MSc. IT im Gesundheitswesen

  • Einträge
    91
  • Kommentare
    325
  • Aufrufe
    7.861

Der nächste Countdown läuft

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
schwedi

380 Aufrufe

Nur noch fünf Wochen bis zur Zertifizierungsprüfung. :blink:

 

Vor nicht mal drei Tagen hatte ich den Transfernachweis für die PM-Zertifizierung für den zweiten Korrekturlauf eingesendet und bereits gestern Abend wieder bekommen. Da solche Themen wie berechneter Netzplan drankamen, hatte ich Einiges an Rückmeldungen erwartet. Entweder ist der Korrektor nicht wirklich in die Tiefe der Vorgänge und ihrer Anordnungsbeziehungen eingestiegen, oder es gab tatsächlich nichts zu beanstanden und Project hat richtig gerechnet :rolleyes:. Die Beanstandungen sind insgesamt sehr gering ausgefallen.

 

Bislang habe ich die Kapitel

  • Projektziele,
  • Projektumfeld und Stakeholder,
  • Risikoanalyse,
  • Projektorganisation,
  • Phasenplanung,
  • Projektstrukturplan und
  • Ablauf- und Terminplanung

praktisch fertig.

 

Am großen Batzen Einsatzmittel- und Kostenplanung habe ich angefangen zu arbeiten. Danach folgen noch die Kapitel

  • Konflikte und Krisen
  • Ergebnisorientierung und
  • Projektstart und -ende.

 

Dankenswerterweise ist für Samstag im Sauerland Regen angesagt. Wir hatten nämlich überlegt dort zum Langlaufen hinzufahren. Wenn es aber am Samstag gießt, dürfte die Loipe ziemlich hinüber sein, so dass sich die mindestens anderthalb Stunden Aufwand pro Richtung nicht lohnen würden.

Gott sei Dank! Denn ich muss mal in die Pötte kommen mit dem Transfernachweis, und das soll am Wochenende geschehen.

Nach diesem Wochenende wird es nämlich kein freies Wochenende mehr bis zur Prüfung geben. Ende Januar bin ich für vier Tage in München, das verlängerte Faschingswochenende im Allgäu (wenn es nicht gerade Dauerregen gibt) und die zwei darauffolgenden im Skiurlaub in Österreich.

Und es ist dringend an der Zeit mit dem Lernen zu beginnen.

 

Gestern hatte ich nach dem Telefon-Interview in der vorletzten Woche das erste Vorstellungsgespräch bei der Biotech-Firma. Ich habe es als durchweg positiv empfunden und freue mich, wenn ich in die zweite Runde käme. In einer bis anderthalb Wochen soll ich eine Rückmeldung erhalten. Sehr nett fand ich die Gratulation zum frisch abgeschlossenen Studium. Außer meinen Eltern und meinem Mann ist es noch niemandem im Umfeld eingefallen das zu tun.

 

Ansonsten warte ich gespannt, wann wohl das Zeugnis und die Urkunde von der Uni kommen werden.

Ich weiß ja, ich bin viel zu ungeduldig... :rolleyes:

Zum Trost kann ich mich schon mal für den Institutstag  Anfang Juli anmelden. Der findet wieder direkt am See in Konstanz statt.

Wenn ich den Wink des Profs richtig verstanden habe, dann würde ich sogar an der Abschlussfeier des aktuellen Master-Jahrgangs teilnehmen können, mit Talar und allem Drum und Dran. Daran habe ich gar nicht mehr gedacht, weil ich meine Abschluss sozusagen zwischendurch gemacht habe. Außerdem bin ich mir gar nicht so sicher, ob ich den persönlichen Spruch des Profs, mit dem jeder Absolvent bedacht wird, hören möchte. Das wird sicherlich irgendwas in Richtung Langzeitstudent werden...

Aber das Ritual des Hutwerfens würde für mich einfach einen richtigen Abschluss des Studiums bedeuten.

 

 

 

 

 

 

 


4 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


4 Kommentare


Na dann müssen wir das nachholen: Herzlichen Glückwunsch zum firsch abgeschlossenen Studium! Und viel Erfolg bei Bewerbung und dass Du weiter kommst und am Ende die Stelle bekommst! :thumbup:

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke Dir!

Damit war um Himmels willen aber nicht die fi-Gemeinde gemeint! Sondern der Freundes-/Bekanntenkreis.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Ich denke mal hier die Glückwünsche kommen, wenn es so "richtig" offiziell ist und du die Urkunde vorweisen kannst.

 

Bisher haben noch alle, die an Abschlussfeiern teilgenommen haben, hinterher berichtet, dass es sich gelohnt hat. Das der Prof. für jeden Absolventen persönliche Worte finde ist ja erstmal nett, finde ich. Aber natürlich nicht so nett, wenn es dann eine eher spitze Bemerkung werden sollte ;)

 

Für das Bewerbungsverfahren drücke ich dir die Daumen.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Markus:

Es ist eher so, dass ich irgendwie bei den ganzen Freunden und Bekannten im Kopf habe, was bei ihnen gerade los ist mit Studium/Weiterbildungsprüfungen/Bewerbungen etc. und mich, wenn man Kontakt hat, danach erkundige. Umgekehrt ist es halt nicht so der Fall.

Das ist ja auch nicht dramatisch und es gibt ja auch Wichtigeres. Es war mir eben gestern im Vorstellungsgespräch so positiv aufgefallen, als sie mir dazu gratulierte.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?