich ja sehr spontan entschieden das Studium zu wagen, kann aber nur sagen, dass ich mich bei der Apollon vom ersten Tag an gut aufgehoben fühlte. Alle Fragen wurden schnell beantwortet, man hat mir viel Mut gemacht mich zu trauen und insgesamt ging es dann alles viel leichter und problemloser als ich je erwartet hätte.

2. Gab es Schwierigkeiten beim Start? Wenn ja, wie hast Du sie überwunden?

Unsicher war am Anfang die Frage der Finanzierung und der Organisation. Für eine Familie mit 2 Kindern sind knapp 300€ monatliche Dauerbelastung, plus Kosten für Bücher, Präsenztermine und Co jetzt keine Kleinigkeit. Und ich wusste, dass meine Familie da sehr viel mit tragen muss. Zum Glück hat es wider Erwarten mit dem SBB-Stipendium geklappt und ich konnte mit der Apollon eine individuelle Zahlungsvereinbarung treffen, so dass es jetzt gut machbar ist.

3. Gab es Fächer, die eine besondere Herausforderung waren? Wie hast Du diese gemeistert?

BWL war hart, ich hatte damit vorher nie zu tun und musste mich da erst mal reinfinden. Am Ende ging aber auch das besser als gedacht, zum Einen dank der Hilfe von anderen Studierenden, alle voran Beetlejucine, und mit Hilfe von zusätzlicher Lektüre.

Aktuell kämpfe ich mit Wirtschaftsmathematik, auch das ist für mich eine echte Herausforderung, aber ich bin mir sicher, dass ich auch die bewältigen werde.

4. Hat Dich Dein privates Umfeld unterstützt? Wenn ja, wie?

Eine gute Gelegenheit einen Dank los zu werden, an meinen Mann, der mich sehr unterstützt, während meiner Präsenzzeiten die Organisation zuhause alleine stemmt und mir den Rücken frei hält. An meine Kinder, die wirklich super vernünftig sind, wenn es drauf ankommt, sich viel selbst organisieren und mir so Freiräume schaffen. An meine Schwiegereltern, die immer einspringen wenn es irgendwo klemmt und die Verpflegung meiner Kinder mittags übernehmen. Und an meine Freundinnen vor Ort, die auch schon mal als Kinderbetreuer einspringen und mir seelischen und moralischen Beistand leisten. Ohne diese Menschen wäre es mir nicht möglich meinen Traum vom Studium zu realisieren.

5. Was waren/sind Deine stärksten Eindrücke aus dem Studium?

Ich kann viel mehr als ich immer dachte!

Und es ist überraschend und beeindruckend, wie groß die Hilfsbereitschaft unter Fernstudenten ist, nicht nur an der Apollon intern, sondern auch hier. Auf diesem Weg auch hier noch einen Dank, an alle Blogger und Blog-Leser, die einem Mut machen, und helfen wo sie können!

6. Wie hast Du deinen Alltag organisiert? Was würdest im Rückblick anders machen?

Ich würde den nicht mal organisiert nennen.... ich versuche es zwar, aber bei Familie und Job nebenher ist das manchmal verdammt schwierig. Wenn ich frei habe, dann bemühe ich mich konsequent morgens an meinem Schreibtisch zu sitzen, wenn die Jungs in der Schule sind. Und da dann auch konzentriert zu arbeiten. Klappt mal besser, mal schlechter.

7. Welche beruflichen Chancen sollten sich durch den Studiengang eröffnen?

Puuh, gute Frage.... Fakt ist, ich brauche eine Alternative zur Pflege, und das so schnell wie möglich. Warten, bis die Gesundheit mir das Ende vorgibt, wollte ich auf keinen Fall. Und das Risiko eingehen, dass mir irgendwann Arbeitsamt und Rentenversicherung sagen, was ich zu machen habe, auch nicht. Ich mag meine Arbeit und will auf jeden Fall in dem Bereich bleiben. Also erscheint es mir sinnvoll, mich so weiter zu bilden, dass ich mit meiner Berufserfahrung und dem Studienabschluss eine administrative Stelle innerhalb des Gesundheitswesens einnehmen kann.

8. Welche beruflichen Chancen haben sich tatsächlich eröffnet?

Im Moment noch keine, ich hab ja auch erst angefangen.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Danke für deine Beitrag. Im Alltag flexibel zu sein, gerade wenn du auf einiges auch keinen Einfluss hast, ist ja auch eine gewisse Form von Organisation. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung