Springe zum Inhalt
  • Einträge
    26
  • Kommentare
    117
  • Aufrufe
    2.535

M.Sc. vs. M.Eng

Volker88

477 Aufrufe

Pünktlich zum 1. Oktober hat die WBH den Master of Engineering - Maschinenbau gestartet und damit auch die PO sowie die Modulübersicht veröffentlicht. Da der Studiengang ja ursprünglich mein Ziel war, habe ich mir natürlich die einzelnen Module angesehen. Allerdings muss ich doch sagen, das ich die richtige Entscheidung getroffen habe und der M.Sc. - Technology and Innovation Management besser zu meiner beruflichen Tätigkeit passt.

 

Bei dem M.Eng hätte ich mir allerdings etwas Arbeit erspart, da ich mir wohl das komplette 1. Semester hätte anrechnen lassen. Es sind auch interessante Module enthalten wie "Höhere Technische Mechanik" oder "Höhere mathematische Methoden". Nur würde ich diese wohl eh nicht brauchen und mir war ehrlich gesagt Technische Mechanik im Bachelorstudium schon schwer genug. Da bräuchte ich nicht nochmal eine Steigerung.

 

Ansonsten habe ich mittlerweile 3 von 4 Studienheften des Moduls "Innovation Management" durchgelesen. Mein Englisch hakt noch etwas, da häufig begriffe verwendet werden die mir nicht geläufig sind, da ich dafür andere synonyme verwenden würde. Aber ich trage immer alle neuen Vokabeln in meinen Vokabeltrainer bei Babbel.de ein. Mit der Zeit werden es auch immer weniger Vokabeln die ich nachschlagen muss.

Ich habe allerdings festgestellt, das ich das Lernen etwas anders angehen muss als beim Bachelor. Wenn ich das letze Heft des Moduls durchgelesen habe werde ich die einzelnen Hefte nochmal durcharbeiten und mir dann Zusammenfassungen schreiben. Meiner Meinung nach sind die zum lernen für solche "trockenen" Module einfach zwingend Notwendig.

Künftig will ich dann bei anderen Modulen auch zuerst nur die Hefte durchlesen und grundlegend verstehen (d.h. eventuelle Vokabeln nachschlagen und lernen etc.) Im zweiten Durchgang dann eine Zusammenfassung erstellen und dann mit der Zusammenfassung final für die Klausur lernen.

 

Mittlerweile haben sich auch noch 2 andere Studenten meines Studiengangs im StudyOnline geoutet und laut Information der Hochschule sind aktuell 8 Studenten in meinem Studiengang eingeschrieben. Diese Woche will ich eventuell mal bei der Hochschule anrufen und nachfragen ob es erlaubt ist die Hefte mit in die Klausur zu nehmen, da dazu noch alle Informationen im Online Campus fehlen.

 

Eigentlich wollte ich das letzte Woche schon machen, doch zur zeit hab ich beruflich viel zu tun und kam bisher nicht dazu. Da muss ich auch mal sagen das es deutlich einfacher war, im Schichtsystem zu arbeiten und zu studieren als jetzt mit flexibler Arbeitszeit. Meistens ist der Arbeitstag eben nicht nach 8 Stunden vorbei. Nach der Frühschicht war um 14 Uhr Feierabend und ich hatte Zeit zum lernen. Jetzt komm ich meist erst gegen 17 Uhr Heim und muss dann noch lernen.

Demnächst werde ich auch noch an einem Englischkurs während der Arbeit teilnehmen, sofern ich dafür die Zeit finde. Ich brauch zwar nicht unbedingt einen Englischkurs, da ich eh täglich auf Englisch kommuniziere, aber es kann sicherlich nicht schaden.

 

 



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Interessant, dass du eine Info zu den Studierendenzahlen erhalten hast - diese sind bis jetzt ja wirklich noch sehr überschaubar - was Vorteile und auch Nachteile mit sich bringen kann.

Hast du denn den Eindruck, dass die von der WBH in den Heften verwendeten englischen Begriffe auch passend und nur anders sind als die, welche du verwendet hättest. Oder findest du es unrund von den Formulierungen her?

Ich denke mal, dass du von so einem Englischkurs in sofern profitieren kannst, also dort vielleicht manche Punkte oder auch Schwachstellen strukturierter angegangen werden können, als dies im Alltag der Fall ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

TIP: Du kannst in SO (StudyOnline) unter Benutzersuche auch nach Deiner Studiengangsnr. (In SO einloggen und unter "Mein Studium" ist das die SG-Nr) suchen. Dann findest Du alle "Gleichgesinnten".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hast du denn den Eindruck, dass die von der WBH in den Heften verwendeten englischen Begriffe auch passend und nur anders sind als die, welche du verwendet hättest. Oder findest du es unrund von den Formulierungen her?

Ich finde die begriffe sind passend und von den Formulierungen ist es auch rund. Nur versucht man selbst ja immer die einfachsten Begriffe zu verwenden, bzw. bürgern sich mit der Zeit begriffe ein und dann nutzt man selbst natürlich immer zuerst einmal die Wörter, die man dafür gelernt hat.

TIP: Du kannst in SO (StudyOnline) unter Benutzersuche auch nach Deiner Studiengangsnr. (In SO einloggen und unter "Mein Studium" ist das die SG-Nr) suchen. Dann findest Du alle "Gleichgesinnten".

Das geht aber nur wenn die Benutzer sich für die Suche freischalten. Und bei 9 aktiven Profilen in der Benutzersuche findet mann nicht so viel :-) Davon sind 5 Profile WBH Mitarbeiter und 4 Studenten, inkl. meiner Person

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung