Springe zum Inhalt

Projekt "Mastertitel"

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    16
  • Kommentare
    46
  • Aufrufe
    675

Ich bin wieder hier....

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Arrey Jules

154 Aufrufe

...in meinem Revier,

war nie wirklich weg,

hab mich nur versteckt!

Hallo Ihr Lieben,

lang nichts mehr gehört – schon klar :blushing:

Ich will hier nicht wie sich vermuten lassen würde über den eigentlichen Inhalt von Westernhagens Song philosophieren, ich will die Zeilen für meinen eigenen Inhalt nutzen und entwenden, da er einfach so unglaublich gut passt und mir spontan in den Sinn kam als ich mich zu diesem Post entschied.

Ein halbes Jahr, verdammt lange Zeit könnte man sagen. Aber nein, für mich war es ein kleiner Abschnitt meines Lebens, der nun wieder zu Ende ist. Was ist passiert?

Ja eine berechtigte Frage (wer sie nicht gestellt hat, springt ans Ende des Posts bei Interesse).

Alle guten Dinge sind bekanntlich Drei:

1 – Ich beginne ein Studium neben der Arbeit an der IUBH.

2 – Ich starte wieder voll durch im Sport und Handball

3 – Ich beginne einen neuen herausfordernden Job.

Ja nein so einfach ist das dann nicht, ich setze kurz nach meinem letzten Post einen drauf und trenne mich privat von meinem Lebenspartner. Nein, ich habe euch daran nicht teilhaben lassen und ich werde das auch jetzt nur im kleinsten Rahmen hier tun, Einwände eurerseits werden nicht akzeptiert und unter den Tisch geschwiegen.

Es gab also keine Posts mehr, da ich wieder schnell Entscheidungen treffen musste und zwar lieber gestern als heute, da die VWL Klausur anstand und wenn ich sage, dass ich diese nicht hätte bestanden, ist das keine Untertreibung oder der Aufruf zu sagen, das hätte schon irgendwie geklappt. Nein – es half alles nichts, ich legte innerhalb weniger Stunden ein Urlaubssemester ein (Die Stunden sind eher meine gefühlsmäßige Zeitansage, da die Hilfestellung und Reaktion der IUBH wirklich enorm war. Realitätsnäher ist dann doch ca. 1 Woche bis ich den Wisch mit der bestätigten Urlaubsbescheinigung im Briefkasten hatte.)

Damit war klar – es sind 6 Monate um wieder auf die Beine zu kommen mental, örtlich umzuziehen und wieder bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, das Studium wieder aufzunehmen und in mein Leben zu integrieren. Ein wenig ironisch, wenn man bedenkt, dass DAS die eigentliche Mammutaufgabe ist und man doch eigentlich dachte mit dem Urlaubssemester eine Aufgabe für den Moment losgeworden zu sein.

Was soll ich also noch groß sagen, das war in möglichst kurz mein halbes Jahr ohne Post hier.

Wie meine eingangs gewählten Zeilen verraten, bin ich wieder hier und war nie wirklich weg!

Ich hoffe ihr steht ein wenig auf Happy Ends :lol:

Seit gestern bin ich wieder offiziell eingeschrieben und studiere wieder.

Daher auch heute an Tag zwei schon mein kurzes Lebenszeichen hier :rolleyes:

Ich lese schon wieder auf dem einen oder anderen Blog umher wie es euch den so ergangen ist, da ich zwar gedanklich nicht vom Studium abgeschaltet hatte und es immer im Hinterkopf hatte, mich dennoch aber bewusst ein wenig auch hiervon ferngehalten habe um das halbe Jahr so zu nutzen wie es nötig war. Daher würde ich mich aber umso mehr über jeden freuen, der zurück zu mir und meinem Blog findet :thumbup:

Ich bin also wieder hier.... war nie wirklich weg :rolleyes:

Liebste Grüße,

AJ

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Schön, dass du wieder da bist :-) - Und ja, ich mag Happy Ends.

Wie sieht es denn aktuell bei Ding 2 und Ding 3 aus? Hat sich das alles eingependelt?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Schön, dass du wieder da bist :-) - Und ja, ich mag Happy Ends.

Wie sieht es denn aktuell bei Ding 2 und Ding 3 aus? Hat sich das alles eingependelt?

Danke :rolleyes:

Also im Handball habe ich auf ein Training in der Woche reduziert wegen der Strecke und der Zeit, aber immer schaffe ich das auch nicht. Aber zu den Spielen gehe ich jedes Wochenende und auch meine Dienste im Verein erledige ich so gut es geht alle paar Wochen.

Das liegt aber viel am Job, da hat sich schon alles eingependelt. Ich habe nach der Probezeit sehr positives Feedback erhalten, jedoch muss ich dafür auch mächtig Einsatz zeigen und Zeit investieren. Bei 40 Stunden ist es bisher nie in der Woche geblieben, meist sind es 45-47 Stunden und das ist wirklich viel, dazu noch eine Stunde Fahrtweg täglich zusammen.

Aber es fordert mich und ich denke für meine Karriere hier wirklich alles richtig zu machen. Für die Prüfungen Habe ich Freitags jetzt immer Urlaub nehmen können, ein kleines Entgegenkommen des Unternehmens :thumbup:

Aber ich hab jetzt auch damals nicht erwartet gehabt, dass es im Controlling beim Tier1 Automobilzulieferer leicht oder langweilig wird :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei einer Arbeitsbelastung von 45-47 Stunden plus Fahrtzeiten stelle ich es mir in der Tat als besondere Herausforderung vor, dann auch noch das Fernstudium unterzubringen und in den Sport investierst du ja nach wie vor auch noch einige Zeit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung