• Einträge
    15
  • Kommentare
    71
  • Aufrufe
    2.619

Erstes Skript: Check

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Julia

276 Aufrufe

Einen wunderschönen guten Abend euch allen,

 

wie ihr es schon der Überschrift entnehmen könnt, habe ich mein erstes Skript, Selbst - & Zeitmanagement, abgeschlossen. Auch wenn ich noch nicht intensiv gelernt, geschweigedenn eine Prüfung absolviert habe, ist es für mich ein erstes Erfolgserlebnis und beflügelt mich regelrecht. :)

 

Nachdem wir uns am Rosenmontag (By the way: Über Köln lachte die Sonne...:P) bereits von der Karnevalssession verabschiedet haben, konnte ich mich auskurieren und bin mit dem Skript schnell weitergekommen.

 

Darüber hinaus hatte ich diese Woche ein sehr positives Beurteilungsgespräch auf der Arbeit, wobei auch mein Fernstudium wieder eine große Rolle spielte. (Auch wenn ich nicht dazu verpflichtet gewesen wäre, lag es mir dennoch am Herzen, meine Kollegen und Vorgesetzten über mein Studium zu informieren.) Es ist schön zu hören, dass diese zusätzliche Mühe anerkannt wird und sehr gute Möglichkeiten nach einem abgeschlossenen Studium wurden mir ebenfalls für die Zukunft bescheinigt. Das war der Plan ;-).

 

Ich habe dann direkt heute mit "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" angefangen, was endlich einen etwas engeren Bezug zum Studium an sich hat. Versteht mich nicht falsch, Selbst - und Zeitmanagement war ebenso interessant und für mich persönlich sehr hilfreich, um viele Aspekte meines Zeitmanagements zu reflektieren. Aber gegen Ende habe ich mich dann schon immer mehr nach etwas konkreterem gesehnt. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. :thumbup:

 

Schon jetzt wird mir wieder bewusst, wie sehr die Zeit doch rast und wie schnell sich die blauäugige Vorstellung von vielen freien Wochenenden, die man bis zur Prüfung zum lernen nutzen kann, verflüchtigt.

Meine Prüfung werde ich ja, wie schonmal erwähnt, am 19. März schreiben. Das sind jetzt noch vier Wochenenden, von denen zwei schon wieder komplett und zwei zur Hälfte verplant sind. Eventuell könnte das eine kleine Panikattacke verursachen, aber da hilft nichts außer ein ausgeklügelter Lernplan, an den ich mich bereits gesetzt habe und an den ich mich auch halten werde. Von nichts kommt nichts, hab ich Recht?

 

Also - Ärmel hochkrempeln, Tasse Tee kochen und ab an den Schreibtisch. 

 

Macht euch noch einen schönen Abend. :)

 


6 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Konntest du aus dem Heft Selbst- und Zeitmanagement denn irgendwas für dich konkret umsetzen oder ändern? Oder blieb es dafür zu theoretisch?

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich konnte definitiv etwas für mich umsetzen. Das fing bei Kleinigkeiten an, wie dass ich einer Kollegin gegenüber direktes Feedback unter Beachtung der im Skript angegeben "Regeln" gegeben habe (habe darauf eher unbewusst geachtet). Darauf habe ich persönlich vorher nie so geachtet und es wurde direkt sehr positiv aufgenommen. Darüber hinaus auch bei meiner Zeitplanung und Prioritätensetzung. Ich bin an vielen Stellen ernsthaft ins Grübeln geraten (insbesondere an dem Punkt, wie meine Wunsch - und tatsächliche Zeiteinteilung auseinander klaffen) und ich würde behaupten es hat auch schon etwas an meiner Einstellung geändert. ;-) Es waren sogar Tages - / Wochen - / Monatspläne angehängt, die man sich ausdrucken und anhand der im Skript gegebenen Tipps ausfüllen kann. 

Es war für mich in jedem Fall sehr hilfreich! :)

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?